iPad-App

DraftCode: PHP-Entwicklung auf dem iPad

30.4.2013 von Tim Kaufmann

DraftCode ist eine vollständige Entwicklungsumgebung, mit der Sie PHP-Anwendungen auf dem iPad programmieren können. Wir haben uns die nagelneue App angesehen.

ca. 1:25 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
DraftCode
DraftCode
© Thomas Bauer

Faktbox

  • Name: DraftCode
  • Version: 1.02
  • Betriebssystem: iOS
  • Download-Link: iTunes

DraftCode vereint einen Code-Editor mit PHP in Version 5.4.10 (Stand April 2013) und einer auf der iOS Rendering Engine Webkit basierenden Vorschau. Auch in den Details liest sich die technische Beschreibung gut: Formulare werden wahlweise per POST oder GET übermittelt.

Zur dauerhaften Datenspeicherung dienen SQLite-Datenbanken. Außerdem unterstützt DraftCode OpenSSL und soll künftig noch mit zusätzlichen PHP-Erweiterungen ergänzt werden. Webkit verdankt DraftCode, dass auch JavaScript und CSS kein Problem sind. Zumindest auf dem Papier hat DraftCode also alles, was es braucht, um einfache Web-Anwendungen ausschließlich auf dem iPad zu entwickeln.

Bildergalerie

DraftCode

iPad-App

Galerie: DraftCode

DraftCode vereint PHP 5.4.10 mit WebKit und erlaubt auf dieser Basis die Entwicklung von Web-Anwendungen auf dem iPad.

Version 1.0: Noch verbesserungswürdig

In der Praxis sind es vor allem zwei Aspekte an DraftCode, die uns stören: Die fehlende Projektverwaltung und die Abwesenheit von Syntax-Highlighting. Mangels Projektverwaltung landen alle mit DraftCode entwickelten Dateien in einer simplen Liste. Mal eben zwischen zwei Projekten wechseln - unmöglich. Unterordner anlegen - unmöglich.

Tastaturen und Business-Apps fürs iPad

Dass es nicht einmal für PHP - geschweige denn für HTML, CSS oder JavaScript - ein Syntax Highlighting gibt, mindert den Nutzwert von DraftCode weiter. Darüber kann auch die erweiterte Tastatur nicht hinwegtäuschen. Ja, sie erleichtert die Eingabe von Klammern und enthält Code-Bausteine für "if then", "for" und "foreach".

Andererseits enttäuscht sie mit den Tasten "Pfeil links" und "Pfeil rechts", die man regelmäßig wiederholt antippt, weil beim Gedrückthalten nichts passiert.

Fazit: Das wird noch

So nehmen wir vom 5,99 Euro teuren DraftCode den Eindruck einer App mit, die im Kern exzellente Anlagen mitbringt, aber der es - typisch Version 1.0 - noch an vielen Funktionen fehlt, damit man sie ernsthaft nutzt.

Positiv: Entwickler Thomas Bauer, dem wir uns nicht als Connect zu erkennen gaben, hat auf unseren mit "Syntax Highlighting, MySQL und Projektverwaltung (oder wenigstens Unterordner)" bestückten Wunschzettel umgehend reagiert und diese Funktionen für die nächsten Updates versprochen. DraftCode ist spannend und vielleicht schon deshalb den sofortigen Kauf wert, um den Entwickler zu motivieren.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Documents 2

Office-App für iPhone und iPad

Documents 2: Simple Office-App

Die Office-App Documents 2 bzw. Unterlagen 2 für iPhone und iPad bietet eine beschränkten Funktionsumfang. Wir haben schon bessere Office-Suites fürs…

Dragon Search, Dragon Dictation, Google Sprachsuche

iPhone-Apps

Spracherkennungs-Apps im Vergleich

Siri ist kein Muss: Mit diesen Apps beherrschen auch das iPhone 4 oder das iPhone 3GS Spracherkennung. Wir zeigen Apps, denen Sie Nachrichten…

Parallels Access

iPad-App

Parallels Access: Den Mac per iPad steuern

Mit Parallels Access kann man mit dem iPad von überall auf den Mac zugreifen und in angepasster Form auch mit ihm arbeiten.

Drafts-Icon

Notiz-App für iOS

Drafts: Schneller arbeiten mit iPhone und iPad

Die iOS-App Drafts nimmt Notizen entgegen und kann sie an andere Apps weitergeben. Klingt unspektakulär, doch dadurch können Sie vieles schneller…

Fantastical, App, iPad

Aufgaben- und Kalender-App

Fantastical für iPad

Aufgaben und Kalender auf einen Blick - das ist Fantastical für iPad. Wir haben uns die brandneue Version 2 der App angesehen.