Router frei wählen

Kabelanschluss: Zugangsdaten für freie Routerwahl

2.8.2016 von Hannes Rügheimer

ca. 2:15 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Ende des Routerzwangs: Das müssen Sie wissen
  2. DSL-Anschluss: Zugangsdaten für freie Routerwahl
  3. Kabelanschluss: Zugangsdaten für freie Routerwahl

Vodafone

Ab 1. August lässt Vodafone auch fremde Router an seinen Kabelanschlüssen zu. Dazu muss der Router den Standard DOCSIS 3.0 unterstützen. Nach Anschluss des Kabelrouters an der Kabeldose und Aufruf einer beliebigen Webseite im Browser wird der Kunde zu einem Aktivierungsportal weitergeleitet, das durch die Anmeldung führt und in diesem Ablauf auch die SIP-Zugangsdaten für IP-Telefonie anzeigt. Bei Problemen hilft die Hotline 0800/2787000.

Das von Vodafone bei Vertragsabschluss gelieferte Leihgerät sollte man unbedingt aufbewahren, weil es etwa zur Entstörung wieder angeschlossen werden muss. Vodafone warnt zudem davor, ehemalige Leihgeräte über Ebay oder andere Plattformen zu kaufen - denn die sind unveränderlich mit dem Anschluss des ursprünglichen Besitzers verknüpft.

Vodafone Online Service
Online-Service: Die Aktivierung eines neuen Kabelrouters erfolgt bei Vodafone über ein eigenes Portal. Tipps gibt zudem auch das Kundenforum.
© Screenshot WEKA / connect

Unitymedia

Unitymedia-Kunden müssen eigene Router bis auf Weiteres über die Hotline anmelden. Neukunden oder Bestandskunden, die ab 1. August ihren Vertrag verlängern, erhalten aufgrund der neuen gesetzlichen Anforderungen ihre VoIP-Konfigurationsdaten unaufgefordert. Zur Anmeldung eines eigenen Routers muss man jedoch bei der Hotline 0221/46619100 anrufen und dort MAC-Adresse und Seriennummer des eigenen Geräts durchgeben. Diese Daten werden dann von Hand im Unitymedia-System eingetragen. Eine Online-Aktivierung ist bis auf Weiteres nicht möglich.

Und auch für die telefonische Aktivierung müssen Voraussetzungen erfüllt sein: Der Router muss DOCSIS 3.0 unterstützen und der Vertrag muss jünger als April 2013 sein. Ältere Verträge müssen erst auf einen neuen Tarif und somit neuere Zugangstechnik umgestellt werden.

Tele Columbus Online Tipps
Portal plus Online-Tipps: Tele Columbus setzt für die Routerkonfiguration auf ein Aktivierungsportal und will dazu künftig Tipps auf seiner Webseite geben.
© Screenshot WEKA / connect

Tele Columbus

Auch bei Tele Columbus soll ein Aktivierungsportal frei gekaufte Router einrichten. Der in Berlin und verschiedenen ostdeutschen Städten und Regionen aktive Kabelprovider will zum 1. August ebenfalls ein Aktivierungsportal bereitstellen. Nach Anschluss des eigenen Routers an der Kabeldose und Aufruf einer beliebigen Webadresse wird der Kunde dorthin weitergeleitet.

Das Portal führt dann Schritt für Schritt durch Konfiguration sowie Aktivierung des Geräts und teilt im Zuge dieses Ablaufs auch die SIP-Konfigurationsdaten für die IP-Telefoniefunktion mit. Hinweise zur Konfiguration eigener Endgeräte will der Kabelanbieter künftig auch im "Kundenservice" unter www.telecolumbus.de geben. Die Telefon-Hotline ist unter 030/33883000 erreichbar.

Net Cologne

Net Cologne betreibt ein Einrichtungsportal für seine unterschiedlichen Leitungen. Der im Raum Köln/Bonn aktive Regionalanbieter bietet nicht nur Kabel-, sondern auch DSL- und Glasfaseranschlüsse an. Für die Konfiguration der Endgeräte stellt der Provider im Web unter netcologne.de ein Einrichtungsportal zur Verfügung, Net-Cologne-Kunden können sich mit ihrer Kundennummer und ihrem Kundenkennwort anmelden.

Die hier hinterlegten Informationen sollen um die Zugangsdaten zur Konfiguration von Fremdroutern ergänzt werden. Für die Einrichtung und Freischaltung von Kabelroutern wird aber auch Net Cologne wohl auf ein über die Antennendose erreichbares Aktivierungsportal setzen. Bei Fragen oder Problemen können sich Net-Cologne-Kunden an die Telefon-Hotline 0800/2222800 wenden.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

FRITZ!Box 6490

AVM-Router

Fritzbox 6490 Cable im Test

Die AVM Fritzbox 6490 Cable bietet moderne Routertechnik für Kabelkunden. Unitymedia und Kabel Deutschland bieten die Fritzbox 6490 jetzt an, connect…

Vodafone R215

LTE Router

Vodafone R215 im Test

Der Vodafone R215 basiert auf einem etwas älteren LTE-Router von Huawei, der maximal LTE Cat 4 und WLAN 11n unterstützt. Der Test zeigt, für wen sich…

WLAN Gesetz

Tipps & Tricks

WLAN verbessern - so geht's

Wir zeigen, wie Sie Ihr WLAN verbessern und das Funknetz schnell, sicher und stabil am Laufen halten können.

TP-Link Archer VR900v

WLAN-Router

TP-Link Archer VR900v im Test

Mit dem Archer VR900v will Weltmarktführer TP-Link dem deutschen Platzhirschen AVM Marktanteile abjagen. Kann das gelingen?

Unitymedia WLAN Router

Router

Unitymedia Connect Box im Test

Unitymedia liefert die Connect Box an Kunden mit schnellen Kabelanschlüssen. Wir haben den Router getestet.