Testbericht

AV-Receiver Denon AVR 4310

1.9.2010 von Johannes Maier

Bei HD-Blu-rays glänzte der Denon AVR 4310 (2000 Euro) mit duftigem Geigengewoge, blitzenden Klavieranschlägen und urnatürlichen Stimmen.

ca. 1:20 Min
Testbericht
AV-Receiver Denon AVR 4310
AV-Receiver Denon AVR 4310
© Archiv
image.jpg
Der AVR 4310 bietet Klemmen für Surround-Boxen A und B (1). So muss sich der Besitzer entscheiden, ob er die "Assign"-Anschlüssen (2) für Back, Bi-Amping, Front Height oder Zone nutzen will.
© Archiv

Über diese Schnittstelle erlaubt Denons neuer Multikanaler zwischen über 7000 Stationen des vTuner-Angebots zu wählen. Wer sich bei Napster akkreditiert, kommt auch an die sechs Millionen Titel dieser Musikplattform ran. Kein Thema, dass der AVR 4310 Musik im WAV- oder FLAC-Lossless-Format abspielen kann. Und darf ein USB-Eingang für Massenspeicher in der Klasse nicht fehlen (der Denon besitzt vorne und hinten einen), nimmt er über diese Buchsen und entsprechende Kabel die Musik jüngerer iPods nicht nur in analoger, sondern klangschonend in Digitalform an. Dazu bietet der 4310 nicht nur die Bedienmöglichkeit über Ferngeber und sein Grafik-Bildschirmmenü, bei Bedarf schickt er auch eine Symbol-Oberfläche etwa an einen iPod Touch, wenn der das Kommando übernehmen soll.

Der AVR 4310 bereinigt Digitalsignale von jeglicher Art von Jitter-Artefakten. Wird der hauseigene Blue-ray-Player DBP 4010 UD (2000 Euro, Test in Kürze) angeschlossen, schickt er via Denon-Link 4th und Zweit-Ethernet-Kontakter Sychronimpulse an den Spieler zurück, damit der Tatterich gar nicht erst aufkommen kann.

image.jpg
1) Für die Ton-D/A-Wandlung bekam der AVR 4310 vier feine Stereowandler des Typs PCM 1791. Zwei sitzen auf, zwei unter dem Board. 2) Das frei programmierbare Altera-IC hat die Unterdrückung des Impulszitterns von Eingangssignalen als Hauptaufgabe bekommen. 3) Das IC ADV 7340 digitalisiert Analogvideo und schaltet zwischen zwei von sechs HDMI-Ins hin und her.
© Archiv

Auf dem Videoboard dominiert wie beim AVR 3310 (11/09) neben edlen 12-Bit-A/D- und D/A-Wandlern der Prozessor ABT 2010, der wie gehabt nicht nur Analog-, sondern auch HDMI-Ankömmlinge de-interlacen und skalieren kann. Und dabei ehemalige Bildsequenz-Umwandlungen erkennt, um dann für optimale Rekonstruktionen zu sorgen.

Dass Denon bei seinem Receiver nicht nur an einigen, sondern an jeder Ecke feilte, zeigte sich schon bei den sehr ordentlichen Phono-MM- und Tunertönen. Und erst recht bei der sehr kultivierten CD-Wiedergabe, die Übertreibungen vermeidet und dennoch äußerst griffige Bässe, stimmige Farben in den Mitten und säuberlichst feinaufgelöste Höhen serviert.

Auch die hergebrachten Surroundformate vergaß Denon nicht. Mit Dolby- und DTS-DVDs spielte der AVR 4310 packend, spannend und mit glaubhaftem Raum. Bei HD-Blu-rays streifte er endgültig die Fesseln ab. Mit duftigem Geigengewoge, blitzenden Klavieranschlägen und urnatürlichen Stimmen strahlte er: Voila, meine Königsdiszplin!

Denon AVR 4310

Denon AVR 4310
Hersteller Denon
Preis 1500.00 €

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Denon AVR-3313 AV-Receiver

Testbericht

Denon AVR-3313 im Test

Durch sein geradliniges Konzept kann der AVR-3313 die Kluft zwischen klassischen Stereo-Verstärkern und hochkomplexen AV-Zentralen schließen.

Denon AVR 3313, DBT 3313 UD

Testbericht

Denon AVR 3313 + DBT 3313 UD im Test

Dank Denon Link HD gibt der AV-Receiver den Systemtakt an den Blu-ray-Player weiter. Ob sich der Klang dadurch verbessert, zeigt der Test.

Denon AVR-4520 + DBT-3313 UD

Testbericht

Denon AVR-4520 + DBT-3313 UD im Test

Die Premium-Kombi aus Universal-Player DBT-3313 UD und AV-Receiver AVR-4520 von Denon spielt dank Denon Link HD perfekt zusammen.

Denon AVR-4520

Testbericht

Denon AVR-4520 im Test

Denon verbaut in seinem neuen Topmodell AVR-4520 als erster Hersteller einen Netzwerk-Switch. Wie sich diese Neuerung auswirkt, haben wir uns im Test…

Denon AVR-X2000

AV-Receiver

Denon AVR-X2000 im Test

Seit Mai liefert Denon die ersten AV-Receiver der neuen X-Serie aus. Rechtfertigen die Neuerungen das "X" im Namen für "Xcellence"?