Menü

Testbericht Amazon Kindle (4. Generation) im Praxistest

von
Amazon Kindle 4. Generation
Anzeige
Für schlanke 79 Euro bietet Amazon den Kindle an. Trotz des günstigen Preises zeigt sich der aktuelle Kindle im Test als vollwertiger Ebook-Reader.

Amazon Kindle (4. Generation): Erster Eindruck

Vom günstigen Preis des Amazon Kindle sollte man sich nicht täuschen lassen: In dem 165 x 114 x 9 Millimeter großen Gehäuse steckt alles, was ein elektronisches Buch braucht. Dabei bleibt das Gewicht des 6-Zoll-Gerätes mit gerade mal 168 Gramm sehr gering – es gibt Smartphones, die mehr wiegen.

E-Books holt der Kindle über eine aktive WLAN-Verbindung direkt aus dem deutschen Amazon-Shop, er muss nur über die Kontodaten seines Besitzers angemeldet sein.

Daneben unterstützt er auch andere Formate wie ungeschützte MOBI-Dateien, PDFs und verschiedene Word-Dokumente. Das weit verbreitete, über einen Adobe-Account geschützte EPUB-Format lässt sich aber nicht darstellen.

Der Kindle besitzt keinen Touchscreen, geblättert wird mit Vor- und Zurück- Tasten, die lobenswerterweise an beiden Seiten des Displays vorhanden sind. Die Navigation übernehmen vier Menütasten und ein 5-Wege-Navigationsknopf.

Kindle Paperwhite (3G) im Praxistest

Damit ist man beim Lesen von Büchern bestens bedient. Nur wer von der Möglichkeit Gebrauch machen will, ein Wörterbuch hinzuzuziehen, muss etwas Mehraufwand in Kauf nehmen und das gesuchte Wort jeweils per Navigationsknopf ansteuern.

Ebenfalls etwas komplizierter wird die Navigation in komplexen PDF-Dokumenten, die auf dem kleinen Display der Vergrößerung bedürfen. Immerhin wird mit etwas Übung im Umgang mit Menüs und 5-Wege-Navigator ein kleiner Ausschnitt aus einem großen Dokument bildfüllend und sauber gezeichnet.

Welcher E-Book-Reader ist der Richtige?

Die Auflösung von 600 x 800 Pixeln bei 16 Graustufen reicht unter normalen Bedingungen völlig aus. Das Display arbeitet ohne Beleuchtung und hat ein minimal weniger weißes Weiß und ein minimal weniger sattes Schwarz als eine echte Buchseite. Doch unter Lichtbedingungen, unter denen sich ein normales Buch lesen lässt, ist auch der Kindle lesbar.

Menschen mit schlechten Augen können sogar von der bei echten Büchern nicht gegebenen Möglichkeit profitieren, die Schriftgröße individuell einzustellen.

Amazon Kindle (4. Generation): Ausstattung

+ sehr einfaches Shopkonzept
- kein Touchscreen

Amazon Kindle (4. Generation): Bedienung

+ sehr klein und leicht
+ in weitem Beleuchtungsbereich sehr gutes, papierähnliches Display
+ einfache Bedienung
- schwierige Nutzung von Wörterbüchern

Amazon Kindle (4. Generation): Lohnt sich der Kauf?

Wer einen günstigen E-Book-Reader ohne Schnickschnack sucht und auf Amazon als Anbieter der Zukunft vertraut, liegt mit dem Kindle genau richtig. Im Moment wird der Kindle für 64 Euro angeboten.

Technische Daten

  • Display: 6 Zoll E-Ink-Display, Auflösung: 600 x 800 Pixel
  • Speicher: 1,25 GB intern verfügar, unbegrenzter Cloudspeicher inklusive
  • Online: WLAN
  • Maße: 165 x 114 x 9 mm
  • Gewicht: 168 g
  • Preis: 64 Euro
 
comments powered by Disqus
Anzeige
x