Phishing

Whatsapp-Kettenbrief: Warnung vor Marlboro-Gutschein

Cyberkriminelle verteilen über Whatsapp wieder die Marlboro-"Gutscheine. Tatsächlich steckt ein Phishing-Versuch hinter dem "Marlboro Promotion Day".

© Mimikama

Bei über Whatsapp geteilte Links für Gewinnspiele ist grundsätzlich Vorsicht geboten.

Auf Whatsapp bieten Kriminelle wieder angebliche Gewinnspiele mit Marlboro-Päckchen als Preis an. Tatsächlich stecken hinter der Masche aber Cyberkriminelle, welche Nutzer-Daten abgreifen möchten. Aktuell kursieren verschiedene Versionen der "Marlboro"-Nachrichten, laut denen der Empfänger kostenlose Kartons erhält oder die Chance hat, Päckchen zu gewinnen. Meist ist eine Bedingung für kostenlose Zigaretten, dass der Anwender die Phishing-Nachricht an Whatsapp-Freunde weiterleitet. 

Wie der Sicherheits-Blog Mimikama berichtet, ist in der Phishing-Nachricht ein Link integriert, der zu einer Online-Umfrage weiterleitet. Dort klickt sich der Nutzer zuerst durch einen Fragebogen. Welche Antworten das Opfer des Phishing-Versuchs gibt, ist unwichtig, denn jeder gewinnt schlussendlich die "Marlboro Probier-Pakete".  

Nach der Gewinnbestätigung fragen die Cyberkriminellen personenbezogene Daten wie Name, Wohnort, Telefonnummer und E-Mail-Adresse ab. Auf der Webseite selbst fehlt beispielsweise das Impressum, welches seriöse Unternehmen immer angeben würden. Nach Absenden der persönlichen Daten war der Phishing-Versuch erfolgreich und die Seite leitet den Nutzer automatisch auf eine dubiose Webseite mit pornografischem Hintergrund weiter. Sollte man seine Daten unter dieser Webseite preisgegeben haben, könnten die Kriminellen diese weiterverkaufen. Der Erhalt von Spam-Mails auf das E-Mail-Konto ist auch wahrscheinlich.  

Lesetipp: Android sicher machen - 10 Tipps, die Sie beachten sollten

Falls Nutzer eine Nachricht mit dem ungefähren Wortlaut "Marlboro Promotion Day! Marlboro schenkt Dir 11 Probier-Pakete Zigaretten und ein Marlboro-Zippo aus Sterling-Silber! Hier sichern: marlboro.de-gratis-gutschein. com", handelt es sich um den aktuell bekannt gewordenen Phishing-Versuch. Zum eigenen Schutz sollten Anwender nicht auf die Nachricht eingehen. Wie verlockend das Angebot auch sein mag, es ist nur ein Fake. Ein weiterer Whatsapp-Kettenbrief lockt Nutzer in eine Abmahnfalle durch urheberrechtlich geschützt Bilder.

Mehr zum Thema

Kettenbrief auf Whatsapp

Ein Kettenbrief für neue Emojis macht auf Whatsapp die Runde. Auf den Nutzer warten statt animierter Smileys jedoch Abofallen und Pornoseiten.
Änderungen in der Android-App

Whatsapp ändert die Richtlinien für Backups auf Google Drive. Wer seine alten Daten behalten möchte, muss Chats, Bilder und Videos manuell speichern.
Schadsoftware

Sicherheitsforscher entdecken eine Spyware, die Whatsapp-Nachrichten und -Historien auslesen kann. Die Schadsoftware greift Android-Smartphones an.
Kampf gegen Spam

WhatsApp beschränkt die Möglichkeiten, Nachrichten, Bilder und Videos weiterzuleiten. Damit sollen Spam und Kettenbriefe eingedämmt werden.
WhatsApp-Kettenbrief

Ein Kettenbrief auf WhatsApp warnt vor „Tobias Mathis“. Dabei soll es sich um einen Virus handeln, der das Smartphone zerstört. Was steckt dahinter?