Ratgeber: Mobiles Internet

Handys

18.4.2007 von Redaktion connect und Hannes Rügheimer

ca. 2:10 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Internet to Go
  2. Handys
  3. PDA-Phones
  4. Notebooks

Komfortabel und bequem soll die Konfiguration eines Handys für mobile Online-Trips sein - sonst geben die Kunden entnervt auf, bevor sie Umsatz über Datenverbindungen generieren. Das haben auch die Netzbetreiber erkannt und bieten mit automatischen Konfigurationsservices eine praktische Hilfestellung: Sobald Sie Ihr Smartphone-Modell und Ihre Rufnummer angegeben haben, bekommen Sie die richtigen Einstellungen in der Regel kostenfrei per SMS zugeschickt und müssen diese nur noch bestätigen.

T-Mobile bietet auf seiner Website eine spezielle Konfigurationsseite , die neben einem Link zur Auto-Konfiguration auch die notwendigen Informationen für das manuelle Einrichten der Einstellungen bereithält. Neben der Anforderung automatisch generierter Einstellungen über das Internet lassen sich die benötigten Konfigurationsdaten auch per SMS anfordern.

Bei Vodafone finden sich im Bereich "Hilfe und Support" neben dem Handy-Konfigurator , auch Informationen zur Einrichtung von GPRS/UMTS-Verbindungen auf Notebooks und Konfigurationsanleitungen für gängige Handy- und Smartphone-Modelle. Allerdings müssen sich Vodafone-Kunden in den "MeinVodafone"-Bereich mit Kundennummer und Kennwort einloggen, um den automatischen Konfigurationsservice nutzen zu können.

E-Plus bietet als einziger Netzbetreiber keinen eigenen Konfigurationsdienst an. Vielmehr machen es sich die Düsseldorfer einfach und setzen auf ihrer Homepage Links zu den Konfigurationsdiensten der jeweiligen Hersteller. Das hilft allerdings vielen Nutzern nicht weiter - außer Nokia, Samsung und Sony Ericsson befindet sich in der Liste kein weiterer Smartphone-Hersteller.

o2 -Kunden haben's gut: Stecken sie Ihre SIM-Karte in ein neues Smartphone, erhalten sie postwendend die passenden Einstellungen für Web, WAP und MMS - ohne Nachfrage. Dieser Service ist äußerst vorbildlich und sollte Schule machen. Falls bei Ihnen der Auto-Konfigurations-Service von o2 deaktiviert ist, können Sie ihn auf einer speziellen Webseite wieder aktivieren - was natürlich auch umgekehrt funktioniert, wenn Sie die Konfigurations-SMS nicht mehr erhalten möchten.

Wer ein Smartphone von Nokia sein Eigen nennt, braucht sich mit den Angeboten der Netzbetreiber nicht zu befassen: Der finnische Weltmarktführer bietet einen eigenen Konfigurationsservice für alle Smartphones an - neben Symbian S60 auch für die Communicator-Modelle (S80). Um den Dienst zu nutzen, müssen Sie neben Ihrem Smartphone-Modell und Ihrer Rufnummer das Heimatland und Ihren Netzbetreiber angeben. Wer öfter die SIM-Karte wechselt, auch ausländische Prepaid-Karten benutzt oder nicht jedes Mal online gehen will, wenn neue Internet-Einstellungen fällig werden, kann stattdessen die Software Setting Wizard verwenden: Das Tool kennt sämtliche Konfigurationen der meisten Netzbetreiber weltweit und lässt sich auf den Communicator-Smartphones sowie auf Symbian S60 Modellen der 2nd Edition installieren (3230, 6260, 6600, 6630, 6670, 6680, 7610, N70, N90). Die neuesten Smartphones mit Symbian S60 3rd Edition wie die aktuellen N- und E-Serien werden noch nicht unterstützt.

Auch Nutzer der UIQ-Smartphones von Sony Ericsson haben eine Alternative zur Auto-Konfiguration via Netzbetreiber: Das schwedisch-japanische Joint Venture bietet ebenfalls einen eigenen Konfigurationsservice an, der sowohl die älteren UIQ 2 Modelle unterstützt wie auch die neueren P990i, W950i und M600i mit UIQ 3.

Die Fans koreanischer Smartphones mit Symbian oder Windows Mobile können Ihr Modell ebenfalls automatisch konfigurieren lassen: Samsung bietet dazu einen entsprechenden kostenfreien Dienst an.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Smartphone-Diebstahl

Handy orten, SIM sperren, Daten löschen

Smartphone verloren - das können Sie tun

Was tun, wenn das Smartphone verloren geht? Wir verraten, wie Sie das Handy orten, die SIM sperren oder wichtige Daten fernlöschen können.

Eve-Serie

Smart Home

HomeKit - Apples Hausautomatisierung erklärt

Apple Homekit soll das Zusammenspiel vieler Smart-Home-Geräte revolutionieren - natürlich auf Basis von iPhone und Co. Wir zeigen, was mit Apple…

VoLTE: 4G-Netze zum Telefonieren

Telefonieren über LTE

VoLTE - Was bringt Voice over LTE?

Die ersten Netzbetreiber schalten ihre 4G-Netze zum Telefonieren frei, auch einige Smartphones beherrschen den neuen Standard schon. Doch wo liegen…

Screenshot: www.apple.com/music

Musik-Streaming

Apple Music ist da - der erste Eindruck

Mit Music stellt Apple nicht nur seinen eigenen Streaming-Dienst vor. Für Musikfans mit Apple-Geräten bleibt kein Stein auf dem anderen. Wir zeigen,…

Mobile Payment

Apple Pay, Android Pay & Co.

Mobile Payment - Bezahlen mit dem Smartphone

Mobile Payment - das Bezahlen mit dem Smartphone - könnte nun tatsächlich kurz vor dem Durchbruch stehen. Nicht zuletzt dank Apple Pay und Googles…