Testbericht

Sony Ericsson Live mit Walkman im Test

8.12.2011 von Athanassios Kaliudis

Kompaktes Gehäuse, guter Lautsprecher, erweiterte Musikfunktionen mit Social-Touch - fertig ist der Walkman 2.0. Das Sony Ericsson Live im Test.

ca. 2:20 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Sony Ericsson Live mit Walkman im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Sony Ericsson Live mit Walkman
Sony Ericsson Live mit Walkman
© connect

Pro

  • gut strukturierter, vielseitiger Musikplayer

Contra

  • geringe Auflösung
Der Sony-Ericsson-eigene Player gefällt mit Coveranzeige und integrierten Facebook-Funktionen
Der Sony-Ericsson-eigene Player gefällt mit Coveranzeige und integrierten Facebook-Funktionen
© connect

It's all about music - beim Sony Ericsson Live mit Walkman ist der Name Programm: Die erste Geige spielt hier der Musicplayer - begleitet von praktischen Zusatzfunktionen etwa zum Teilen und Kommentieren von Musikstücken in der Welt sozialer Netzwerke. Nach einer ganzen Reihe einfacher Walkman-Handys ist das Live nun das erste (und letzte?) Walkman-Smartphone des mittlerweile aufgekündigten Joint Ventures zwischen Sony und Ericsson. Künftig will Sony allein weitermachen.

Die Walkman-Qualitäten jedenfalls überzeugen auf Anhieb: Zum einen ist das Smartphone kompakt und passt bequem in jede Hosentasche, zum anderen ist der verbaute Lautsprecher vergleichsweise kräftig und klingt dank Sonys X-Loud-Technologie auch sehr ordentlich. Dennoch empfiehlt es sich, Musik über Kopfhörer zu genießen, auch aus Rücksicht auf Mitmenschen. Die mitgelieferten Lauscher sind okay, dank der an der Gehäusestirn platzierten 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse lassen sich aber auch hochwertigere Modelle einstöpseln. Bei unseren Audio-Messungen zeigte der Ausgang einen ausgewogenen Frequenzverlauf - sehr gute Bedingungen also für High-End-Kopfhörer.

Musicplayer mit "unendlich" viel Mehrwert

Bis zu vier Shortcuts lassen sich in jeder Ecke platzieren. Das schafft Platz und Übersicht auf dem Screen.
Bis zu vier Shortcuts lassen sich in jeder Ecke platzieren. Das schafft Platz und Übersicht auf dem Screen.
© connect

Für den direkten Zugriff auf den Musicplayer ist neben der Klinkenbuchse eine spezielle Walkman-Taste eingebaut, sie startet und beendet den Player auf Knopfdruck. Separate Hardwaredrücker, um die Wiedergabe zu steuern oder zwischen den Tracks zu switchen, sind allerdings keine vorgesehen, das gelingt nur über die eingeblendeten Softkeys. Beim Musicplayer handelt es sich nicht etwa um die Android-Standard-ware, sondern um eine Sony-Ericsson-Anwendung. Diese bietet neben der Erstellung von Playlisten, Zufallswiedergabe, vordefinierten Equalizer-Einstellungen und Albencover besonders durch den "Infinity"-Button echten Mehrwert. Drückt man auf das Symbol mit der liegenden Acht, klappt ein Untermenü auf und bietet über Wikipedia, Youtube oder Google weitere Infos zu Titel und Interpreten.

Bildergalerie

image.jpg

Android-Smartphone

Sony Ericsson Live: Android trifft Walkman

Für Musikfans und Gelegenheits-Surfer

Wer auf Facebook unterwegs ist und sich Freunden mitteilen möchte, kann auf Knopfdruck aus dem Player heraus den aktuell gespielten Track auf seine Pinnwand posten. Umgekehrt filtert ein auf dem Startbildschirm platzierbares Widget sämtliche Musik- und Video-Posts von Freunden heraus. Zwei Online-Stores zum Kaufen von Musik und Videos, ein UKW-Radio und der Musikerkennungsdienst Track ID runden die musikalischen Qualitäten des Live mit Walkman ab.

Sony Ericsson Live mit Walkman
© connect

Damit Smartphone-Bedienung und Organisation der Startscreens übersichtlich gelingen, ist die Timescape-Benutzeroberfläche auf den kompakten 3,2-Zoll-Bildschirm angepasst. Dessen Auflösung ist zwar nicht ganz so fein, der Displaygröße aber durchaus angemessen. Und so werden auch Webseiten ordentlich und dank Flash-Unterstützung vollständig dargestellt; für kürzere Ausflüge ins World Wide Web ist das Live startklar. Positiv fällt auch die flotte Performance auf: Webseiten laden zackig, Apps starten zügig. Somit spricht das Live in erster Linie Musikliebhaber an, die sich gerne auf Facebook mitteilen und ein kompaktes Mobiltelefon suchen, mit dem sie auch mal im Web surfen können.Weitere Informationen: Sony/Sony Ericsson - Alle Smartphones-Test im Überblick Alle Handy/Smartphone Tests

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sony Ericsson X10 mini

Testbericht

Sony Ericsson X10 mini

0,0%

Sony Ericsson stellt mit einem 88-Gramm-Leichtgewicht einmal mehr die Flexibilität von Googles Android-Plattform unter Beweis.

Sony Ericsson X10 mini pro

Testbericht

Sony Ericsson X10 mini pro

Den Kleinen gibt's jetzt mit Tastatur: Sony Ericsson bietet sein X10 mini auch in einer Variante für Vieltipper mit einer gelungenen…

Sony Ericsson Xperia Mini Pro

Testbericht

Xperia Mini Pro: Kleine Schreibmaschine im Test

54,6%

Die ersten Mini-Modelle von Sony Ericsson konnten nicht überzeugen. Das Xperia Mini Pro soll seine Sache Besser machen. Im Test verraten wir, ob das…

Sony Ericsson Xperia Mini

Testbericht

Sony Ericsson Xperia Mini

56,8%

Niemand betreibt die Miniaturisierung von Smartphones so konsequent wie Sony Ericsson - auch beim Preis. Das Xperia Mini will Spitzentechnik auf…

Sony Ericsson Xperia Pro

Testbericht

Sony Ericsson Xperia Pro im Test

59,4%

Es ist das beste Sony-Ericsson-Smartphone, das wir bisher in der Redaktion hatten: Das Xperia Pro bietet eine tolle Schreibtastatur und eine in jeder…