E-Reader-App

eBook.de im Test

Die Reader-App von Libri hat am meisten Schriften und leistet sich keine Schwächen. Leider bietet die iOS-Version weniger Service.

© Hersteller

Smartphone,iPhone,E-Reader,Apps,eBook.de

Mit eBook.de hat der Buchgroßhändler Libri als Ergänzung zu seinem Online-Shop eine eigene Reader-App am Start. Umso erstaunlicher, dass in der iOS-Version ausgerechnet der In-App-Shop fehlt und die E-Books erst über den Webshop erworben werden müssen. Ansonsten bietet eBook.de einen gut ausgestatteten Reader, der sich keine besonderenSchwächen leistet; allerdings unterscheiden sich die iOS- und die Android-Version stark.

eBook.de

  • Version: 1.2 (iOS), 1.4.0 (Android)
  • Betriebssystem: iOS, Android
  • Preis: kostenlos

Testurteil (max. 100 Punkte)

  • iOS: 68 Punkte (befriedigend)
  • Android: 72 Punkte (befriedigend)

So verfügt der eBook.de-Reader unter iOS über umfangreiche Lesefunktionen, die auf Android teilweise fehlen. Grundsätzlich können keine shopfremden E-Books gelesen undverwaltet werden. Dafür entschädigt der angebundene E-Book-Store mit mehr als 600 000 Büchern, die wiederum auch auf anderen Readern wiedergegeben werden können. Eine Social-Media-Integration ist ebenso vorgesehen wie die wichtigsten Bibliotheks- und Bearbeitungsfunktionen. Bei der Synchronisation mehrerer Geräte werden Lesezeichen und Notizen jedoch nicht übernommen.

Die Systembasis fällt bei iOS und Android ebenfalls etwas unterschiedlich aus. Die Benutzerführung ist zwar beide Male sehr einfach, die Schrift der Bedienoberfläche jedoch auf iOS teilweise etwas klein geraten. Angenehm macht sich der integrierte Support-Modus der Android-Version bemerkbar - während unter iOS auf den Support der App fast vollständig verzichtet wurde. Schade.

Mehr zum Thema

E-Reader-App

Thalia eBooks ist sehr einfach zu bedienen und bietet einen gut sortierteren In-App-Shop beim Filial-Buchhändler.
Podcast-App für iOS

Eine schlichte Gestaltung mit vielen Funktionen - Downcast kostet 2,69 Euro, bietet dafür aber auch Podcast-Genuss auf höchstem Niveau.
Podcast-App für iOS und Android

Sowohl für iOS als auch für Android der Spitzenreiter im Test - Pocket Casts ist zwar nicht ganz billig, lässt dafür aber keine Wünsche offen.
Podcast-App für Android

Stabiler Testbetrieb, weniger Schnickschnack: Der iPP Podcast Player bietet eine übersichtliche Bedienung und ein, zwei nette Features.
Podcast-App für Windows Phone

Minimalistisch im Design, wenig Funktionalität: Bei i Podcast für Windows Phone besteht Verbesserungsbedarf.