Ratgeber

iPhone OS 4 - Test der Betaversion

31.5.2010 von Redaktion connect und Markus Eckstein

Für Entwickler hat Apple vorab eine Betaversion von OS 4 veröffentlicht, die für diesen ersten Test zum Einsatz kam. Dass es sich noch um keine fertige Version handelt, zeigten immer wieder kleinere Hänger; manches funktioniert noch nicht, aber für einen ersten Eindruck reicht's.

ca. 1:35 Min
Ratgeber
iPhone OS 4
iPhone OS 4
© Archiv

Apple verspricht 100 neue Funktionen, die über die komplette Plattform verstreut sind und von lang erhofften Neuerungen bis hin zu Petitessen reichen.

Multitasking

Während das iPhone und der iPod touch bislang immer nur eine App ausführen können, ist ab Version 4 Multitasking möglich. Dafür hat Apple Schnittstellen für Entwickler geschaffen, etwa um Musik im Hintergrund abzuspielen, für VoIP-Anrufe oder für die Ortung per GPS. Im Klartext bedeutet dies, dass Multitasking mit den Applikationen erst möglich wird, wenn die Entwickler Multitasking in ihre App implementiert haben.

Weitere Einschränkung: Multitasking wird erst ab dem iPhone 3G S und dem iPod touch der dritten Generation möglich sein. Praktisch wiederum: Beim Zurückwechseln zu einer Applikation lässt sich genau an der Stelle weitermachen, wo man aufgehört hat - ein wichtiger Punkt etwa bei Spielen.

Ordner

Mit der neuen Version soll es möglich sein, 2160 Applikationen statt der bislang 180 auf dem Gerät zu verwalten. Und das nun endlich auch mit Ordnern, die sich durch Ziehen einer Applikation auf eine andere erstellen und sinnvoll benennen lassen.

Gemeinsamer Posteingang

Durch einen gemeinsamen Posteingang lassen sich nun mehrere E-Mail-Postfächer besser im Blick behalten. Darüber hinaus werden Mails mit Anworten und Gegenantworten automatisch zu Threads zusammengefasst. Kleine Verbesserung beim SMS-Versand: Das iPhone bietet nun einen Zeichenzähler, der im Test allerdings nicht funktionierte, wenn man das iPhone im Querformat hielt.

Gamecenter und iBook

Mit dem Gamecenter schafft Apple eine Community für Spielefans, die sich dort austauschen und gegeneinander antreten können. Zudem soll der E-Book-Store iBooks - bekannt vom iPad - auch mit iPhone und iPod touch zugänglich sein.

Viele Kleinigkeiten

Neben diesen großen Neuerungen finden sich beim Gang durchs Menü viele kleinere Verbesserungen: Im App Store soll es in Zukunft wohl möglich sein, Apps zu verschenken, im Musciplayer iPod lassen sich nun Playlisten erstellen und die Suchfunktion durchforstet nicht nur den Gerätespeicher, sondern auf Wunsch gleich das Internet. Irgendwann im Sommer soll OS 4 für das iPhone und den iPod touch verfügbar sein, im Herbst folgt die Version fürs iPad. Auf der ersten Generation von iPhone und iPod touch wird das Update aber nicht laufen.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

iPhone-Sammlung

Kauf-Tipps

iPhone gebraucht kaufen - darauf sollten Sie achten

Nicht jeder will für ein iPhone 500 Euro oder mehr hinlegen. Gebraucht wird's deutlich billiger. Wir erklären, worauf Sie beim Kauf achten müssen.

iPhone verloren

Mein iPhone suchen

iPhone verloren: Orten, sperren, löschen

Wenn das iPhone verloren geht oder geklaut wird: Wir sagen Ihnen, wie Sie Ihr iPhone wiederfinden und wie Sie es aus der Ferne sperren und löschen…

iPhone 12

iPhone-Speicher voll?

So erweitern Sie den iPhone-Speicher

Kein Platz mehr für neue Fotos, Videos und Chats? Wir zeigen, wie Sie Ihrem iPhone mehr Speicherplatz spendieren, und Apples hohe Aufpreise umgehen.

iPhone Einstellungen zurücksetzen

Werkseinstellungen unter iOS

iPhone zurücksetzen: So geht's

Sie wollen Ihr iPhone zurücksetzen? Unsere Anleitung zeigt, wie Sie die Werkseinstellungen bei iOS wiederherstellen - und worauf Sie achten sollten.

In-App-Käufe deaktivieren

iOS & Android

In-App-Käufe deaktivieren - so geht's

Viele zunächst kostenlose Apps und Spiele werden durch In-App-Käufe im Nachhinein noch richtig teuer. So deaktivieren Sie die In-App-Käufe.