Testbericht

Test: Surroundset Teufel LT 3 Power Edition

28.7.2011 von Wolfram Eifert

Das LT 3 Power Edition von Teufel (900 Euro) ist ein Heimkino-Set in Säulenform mit Gehäusen aus echtem Aluminium und einem enorm kraftvollen und lebendigen Klang.

ca. 1:25 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Teufel LT 3 Power Edition
Teufel LT 3 Power Edition
© Archiv
Teufel LT 3 Power Edition
Die Konustöner tragen betont platzsparende Magnetsysteme und sind komplex beschaltet.
© MPS

Beim brandneuen LT 3 von Teufel sind die Satelliten lediglich gute zehn Zentimeter breit und tief, im Falle der Front- und Rearspeaker aber deutlich über einen Meter hoch. Die schlanke Säulenform bringt die Treiber wie bei wuchtigen Standboxen auf die akustisch richtige Höhe, wirkt jedoch optisch ungleich attraktiver.

Teufel LT 3 Power Edition
Der Woofer bietet zahlreiche Optionen zur Anpassung. Auch Boxenklemmen sind vorhanden.
© MPS

Da die schmalen Fronten keinen Platz für große und entsprechend klangstarke Chassis zulassen, greift Teufel zu einem Trick. Den energielastigen Grundtonbereich verarbeiten in jedem Satellit vier kleine Konustreiber. Da sich die Flächen akustisch addieren, erreicht ein LT-3-Satellit etwa die gleiche Membranfläche wie ein Einzelchassis mit 17 Zentimeter Außendurchmesser. Dieses Format ist bei HiFi-Kompaktboxen weit verbreitet und ermöglicht dort einen bekanntermaßen körperhaften Klang, selbst wenn keine separaten Subwoofer im Spiel sind.

Yamaha RX-V 767
Passende AV-Receiver: Der preiswerte Yamaha RX-V 767 tönt für sein Geld (625 Euro) sehr lebhaft, was gut zum Set passt. Der parametrische Equalizer gestattet wohlüberlegte Klangkorrekturen.
© Archiv

Das Teufel-Set hat selbstverständlich solch einen Helfer im Gepäck. Er ist sogar ausgesprochen großzügig bestückt. Im Gerät stecken eine tiefbassfördernde Reflexöffnung und ein riesiger 12-Zöller, den satte 200 Watt Sinusleistung befeuern. Entsprechend souverän sind die Pegelreserven.

Nur einen Haken hat die Sache: Im Gegensatz zu den Satelliten ist der Woofer ein richtiger Bulle mit einem Bruttogehäusevolumen von 90 Litern. Die Bassisten der Wettbewerber sind um ein Vielfaches kompakter geschnitten.

Teufel LT 3 Power Edition
Frequenzgang & Impedanz: Sehr ausgewogen mit tadellosem Abstrahlverhalten; Impedanz >3,6 Ω
© stereoplay

Um eine unerwünschte Schallbündelung zu vermeiden, sind die Chassis in den Satelliten trickreich positioniert und beschaltet. Der Hochtöner wird beiderseits von zwei Konuschassis umrahmt. Ortungsrelevante Mitteltonquellen sind jedoch nur die direkten Nachbarchassis. Erst im Grundtonbereich sind alle vier im Einsatz.

Das Teufel-System ging engagiert ans Werk, ließ Hubschrauber eindringlich und bedrohlich knattern, trieb Schusswechsel mit martialischer Härte durch den Raum und besaß schier unerschöpfliche Bassreserven, was bei entsprechenden Action-Szenen richtig gut kam.

Doch das Set wusste auch leise dahinplätschernde Episoden räumlich sauber gestaffelt in Szene zu setzen. Nur anspruchsvolle Hörer werden bemerken, dass Feingefühl und Neutralität bei den teureren Sets stärker ausgeprägter sind. Für gerade mal 900 Euro ist das Teufel LT 3 auf jeden Fall eine Sünde wert.

Teufel LT 3 Power Edition

Teufel LT 3 Power Edition
Hersteller Teufel
Preis 900.00 €
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Teufel S 8000 SW THX Ultra 2

Testbericht

Im Test: Subwoofer Teufel S 8000 SW THX Ultra 2

Die Berliner Heimkino-Spezialist Teufel ist einer der letzten Hersteller, die noch an der THX-Zertifizierung festhalten. So schmückt auch ihren neuen…

Logitech Z906

Testbericht

Logitech Z906

Das Logitech Z906 (350 Euro) ist ein kraftvolles, dynamisches Set mit echtem Surround-Sound und trockenem, sehr tiefem Bass.

Elac-Set 301.2/SUB 2030

Testbericht

Test: Surroundset Elac 301.2/SUB 2030

Das Elac-Set 301.2/SUB 2030 ist ein kompakt geschnittenes Multichannel-Boxenset mit fünf exakt gleichen Koax-Satelliten und würfelförmigem Woofer.

KEF T 305

Testbericht

Test: Surroundset KEF T 305

Klanglich begeistert das Designer-Set KEF T 305 mit einer kultivierten und unaufgeregten Spielweise.

Canton SUB 850 R

Testbericht

Woofer Canton SUB 850 R

Der Canton SUB 850 R ist ein großvolumiger Edelwoofer und klingt äußerst machtvoll, sauber und dynamisch. Ein idealer Bass-Begleiter für die neue…