Amazons kleinster E-Book-Reader holt auf

Amazon Kindle (2022) im Test: gestochen scharf, superkompakt

23.12.2022 von Monika Klein

Ein klar besseres Schriftbild und doppelt so viel Speicher: Der neue Amazon Kindle (2022) legt funktional deutlich zu. Hat er auch Schwächen?

ca. 2:50 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Amazon-Kindle-2022
Kompakter E-Reader: Der Kindle 2022 lässt sich einfach verstauen.
© Amazon

Der neue Kindle (2022) kostet knapp 100 Euro und ist der kleinste und leichteste Reader im Amazon-Portfolio. Mit 157,8 x 108,6 x 8 mm lässt er sich bequem mit einer Hand greifen, die 158 Gramm Gewicht sind auch lange Zeit ermüdungsfrei zu halten.

Das Display erstreckt sich wie gehabt auf 6 Zoll. Einen gewaltigen Fortschritt im Vergleich zum Vorgänger markiert die Auflösung: Auch der einfache Kindle bietet nun mit 300 ppi ein gestochen scharfes Schriftbild und steht hier den größeren (und teureren) Kindles in nichts nach.

Dunkelmodus, aber keine regelbare Farbtemperatur

Unterschiede gibt es dagegen bei der Displaybeleuchtung: Der Kindle bietet nur 4 LEDs – der Kindle Paperwhite 17, das Topmodell Kindle Oasis 25. Die Ausleuchtung fällt also nicht so gleichmäßig aus. Wer den Vergleich nicht hat, wird mit der Performance aber gut leben. Die Helligkeit passt sich anders als beim Paperwhite und Oasis nicht automatisch an, bei Bedarf muss man übers Menü nachjustieren.

Auch lässt sich die Farbtemperatur nicht einstellen, was vor allem abends ins Gewicht fällt. Hier ist ein warmer Bernsteinton für die Augen einfach angenehmer (und hat weniger Blaulichtanteil). Wer darauf Wert legt, sollte sich den aktuellen Paperwhite (hier unser Test) anschauen. Etwas Abhilfe schafft der Dunkelmodus, der den Hintergrund auf Schwarz und die Schrift in Weiß umschaltet.

16 GB Speicher und USB-C-Ladebuchse

Deutlichen Zuwachs gibt es beim Speicher zu vermelden: Statt 8 GB bringt der neue Kindle 16 GB mit, Platz genug für mehrere Tausend Bücher. Die werden per WLAN aufs Gerät geladen, eine Version mit Mobilfunkmodem ist beim kleinsten Kindle nicht erhältlich. Aus unserer Sicht ist das auch verzichtbar, ein WLAN für den Fall der Fälle findet sich schließlich überall.

Aufgeladen wird der Kindle über eine moderne USB-C-Buchse. Allzu oft muss man die nicht bemühen, der Akku hält wochenlang (laut Amazon bis zu sechs Wochen). Was nicht zuletzt an der sparsamen LED-Bestückung liegt: Der Kindle Oasis (hier unser Test) etwa verlangt deutlich früher nach dem Stromkabel.

Kindle-2022-in-Hand
Der neue Kindle (2022) ist extrem handlich.
© WEKA Media Publishing
Kindle-2022-vs-Paperwhite
Größenvergleich: links der Kindle, rechts der Paperwhite.
© WEKA Media Publishing

Die Bedienung gestaltet sich einfach: Eine Taste unten am Gerät aktiviert das Display, geblättert wird per Tipper rechts auf den Bildschirm (vorwärts) oder links (rückwärts). Das Menü mit den Einstellungen öffnet sich wie bei allen Kindles per Wischer von oben nach unten. Schriftart und -größe kann man einstellen.

Online-Siegel
Gut
AmazonKindle (2022)
www.connect.de
Dezember 2022 Zum Produkt

Fazit: Für wen eignet sich der einfache Kindle?

