Tarif-Update

Vodafone Kabel: „Upload 50“ für manche Nutzer gratis - 2. Update zur Verfügbarkeit

Vodafone-Kabel-Kunden können „Upload 50“ für 2,99 Euro mtl. buchen. Update 2: Laut Vodafone handelt es sich beim Gratis-Angebot um einen Fehler.

Vodafone Kabel: Upload 50

© pc-magazin.de

Neukunden bei Vodafone Kabel können "Upload 50" für 2,99 mtl. hinzubuchen. Bestandskunden aktivieren die Option im Kundencenter.

Update 2 (28.06.2018): Der Service von Vodafone Kabel hat sich gegenüber einer Anfrage geäußert. Ein Kunde wollte auf Twitter wissen, warum andere Nutzer "Upload 50" angeblich kostenlos erhalten (siehe Update 1), während der Kunde die 2,99 Euro mtl. bezahlt (Originalmeldung). Der Service antwortete: "Scheinbar handelt es sich um eine [sic!] Anzeigefehler. Aktuell bieten wir die Aktion nicht kostenfrei an. ^bjk".

Auf eine weitere Anfrage antwortete der Vodafone-Account mit: "es handelt sich dabei um einen technischen Fehler. VG ^ask". Damit ist zumindest von offizieller Seite ein Statement vorhanden. Verwirrung herrscht dennoch, da Nutzer laut eigenen Aussagen (etwa bei den Antworten zum Tweet oder bei Mydealz - siehe unten - oder auf Cashys Blog) die Option kostenlos gebucht und freigeschaltet bekommen haben. Wir beobachten das Thema weiter und halten Sie auf dem Laufenden.

Update 1 (27.06.2018): Kunden von Vodafone Kabel haben auf dem Schnäppchenportal Mydealz berichtet, dass sich die Option "Upload 50" im Nutzerkonto bzw. Kundenportal gratis aktivieren lässt. Das wird von einigen Nutzern bestätigt, während andere die Option für höheren Upload-Speed noch suchen.

Ein weiterer Nutzer hat den Support von Vodafone kontaktiert und die Infos daraus veröffentlicht. Demnach ist es abhängig vom Anschluss bzw. vom Segment, an dem der eigene Internetanschluss geschaltet ist, ob "Upload 50" verfügbar ist und angezeigt wird oder nicht.

Wer zuvor bereits die Option "Gratis-Speed-Upgrade" aktiviert hat, soll diese entfernen, um Upload 50 nutzen zu können. Für "Upload 50" benötigen Sie kein Providergerät. Auch ein eigener kompatibler Router unterstützt den schnelleren Upload.

Problematisch wird es laut unserer Erfahrung außerdem, wenn Sie die Homebox 3 (AVM Fritzbox 6490 Cable) zwar gebucht haben, diese nach einem Routerwechsel jedoch noch nicht gekündigt haben. Trifft weder ein aktiviertes "Gratis-Speed-Upgrade" noch eine Situation wie just beschrieben zu, dürfte ein Anruf bei der Kunden-Hotline weiterhelfen.

Originalmeldung vom 11. Juni 2018

Wer sich bei Vodafone Kabel schon einmal über niedrige Übertragungsraten im Upload beschwert hat, bekommt zum Start der Cebit 2018 eine willkommene Nachricht. Vodafone Kabel bietet ab sofort die Funktion „Upload 50“ an, die die Geschwindigkeit für den Upload auf 50 Megabit pro Sekunde anhebt. Die Option kostet 2,99 Euro im Monat uns lässt sich mit einer Mindestlaufzeit von einem Monat über das Vodafone-Kundencenter aktivieren.

Upload 50 steht für alle „Internet & Phone“-Tarife von Vodafone Kabel zur Verfügung, ausgenommen sind der Tarif mit 32 und 500 Mbit. Als Voraussetzung muss der Nutzer in seinem Heimnetz die AVM Fritzbox 6490 (auch: Homebox 3) als Modem betreiben. Alternativ sind auch die Providergeräte Compal CH6640 und CH7466 CE sowie Hitron CVE-30360, Sagemcom FAST5460 und Technicolor TC7200K kompatibel. Wer Interesse an der „Upload 50“-Funktion hat, kann sie im Vodafone-Kundencenter unter Geräteoptionen finden und aktivieren. Neukunden können die Option beim Tarifabschluss mitbuchen.

Kunden der Tarife 100, 200 und 400 Mbit nutzen normalerweise Upload-Raten von maximal 6, 12 und 25 Mbit pro Sekunde. Durch ein Upgrade auf 50 Mbit/s lassen sich in der Praxis knapp 6 Megabyte pro Sekunde hochladen. Damit sind die meisten privaten Streaming-Anwendungen oder die Freigabe großer Datenmengen nicht mehr nur auf das Heimnetzwerk beschränkt.

Upload 50 nicht mit Turboloader verwechseln

Nicht zu verwechseln ist die kostenpflichtige Zusatzoption „Upload 50“ mit dem kostenlosen Turboloader, den Vodafone Kabel zuvor vorgestellt hat. Dabei wird für kurze Zeit und lediglich bei freien Ressourcen kurzzeitig der Upload erhöht. Informationen über die schnellere Datenrate gibt es nicht, dafür aber eine Beschränkung des Highspeed-Datenvolumens: 15 Megabyte.

Mehr zum Thema

Waytation Waytags
Cebit 2018

Das Wiener Start-up Waytation hat den Einsatz von Waytags für die Cebit 2018 angekündigt. Das sind Bluetooth-Gadgets zur anonymen Analyse von…
5G Logo
Cebit 2018

Die nächste Mobilfunkgeneration wirft ihre Schatten voraus. Die Messe gewährt einen Ausblick auf die Datenübertragungstechnik von morgen.
LTE Netzausbau
Cebit 2018

Zum Start der diesjährigen Cebit gab Vodafone bekannt, sein LTE-Netz weiter ausbauen zu wollen. Im Fokus stehen Gebiete, die oft mit Funklöchern…
Augmented Reality im Smartphone
Cebit 2018

Das Startup VRTX Labs präsentiert zur Cebit 2018 eine Augmented-Reality-App. Diese soll dem Besucher nicht nur helfen, sondern seinen Besuch auch…
Finney Smartphone
Cebit 2018

Die ersten Smartphones mit Blockchain-Technologie sollen bald verfügbar sein und digitale Währungen sicherer und im Alltag zugänglicher machen.
Alle Testberichte
Nokia 5.1 im Test
Smartphone
69,6%
Kann der Nachfolger des Nokia 5 im Testalltag die hohen Erwartungen erfüllen, die das high-endige Äußere verspricht?
Hyundai Nexo
Brennstoffzellen-SUV
Mit dem Nexo bietet Hyundai die zweite Generation seines Brennstoffzellen-SUVs an. Technik und Reichweite überzeugen im Test und machen Lust auf mehr.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.