High End 2017

Marantz auf der High End 2017

17.5.2017 von Malte Ruhnke

Am Marantz-Stand können High-End-Besucher die neue Referenz-Serie mit PM-10 und SA-10 bestaunen. Außerdem warten die Vorführungen von Markenbotschafter Ken Ishiwata.

ca. 1:50 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
Marantz Vollverstärker
Die neuen Referenzen im Hause Marantz: Vollverstärker PM-10 und SACD/CD-Player SA-10 imponieren nicht nur klanglich, sondern auch mit Doppelschicht-Chassis, 5 mm starkem Aluminium-Topcover und massiver Aluminiumfront.
© Marantz

Mittelpunkt der Marantz-Ausstellung auf der diesjährigen HIGH END ist die neue 10er-Referenz-Serie: der PM-10 Vollverstärker und der SA-10 SACD-Player. Nicht ohne Stolz betont man bei Marantz, dass dies die besten Stereo-Komponenten seien, die Marantz je entwickelt hat. Zumindest von der Qualität des SA-10 konnten wir uns bereits überzeugen: Der Player begeisterte uns mit seiner Musikalität und seiner enormen Klangqualität. Besonders stolz sind die Entwickler um Rainer Finck und Ken Ishiwata auf die einzigartige Digital/Analog-Technologie, bei der genau genommen kein D/A-Wandler zum Einsatz kommt.​

Bei der MusicLink-Serie treffen modernste Technik und Retro-Look auf charmante Art aufeinander. HD-AMP1, HD-CD1 und HD-DAC1 passen mit ihren Midsize-Gehäusen in jeden Hörraum und strafen ihre Größe klanglich Lügen. HiRes ist auch hier selbstverständlich: Der HD-DAC1 gibt DSD bis 5,6 MHz wieder, der HD-AMP1 sogar bis 11,2 MHz.​

Nicht nur im HiFi-, auch im Heimkino-Bereich ist Marantz weiterhin an der Spitze der Branche vertreten: Die beliebte Slimline-Serie mit Premium-AV-Receivern in elegant schlanken Gehäusen geht 2017 in die nächste Runde. Besucher des Marantz-Standes dürfen auf der HIGH END eine exklusive Produktpremiere erwarten. Man darf gespannt sein, vorbeizuschauen lohnt sich auf jeden Fall.​

Marantz ist auf der High End im Atrium 4.1 Raum F111 anzutreffen.

Marantz Vollverstärker
Marantz MusicLink-Serie
© Marantz

Geschichte zu Marantz

Anfang 1953 begann der steile Aufstieg von Marantz mit dem Verkauf des Vorverstärkers Audio Consolette. Der Gründer Saul B. Marantz war ein klassischer Gitarrist und Konstrukteur. Unvergessen sind seine Tuner, die er gemeinsam mit dem Tuner-Papst Richard Sequerra herausbrachte. In den 60er-Jahren wandte sich Marantz von der Röhrentechnik ab und den Transistoren zu. Ab Mitte des Jahrzehnts begann mit den Modellen 22, 25 und 28 die Fertigung in Japan. 1974 kam noch ein europäisches Werk in Belgien hinzu. 1980 verkaufte Superscope, seit dem Einstieg 1964 Eigentümer des Unternehmens, Marantz an Philips. 2002 kam die Fusion mit Denon​ zur D&M Holdings, um Entwicklungskapazitäten zu bündeln. Mit dem charismatischen Vordenker Ken Ishiwata hat Marantz auch lange nach dem Tod seines 1997 verstorbenen Gründers eine der wenigen Lichtgestalten der Branche an Bord.​

Kurzes Interview mit Ken Ishiwata (Markenbotschafter)​

Herr Ishiwata, können Sie uns Ihre drei Lieblings-Aufnahmen nennen? 

Das ist schwierig! Denn ich würde gerne die verschiedenen Musikrichtungen berücksichtigen. Für den Bereich Klassik wähle ich Schostakowitschs Symphonien 5 und 8, Decca, unter Dirigent Bernard Haitink. Aus dem Bereich Jazz wähle ich Oscar Petersons Solo-Album „Tracks“ und davon den Titel „Django“. Das ist einfach umwerfend! Aus dem Bereich Pop dann Patricia Kaas mit ihrem Live-Album „Mademoiselle chante le blues“.​

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Vergleichstest: Standboxen

Röhrenverstärker und passende Lautsprecher finden

Per Hörtest zur perfekten Verstärker-Boxen-Kombination

Wie unterscheidet man den Klang von Verstärkern und wie findet man passende Lautsprecher?

Technics SU-G700

Transistor-Vollverstärker

Technics SU-G700 im Test

Der Technics SU-G700 sieht aus wie ein Relikt aus den 80ern. Und doch zeigt der Transistor-Vollverstärker im Test den Weg in die HiFi-Zukunft.

Devialet Expert 1000 Pro mit Remote

Streaming-Verstärker

Devialet Expert 1000 Pro im Test

Der Expert 1000 Pro von Devialet ist ein edler Vollverstärker, der für 27.900 Euro keine Wünsche offen lässt. Was bekommt man für sein Geld?

Marantz PM8006

Vollverstärker mit Phono-Vorstufe

Marantz PM8006 im Test

Mit dem PM8006 will Marantz Vinyl-Fans ein Paket aus Vollverstärker und Phonovorstufe in die Hörräume stellen, das keine Wünsche offenlässt.

Marantz PM7000N im Test

Vollverstärker

Marantz PM7000N im Test

Unter PM versteht der moderne Mensch die Abkürzung für „Private Message“. In HiFi-Zirkeln steht das Kürzel dagegen seit einer gefühlten Ewigkeit für…