Wenn der E-Reader in erster Linie klein und leicht sein soll, ist der Kindle (2022) eine gute Wahl. Mit seiner scharfen Darstellung macht das Lesen Spaß, Speicher und Akkulaufzeit sind mehr als üppig. Wer mehr Komfort wie die automatische Anpassung der Helligkeit und Farbtemperatur will, ist mit dem Paperwhite besser bedient.

Für den Nachwuchs: Kindle Kids (2022)

Der neue Kindle ist auch in einer Kinder-Edition zu haben. Die kostet mit 120 Euro mehr, bringt dafür aber auch eine Schutzhülle mit (zur Wahl stehen die Motive Weltraumwal, Einhorntal oder U-Boot). Und falls doch mal ein Malheur passiert: Dank Zwei-Jahre-Sorglos-Garantie ersetzt Amazon das Gerät bei Schäden, die innerhalb von 24 Monaten auftreten.

Zudem ist ein Jahr der Zugang zu Amazon Kids+ inklusive. Damit hat der Nachwuchs Zugriff auf jede Menge Lesefutter, darunter so beliebte Titel wie Harry Potter, Schule der Magischen Tiere, Die Drei ???, TKKG, Meister Eder und sein Pumuckl oder die Leselöwen-Reihe.

Die Kleinen können sich obendrein etliche Hörbücher und Hörspiele herunterladen. Um sie anzuhören, wird der Kindle via Bluetooth mit einem Kopfhörer oder einem Lautsprecher gekoppelt.

Amazon-Kindle-Kids-2022-huelle
Der Kindle Kids kommt mit einer bunten Schutzhülle nach Wahl.
© Amazon

Wie bei Amazon Kids+ üblich, haben Eltern via Dashboard die volle Kontrolle über die Bibliothek der Kleinen. Sie können weitere Titel außerhalb des Kids+-Kosmos freigeben und die Nutzungszeiten festlegen. Schmökern unter der Bettdecke klappt dank der Displaybeleuchtung schließlich auch ohne Taschenlampe, da muss man manchmal einfach fernabschalten.

Kids+ hat auch didaktisch was zu bieten: Ein integrierter Vokabeltrainer erklärt unbekannte Wörter, mit Lernkarten wird der Wortschatz trainiert.

Das kompakte Format und leichte Gewicht ist für Kinderhände natürlich optimal.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

amazon_kindle_oasis_badewanne

Luxus-E-Book-Reader

Kindle Oasis 2019 im Praxistest: So gut ist der…

Rund 230 Euro für einen E-Book-Reader - lohnt sich das? Wir haben den Kindle Oasis (10. Generation, 2019) von Amazon in die Mangel genommen. Unser…

E-Reader E-Book-Reader

Kindle, Paperwhite, Kids Edition und Co.

Amazon Kindle: Black-Friday-Angebote 2020 im Check

Zur Black Friday Woche 2020 lockt Amazon mit Top-Deals für seine E-Book-Reader. Wie gut sind die Preise für Kindle, Paperwhite, Kids Edition und Co.?

Kindle-Paperwhite-11-Aufmacher

Top: Farbtemperatur lässt sich jetzt anpassen

Der neue Amazon Kindle Paperwhite im Test: Die 11.…

Amazon bringt den Paperwhite auf ein neues Level. Warum die 11. Generation eine gute Wahl ist, klärt unser Test.

Paperwhite-11-AufmacherAktion Overlay

Schöne Geschenkidee für Leseratten

Amazon E-Reader: Kindle Paperwhite und Oasis günstiger

Wer einen sehr guten E-Book-Reader sucht, kann aktuell sparen: Amazon hat die beiden Oberklasse-Modelle Kindle Paperwhite und Kindle Oasis im Angebot.

Kindle Scribe

Amazon E-Book-Reader

Kindle Scribe: E-Reader mit Schreibfunktion vorgestellt

Amazon hat mit dem Kindle Scribe einen neuen E-Book-Reader vorgestellt. Auf dem 10 Zoll großen Gerät mit Eingabestift kann man auch schreiben.