Gaming-Smartphone

Nubia Red Magic 3S im Test

Der chinesische Hersteller Nubia hat sich auf Gaming-Phones spezialisiert. Das Red Magic 3S punktet mit potentem Prozessor und großem Display. Lesen Sie hierzu unseren Test.

© Nubia

Nubia Red Magic 3S

Pro

  • starker Prozessor
  • schneller Grafikchip
  • scharfes, farbstarkes Display
  • Sensortasten für Gaming
  • gute Kameraqualität
  • Android 9
  • Fingerprint und Gesichtserkennung
  • spezielles Kühlsystem
  • Dual-SIM

Contra

  • kein guter Empfang
  • nur eine Kamera
  • mäßige Akustik beim Telefonieren
  • kein Schutz gegen Wasser

Fazit

connect-Urteil: gut (384 von 500 Punkten)
76,8%

Nubia, einst in ZTE-Besitz, gehört seit rund zwei Jahren einem chinesischen Investor. Der setzt voll auf das Thema Gaming. Entsprechend ist das Nubia Red Magic 3S gerüstet: 

Der Top-Chip Qualcomm Snapdragon  855+, der auf acht Kerne und 8 GB RAM zugreifen kann (auch mit 12 GB erhältlich), liefert bis zu 2,96 GHz und sorgt für pfeilschnellen Antrieb. Die Grafik wird von einer Adreno-640-GPU befeuert.

Damit ist man exzellent gerüstet: Der Straßenkracher Asphalt Legends lief im Test butterweich, jede Eingabe wurde ohne Verzögerung umgesetzt. In den Benchmarks schneidet das Smartphone entsprechend gut ab. Die beiden Lautsprecher links und rechts liefern druckvollen Sound. 

Damit das Red Magic keinen Hitzeschlag erleidet, hat Nubia ein spezielles Kühlsystem im Einsatz: Ein Ventilator und Kühlflüssigkeit werden bei Bedarf aktiv, mehrschichtiges Graphit soll die Wärme optimal ableiten. Wegen der Lüftungsschlitze ist das Gamer-Phone allerdings nicht wasserdicht.

Mehr lesen

Zitate-Sammlung und Tipps

Ob lustig oder zum Nachdenken: Wir haben 175 Whatsapp Status-Sprüche und Zitate gesammelt. Und jeden Monat kommen neue Status-Sprüche dazu.

Scharfes Display, Gamingtasten 

Das 6,6 Zoll große, nahezu randlose OLED-Display kommt ohne Notch und glänzt mit sehr guter Darstellungsqualität und eindrucksvollen Farben. Mit 1080 x 2340 Pixeln präsentiert das Red Magic 3S ein scharfes Bild. Die hohe Bildwiederholsrate von 90 Hertz ist für Gamer, die auf schnelle Reaktionen setzen, ein Vorteil. Üblich sind auch bei Top-Smartphones 60 Hertz. 

Die Wiedergabe von HDR-Inhalten wird unterstützt. Weiterer Pluspunkt: Auf der linken Geräteseite finden sich zwei Sensortasten, die nach oben wandern, wenn man das Gerät ins Querformat dreht, und die beim Steuern von Spielen unterstützen. 

In der Hand liegt das langgestreckte Gerät (Format 19,5:9) mit seinen abgerundeten Ecken gut, auch wenn es nicht zu den Leichtgewichten gehört. Die Verarbeitung des Gehäuses aus Gorilla Glass und Metall ist tadellos, die Haptik hochwertig.

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel connect gut

Kamera: abgespeckt, aber gut

Die 48-Megapixel-Kamera auf der Rückseite beschränkt sich auf einen Sensor – einen echten Bokeh-Effekt kann man damit also nicht zaubern. Dafür stimmt die Qualität der Aufnahmen: 

Sowohl bei Tageslicht als auch im Dunkeln hat unser Labor die Note „sehr gut“ vergeben. Zoomen sollte man sich aber verkneifen, hier fällt die Qualität stark ab. Die Ausdauer ist mit rund elfeinhalb Stunden überragend.

Mehr zum Thema

IFA 2018

Nubia hat auf der IFA neue Smartphones präsentiert, die ihren Fokus auf Fotografie, Gaming und Akku legen. Wir schildern unseren ersten Eindruck.
Gaming-Handy

84,4%
Wer beim Daddeln ans Limit geht, braucht Leistung satt. Die bietet das Asus ROG Phone. Was geht noch? Wir sind mit dem…
Specs, Preis, Release

Das Nubia Red Magic 3 wird über einen integrierten Lüfter gekühlt. Auch sonst bringt das Smartphone viele Besonderheiten fürs Gaming mit.
IFA 2019

Asus hat mit dem ROG Phone 2 sein neues Gaming-Smartphone für 899 Euro präsentiert. Neben einem 120-Hz-Display gibt’s Leistung und Akku satt.
Gaming-Smartphone

Nubia hat das Gaming-Smartphone Red Magic 3 überarbeitet und präsentiert das Red Magic 3S mit verbessertem Kühlsystem und stärkerem Prozessor.