Mobilfunkverträge

Vodafone erweitert mehrere Tarife um 5G-Nutzung

Mobilfunkanbieter Vodafone hat angekündigt, den Nutzern seiner Smartphone-Tarife Red, Young und Red Business fortan Zugang zum 5G-Netz zu ermöglichen - und das ohne Zusatzkosten.

© Vodafone

Vodafone bringt Gigabit-LTE nach Düsseldorf und Berlin.

Wie Vodafone in einer aktuellen Pressemitteilung bekanntgegeben hat, erhalten Kunden der Tarife Red, Young und Red Business des Mobilfunkanbieters Zugang ins schnellere 5G-Netz. Das Unternehmen wolle "5G für jedermann anbieten" und schalte diese Option daher für bestehende Verträge ab sofort ohne Aufpreis frei.

Um im 5G-Mobilfunknetz von Vodafone zu surfen, ist es fortan nicht mehr notwendig, die kostenpflichtige 5G-Option zum Vertrag hinzuzubuchen. Verträge von Bestandskunden, bei denen die 5G-Nutzung nachträglich aktiviert wurde, werden automatisch umgewandelt.

Mit den neuen Tariferweiterungen ist die Nutzung von 5G-Mobilfunk bei Vodafone bereits ab 9,99 Euro pro Monat möglich.

Weitere Details zur Umstellung finden Kunden auf der offiziellen Webseite des Providers.

Mehr zum Thema

Vodafone Red-Tarife

Die neuen Red-Tarife von Vodafone bieten mehr Datenvolumen und Wifi-Calling. Außerdem kann man das Datenvolumen in den nächsten Monat mitnehmen.
Antwort auf Telekoms StreamOn

Netflix, Spotify und Co: Im Oktober starten neue Red- und Young-Tarife mit Vodafone Pass für unbegrenztes Datenvolumen für ausgewählte Apps.
Tarife mit digitaler SIM-Karte

Vodafone bietet neben physischen SIM-Karten ab sofort auch eSIM-Tarife an. Bisher können diese Option allerdings nur Postpaid-Kunden buchen.
Deutlich mehr Datenvolumen in den neuen Tarifen

Die Red-Tarife für das restliche Jahr 2019 sind von Vodafone offiziell vorgestellt worden. Ab dem 21. Mai gelten die neuen Bedingungen.
Allnet-Flat ohne Laufzeit

Mit CallYa Digital will Vodafone preisbewusste Kunden von Discount-Anbietern ansprechen. Der Tarif mit Allnet-Flat ist monatlich kündbar.