Überhitzter Akku

Erneut iPhone-Akkubrand in einem Apple-Store

Nach einem Brand im Apple Store in Zürich musste nun auch in Valencia ein Laden geräumt werden, nachdem der Akku eines iPhones überhitzt war.

Apple Store München

© connect

Der Apple Store in München - im Züricher Apple Store kam es zu einem Zwischenfall durch einen überhitzten Akku.

Nach einem Akkubrand in einem Apple Store in Zürich kam es am Mittwoch zu einem weiteren Vorfall in Valencia. Auch dort wurde der Laden geräumt, nachdem es zu Rauchentwicklung gekommen war. Wie das spanische Portal Las Provincias berichtet, wurde das erste Stockwerk, wo sich auch die Werkstatt befindet, von Rauch überflutet. Offenbar war dort ebenfalls ein iPhone-Akku beim Austauschen überhitzt.

Die herbeigerufenen Einsatzkräfte mussten jedoch nicht eingreifen. Die Apple-Mitarbeiter hatten Sand auf den brennenden Akku geworfen und die Fenster geöffnet, damit der Rauch abziehen kann. Verletzt wurde dabei niemand.

Während es überraschend erscheinen mag, dass innerhalb von zwei Tagen zwei Meldungen über brennende iPhone-Akkus auftauchen, könnte dies auch mit dem derzeitigen Akkutausch-Angebot von Apple zusammenhängen. Möglicherweise müssen die Apple-Mitarbeiter aufgrund der aktuell hohen Anfrage an Austausch-Akkus mehr Reparaturen dieser Art durchführen. Dabei steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Zwischenfall mit einem defekten Akku kommt.

Originalmeldung vom 10.1.2017:

Apple Store in Zürich nach iPhone-Akkubrand evakuiert

Am Dienstagmorgen kam es im Züricher Apple Store zu einem Zwischenfall. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Einsatzkräfte wegen Rauchentwicklung zu dem Laden gerufen. Offenbar war der Akku eines iPhones überhitzt, den ein Apple-Mitarbeiter in der Werkstatt gerade ausbauen wollte. Der Mitarbeiter zog sich dabei leichte Verbrennungen an der Hand zu.

Wegen der Rauchentwicklung mussten die rund 50 Kunden und Mitarbeiter den Apple Store vorübergehend verlassen. Sieben Personen wurden vor Ort medizinisch betreut, mussten aber nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie die Polizei mitteilt, reagierte das Personal richtig, indem es Quarzsand auf den überhitzten Akku streute und die Lüftung einschaltete, so dass der Rauch abziehen konnte. Der Akku und das zugehörige iPhone wurden sichergestellt und werden im Forensischen Institut Zürich untersucht.

Apple hat erst kürzlich für Schlagzeilen gesorgt, als bekannt wurde, dass iPhones mit älteren schwachen Akkus gedrosselt werden, um ein plötzliches Abschalten zu verhindern. Seit vergangener Woche tauscht Apple deshalb bei einigen Geräten den Akku zu einem deutlich reduzierten Preis aus. Ob der defekte Akku im Rahmen dieser Aktion ausgetauscht werden sollte, ist nicht bekannt. Klar ist, dass Lithium-Ionen-Akkus, wie sie in den meisten Smartphones verbaut sind, unter bestimmten Umständen starke Hitze und Rauch entwickeln können, etwa wenn sie beschädigt oder verformt werden.

Display-Reparatur: iPhone 6 Plus

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH / connect
Bildschirm-Einheit selbst tauschen: Wir zeigen, wie Sie das defekte Display eines iPhone reparieren können.

Mehr zum Thema

Malware auf iPhone, iPad, Mac
Sicherheitslücken in Macs und iOS-Geräten

Apple bestätigt, dass alle Macs und iOS-Geräte von den CPU-Schwachstellen Meltdown und Spectre betroffen sind. Erste Patches gibt es bereits.
Apple iPhone 6s
iPhone 6, 6 Plus und 6s Plus

Kunden, die den alten Akku ihres iPhones austauschen lassen möchten, haben derzeit Pech. Die Bestände sind leer. Die Wartezeit beträgt Monate.
Apple iPhone 6
iOS 11.2.2

Sicherheitslücke geschlossen, aber Performance verschlechtert - das konstatiert ein aktueller Benchmark-Test des iPhone 6 mit der neuesten…
iPhone 7 Plus, iPhone 6S, iPhone 5S, iPhone 4S
Prozessor-Sicherheitslücken

US-Nutzer verklagen Apple wegen Meltdown und Spectre. Das Unternehmen habe die CPU-Schwachstellen gekannt, jedoch nichts unternommen.
iPhone-Sammlung
Wegen alter Akkus

Ältere iPhones werden wegen lahmer Akkus gedrosselt. Nach Beschwerden von Kunden erklärt Apple-CEO Cook, die Drosselung werde bald optional.
Alle Testberichte
Teufel Real Blu seitlich Kopfhörer Noise Cancelling
Kabelloser Kopfhörer
Der Teufel Real Blu bietet erstaunlich viele Funktionen für 170 Euro. Überzeugt auch der Klang des kabellosen Kopfhörers im Test?
Dell Latitude 7285
Business-Convertible
87,4%
Dells Business-Convertible Latitude 7285 punktet im Tablet und im Notebook-Betrieb. Connect testet das 2-in-1-Gerät bis…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.