Update

iOS 9.3: Apple startet Rollout für iPhone, iPad und iPod touch

Apple hat die finale Version von iOS 9.3 gestartet. Das Update bietet einige Verbesserungen. Dazu kommen mehr Rechte für Administratoren von Firmen-Handys.

iOS 9.3

© Apple

iPhone, iPad und iPod Touch bekommen Apples iOS 9.3.

Apple hat zusammen mit dem iPhone SE  und dem neuen iPad Pro die finale Version von iOS 9.3 vorgestellt und gleichzeitig auch das Rollout gestartet. Das neue Apple-Betriebssystem bringt eine ganze Reihe an Verbesserungen mit. Zu den wichtigsten Verbesserungen zählt die Anpassung der Displayfarben in den Nachtstunden, der sogenannte Night-Shift-Modus, die Verschlüsselung der Notizen mittels TouchID und der erweiterte Anwendungsbereich für Eingaben per 3D-Touch, etwa beim Wetter, im App Store und bei den Einstellungen.  

Drei große und einige kleine Verbesserungen

Das Update enthält zudem weitere kleine Verbesserungen. Beispielsweise kann sich ein iPhone nach dem Update mit mehreren Apple Watches gleichzeitig verbinden. Zudem kann ein iPad mit mehreren Accounts genutzt werden. Jedoch kann dieses Feature nur bei iPads freigeschaltet, die mit einer Adminsoftware für Bildungseinrichtungen ausgestattet ist.

Erweitert wurden auch die Health-App, bei der alle Gesundheitsdaten von Fitness-/Gesundheits-Apps zusammenlaufen, und die Funktionen von Car Play.

Administratoren erhalten mehr Einflussmöglichkeiten

iOS 9.3 gibt Administratoren deutlich mehr Möglichkeiten auf Firmen-iPhones zuzugreifen. Die Administratoren können jetzt den kompletten Browser-Verlauf einsehen, sie können den Gerätestandort verfolgen und die App-Nutzung überwachen. Sogar die App-Anordnung auf dem Homescreen können sie festlegen. Außerdem kann das Unternehmen verbindlich definieren, welche Apps aus dem App Store auf das iPhone und iPad installiert werden können und welche nicht.  

iOS-Update steht bereits bereit

Die neue iOS-Version steht ab sofort zum Download bereit. iOS 9.3 eignet sich für alle mobilen Apple-Geräte, auf denen iOS 9 läuft. Also alle iPhones ab dem iPhone 4s und alle iPads ab dem iPad 2 können es nutzen. Im Herbst steht mit iOS 10 die nächste Generation des Apple-Betriebssystems vor dem Start.

iOS 9.3 bringt auch VoLTE-Unterstützung

Das Update auf iOS 9.3 bringt noch einen Vorteil: Jetzt kann das iPhone auch VoLTE nutzen, also Telefongespräche über das LTE-Netz führen. Der Vorteil: Die Ausdauer der iPhones verlängert sich, da ein zusätzlicher Netzwechsel ins 3G-Netz für Telefongespräche entfällt. Vor allem Vieltelefonierer können davon profitieren.

Mehr zum Thema

iOS 9 Werbeblocker
iOS 9 werbefrei

Mit iOS 9 können Sie erstmals beim Surfen mit iPhone und iPad Werbung blockieren. Wir zeigen 10 Werbeblocker für iOS.
iOS 9
iOS für iPhone, iPad und iPod touch

Kurz nach dem Start von iOS 9.1 für iPhone, iPad und iPod touch, verteilt Apple die erste Public-Beta-Version von iOS 9.2.
iOS 9
iPhone, iPad, iPod touch und Apple Watch

Apple hat die neue Version von iOS 9 veröffentlicht. Sie bietet hauptsächlich Bugfixes.
iOS 10 installieren Laden
Schwerer Start

iOS 10 hatte Probleme zum Release. Es gab scheinbar gebrickte iPhones und iPads im Wartungsmodus. Apple sorgte mit iOS 10.0.1 schnell für einen…
Neues iTunes-Logo
Passwort knacken

Sicherheitsforscher entdeckten eine Sicherheitslücke in iOS-10-Backups, die schnelle Brute-Force-Attacken erlaubt. Apple rät Nutzern bis zum Update…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.