Ratgeber: Mobiles Internet

Internet to Go

18.4.2007 von Redaktion connect und Hannes Rügheimer

Der wichtigste Schritt beim Einrichten von Handys, PDA-Phones oder Notebooks ist herauszufinden, welche Einstellungen man überhaupt braucht und wo man sie findet. connect gibt Praxistipps und Orientierungshilfe.

ca. 1:35 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Internet to Go
  2. Handys
  3. PDA-Phones
  4. Notebooks

Die gute Nachricht zuerst: Wenn Sie Ihr Handy vom Netzbetreiber erhalten haben, ist es in der Regel für alle Dienste Ihres Anbieters vorkonfiguriert - und Sie brauchen gar nichts einzustellen. Nötig ist die Konfiguration fürs mobile Internet meist nur bei Gebrauchthandys, bei einem Netzbetreiberwechsel oder wenn Sie das Mobiltelefon ohne Vertrag gekauft haben.

Auch an Notebook-Nutzer haben die Handy-Hersteller beziehungsweise die Anbieter von Mobilsurf-Hardware wie den beliebten UMTS-Cardphones gedacht. Zu den meisten dieser Lösungen liefern die Netzbetreiber vorkonfigurierte Software-Pakete mit - oder bieten diese zum Download an. Allen anderen Anwendern helfen Programme von Drittanbietern.

Handy

T-Mobile und Vodafone helfen ihren Kunden mit "Online-Konfiguratoren": Sie wählen auf der Webseite des Netzbetreibers, welche Einstellungen Sie benötigen, und der Anbieter schickt eine "Over-the-air-Konfigurations-SMS" auf Ihr Handy. Sie müssen die empfangenen Einstellungen dann nur noch auf Ihrem Mobiltelefon übernehmen. Ausführliche Hinweise und die Webadressen der Konfiguratoren von Netzbetreibern und Handy-Herstellern finden Sie hier.

PDA-Phones

Was aber, wenn Sie ein Handy oder PDA-Phone von einem anderen Hersteller nutzen oder das von Ihnen verwendete Modell von den Online-Helfern nicht unterstützt wird? Oder wenn die Online-Konfiguration nicht so funktioniert wie gedacht? Dann müssen Sie möglicherweise in den sauren Apfel beißen und die benötigten Zugangsdaten von Hand in den Einstellungsmenüs Ihres Gerätes eintragen. In vielen Fällen hilft Ihnen Ihr Netzbetreiber zumindest mit einer Kurzanleitung und Übersicht der einzutragenden Daten. Denn je nach Modell und Betriebssystem Ihres mobilen Endgeräts finden Sie oft unterschiedliche Eingabefelder zur Konfiguration der WAP- oder Internetverbindungen sowie E-Mail-Einstellungen. Welche Netzbetreiber entsprechende Hilfestellungen auf ihren Internet-Seiten anbieten und wo Sie diese finden, können Sie hier nachlesen.

Notebooks

Voraussetzung fürs mobile Surfen ist, dass Sie Ihr Notebook und Ihr Handy zu einem schlagkräftigen Team verkuppeln. Dafür stehen im Wesentlichen drei Möglichkeiten zur Verfügung: Infrarot, Bluetooth oder Handy-Datenkabel. Allerdings müssen beide beteiligten Geräte die gewünschte Verbindungsart unterstützen - und gegebenenfalls benötigtes Zubehör muss für die spezifische Gerätekombination erhältlich sein. Zudem kommt es darauf an, mit welchem Betriebssystem Sie auf Ihrem mobilen Computer arbeiten.

Wie die Online-Einwahl mit dem derzeit am meisten verbreiteten Betriebssystem Windows XP klappt, lesen Sie hier.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Smartphone-Diebstahl

Handy orten, SIM sperren, Daten löschen

Smartphone verloren - das können Sie tun

Was tun, wenn das Smartphone verloren geht? Wir verraten, wie Sie das Handy orten, die SIM sperren oder wichtige Daten fernlöschen können.

Eve-Serie

Smart Home

HomeKit - Apples Hausautomatisierung erklärt

Apple Homekit soll das Zusammenspiel vieler Smart-Home-Geräte revolutionieren - natürlich auf Basis von iPhone und Co. Wir zeigen, was mit Apple…

VoLTE: 4G-Netze zum Telefonieren

Telefonieren über LTE

VoLTE - Was bringt Voice over LTE?

Die ersten Netzbetreiber schalten ihre 4G-Netze zum Telefonieren frei, auch einige Smartphones beherrschen den neuen Standard schon. Doch wo liegen…

Screenshot: www.apple.com/music

Musik-Streaming

Apple Music ist da - der erste Eindruck

Mit Music stellt Apple nicht nur seinen eigenen Streaming-Dienst vor. Für Musikfans mit Apple-Geräten bleibt kein Stein auf dem anderen. Wir zeigen,…

Mobile Payment

Apple Pay, Android Pay & Co.

Mobile Payment - Bezahlen mit dem Smartphone

Mobile Payment - das Bezahlen mit dem Smartphone - könnte nun tatsächlich kurz vor dem Durchbruch stehen. Nicht zuletzt dank Apple Pay und Googles…