Künftiges Update gegen Fake-News

Whatsapp-Kettenbrief: „100 GB Datenvolumen für die Quarantäne“ ist ein Fake

Nein, Es gibt keine „100GB Internetdaten für Quarantine (CORONAVIRUS)“, wenn Sie einen Whatsapp-Kettenbrief weiterleiten. Ein künftiges Update schafft Abhilfe.

© Tiko / Fotolia.com

100 Gigabyte mehr Datenvolumen würde wohl jeder nehmen. Bei Whatsapp finden sich diese aber nicht.

Whatsapp-Nutzer teilen Kettenbriefe und füllen Gewinnspielformulare aus, in der Hoffnung während der Coronakrise „100GB Internetdaten für Quarantine (CORONAVIRUS)“ zu erhalten – also 100 Gigabyte an zusätzlichem Datenvolumen für die häusliche Isolation oder gar eine tatsächliche Quarantäne aufgrund der Krankheit Covid-19. Ganz klar – so ergab der Fake-Check des Online-Sicherheitsblogs mimikama.at: Nein, der Kettenbrief verspricht mehr als er hält. Sie bekommen kein zusätzliches Datenvolumen über Whatsapp!

Der Whatsapp-Kettenbrief lockt in einem Original, das der Quelle vorliegt, mit „100 GB Internetdaten ohne Aufladung Für QUARANTINE (CORONAVIRUS)“ [sic!]. Diese sollen 60 Tage zur Verfügung stehen und in jedem Mobilfunknetz abzurufen sein. Über eine URL soll der Nutzer das Upgrade „herunterladen“ können.

Tatsächlich führt der Link zu einem sinnlosen Pseudogewinnspiel, das sich Mimikama genauer angesehen hat. Wer unüberlegt teilnimmt und seine Daten eingibt, spürt die Folgen nicht direkt – außer dass sich kein neues Datenvolumen vorfinden lässt. Womöglich nehmen Spam zu oder es mehren sich spezialisierte Spear-Phishing-Angriffe mit Originaldaten. Wenn Sie dies und Schlimmeres vermeiden wollen, ignorieren Sie solche Kettenbriefe einfach.

Whatsapp-Update gegen Fake-News

Zukünftig können Sie auch eine Funktion von Whatsapp nutzen, um Fake-Meldungen wie die erwähnte und viele weitere schnell aufzudecken. Über eine Suchfunktion sollen sich in Whatsapp künftig Kettenbriefe auf Google suchen lassen. So finden Sie zu Artikeln wie diesen und wissen, dass sich hinter Whatsapp-Kettenbriefen meist nicht viel Wahres verbirgt.

Lesetipp: Whatsapp - echte Einschränkungen wegen Coronavirus

Die Whatsapp-Experten von WABetaInfo haben sich die aktuelle Android-Beta 2.20.94 von Whatsapp angeschaut und das Feature entdeckt. Die Entwickler arbeiten derzeit an der Funktion. Ein Termin für die Integration in der für jeden zugänglichen Whatsapp-Version inkl. aller Plattformen steht noch nicht fest.

Mehr lesen

Spam-Nachrichten

Manche Spam-Nachrichten machen auf WhatsApp immer wieder die Runde. Wir erklären, wie Sie Kettenbriefe erkennen und was Sie dagegen tun können.

connect-Podcast zur Coronavirus-Krise

Mehr zum Thema

Weiterleiten-Funktion eingeschränkt

Whatsapp reagiert angesichts der Coronavirus-Pandemie auf die zunehmende Verbreitung von Fake News. Die Weiterleiten-Funktion wird nun limitiert.
Warnung vor Snaptube

Snaptube ist ein beliebter Youtube-Downloader für Whatsapp. Ein halbes Jahr nach ersten Warnungen gerät die App wieder in den Fokus.
WhatsApp-Kettenbrief

Aldi-Gutschein wegen Corona? Bei dieser WhatsApp-Nachricht handelt es sich um einen Kettenbrief. Das angebliche Gewinnspiel greift Nutzerdaten ab.
Gibt WhatsApp Metadaten weiter?

Der Bundesdatenschutzbeauftragte warnt davor, dass WhatsApp Daten an Facebook weitergeben könne. Der Messenger-Dienst widerspricht dem Vorwurf.
Click-to-Chat

Die Telefonnummern von WhatsApp-Nutzern können in der Google-Suche auftauchen. Wir erklären, wann das passiert und wie Sie sich schützen.