Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Aus dem Messlabor

© Archiv

Mit und ohne Front-Abdeckung gemessen, ergeben sich nur geringe Unterschiede.

Schon auf den ersten Blick sticht die wuchtige Frontabdeckung der ATC ins Auge. Entfernt man sie, fällt an der Box als nächstes der große Schallwand-Absatz auf, bei dessen Anblick Akustiker wegen möglicher Kantenbrechungen die Nase rümpfen würden. Erst bei genauem Hinsehen registriert man die mit besonders schalldurchlässigem Stoff bezogene filigrane Konstruktion des Bespannrahmens, der - mit Längsschlitzen versehen und außen gerundet - auch die Abstrahlung zur Seite oder nach oben hin kaum behindert.

So wundert es nicht, dass sich kaum Unterschiede zeigen, ob mit oder ohne Bespannung gemessen wird (siehe Diagramm). Nur im Brillanzbereich und am obersten Ende der Übertragung gibt es kleine Abweichungen.

© Archiv

Auch die seitliche Abstrahlung wird kaum behindert und ist recht gleichmäßig.

Der starke "Schlenker" bei Messung oberhalb der Achse (grüne Kurven) hat eine andere Ursache: Er rührt alleine vom Phasenbezug der Chassis untereinander her. Offensichtlich arbeiten Tieftöner und Mitteltöner über einen etwas größeren Frequenzbereich parallel. Horizontal wird dagegen sehr breit abgestrahlt, wie Messungen bei 60 und 90 Grad seitlich belegen.

Klanglich wirkt sich die Abdeckung der ATC deutlich aus. "Ohne" spielte der englische Lautsprecher zwar ein wenig brillanter, aber weniger homogen. Und vor allem räumlich gewannn die Geschlossenheit der Abbildung deutlich, wenn die Abdeckung auf der Schallwand saß. Das Votum fällt also eindeutig aus: "mit". Das sieht besser aus und klingt besser.

ATC SCM 100 ASL Tower FF

ATC SCM 100 ASL Tower FF
Hersteller ATC
Preis 16500.00 €
Wertung 64.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

Standbox

Die neue BA 31 bekam einen zweites AMT für die Rückseite, um Luftigkeit, Räumlichkeit & Anbindung an den Raum zu verbessern. Kann die Ambience-Serie…
Lautsprecher

Nach dem Test der Gauder Berlina RC 3 mit geschlossenem Bassgehäuse stellt sich die Frage: Warum viel Geld für mannshohe Standlautsprecher ausgeben?
Stereo-Sets mit Bluetooth

Die AeroSphere S von Geneva lässt sich mono, stereo und im Multiroom-Betrieb nutzen. Das drahtlose Stereo-Set überzeugt mit klanglich offener…
Stereo-Set mit Bluetooth

AudioPro entlockt den schlanken Säulen des aktiven Stereo-Paars einen ausgewogenen Klang mit straffen Bässen, warmen Höhen und hoher Lautstärke.
Standlautsprecher

Unter der zeitlosen Hülle der Reference 3 von KEF steckt einer der leistungsfähigsten Punktstrahler aller Zeiten.