Testbericht

AV-Receiver Onkyo TX SR 806

Im Grunde seines Herzens spielte der Onkyo TX SR 806 (1000 Euro) gerne laut und am allerliebsten im Heimkinoeinsatz.

  1. AV-Receiver Onkyo TX SR 806
  2. Datenblatt
AV-Receiver Onkyo TX SR 806

© Archiv

AV-Receiver Onkyo TX SR 806
AV-Receiver Onkyo TX SR 806

© Archiv

Onkyo TX SR 806: Die obere Platine mit den HDMI-Eingangs-Switchern (1), dem -Receiver (2) und -Transmitter (3) beherbergt auch den großen Genesis-Videoprozessor FLI 30336 (4) und zwei Surround-DSPs (5).

Das erste gewichtige Argument, das für den TX SR 806 von Onkyo spricht: Mit knapp 18 Kilo bringt er deutlich mehr auf die Waage als die Konkurrenz. Die entfallen zum Großteil auf einen wahrhaft kernigen Netztrafo.

Gleichrichter, die an einem Extra-Kühlkörper schwitzen, besonders dicke Haupt-Speicherelkos, Leistungstransistoren bereits bei den Vortreiberstufen sowie zwei (in der Praxis nicht störende) Notfall-Kühlventilatoren zeigen weiterhin Dominanzansprüche an. Das gilt ebenso für die Video-sektion mit dem Genesis/Faroudja-Großchip FLI 30336 im Zentrum. Mit dem besorgt der  Onkyo nicht nur jegliche Art von Videokonvertierung. Er bietet den Bild-Spezis mit Farbton, Sättigung und dergleichen vielfältige, für diverse Eingänge abspeicherbare Justagemöglichkeiten an.

Mit THX Ultra 2 Plus setzt Onkyo zu alledem noch ein exklusives Sahnehäubchen obendrauf. Die ganz neue Version mit dem Plus bringt eine frisch ausgeknobelte, Bass und Höhen betonende Loudness-Funktion mit, die bei leiser Alltags-Hintergrundberieselung nützt.

AV-Receiver Onkyo TX SR 806

© Archiv

Offeriert sowohl Surround-Back- als auch Zone-Boxenklemmen, was bequemes Hin-und-her-Schalten erlaubt.

Im Grunde seines Herzens spielte der TX SR 806, der ein leicht quengelig tönendes UKW-Teil besitzt, lieber laut und am allerliebsten im Heimkinoeinsatz. Bei CD-Stereo wirkte er ein wenig zu ungehalten im Bass und in den Höhen zu vordergründig-fönig. Rumms ohne Ende und das Herauskitzeln von Details - bei Filmspektakeln erschienen derlei Eigenschaften durchaus von Nutzen. Das von Natur aus ein wenig zur Flügellahmheit neigende Dolby Digital vermochte der TX SR 806 sogar mit besonderem Bravour hochzutoupieren.

AV-Receiver Onkyo TX SR 806

© Archiv

Bei den HD-Titeln etwa von der "Legends of Jazz" (LRSmedia) neigte Onkel Onkyo wieder zur Übertreibung. Die Bassisten hatten nun scheinbar Hormone, die Schlagzeuger Speed und Jane Monheit ("They Can't Take That Away") ein Extragläschen Champagner geschluckt. Der brave Purist räuspert sich, doch vom Spaßfaktor her passt's!

Onkyo TX SR 806

HerstellerOnkyo
Preis1000.00 €
Wertung47.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

AV-Receiver Onkyo TX SR 608
Testbericht

Bei den Surround-Altformaten setzte der Onkyo TX SR 608 (550 Euro) seinen Siegeszug fort. Er schielte hier bereits auf deutlich teurere Gegner, die…
AV-Receiver Onkyo TX NR 3008
Testbericht

Der Onkyo TX NR 3008 (2000 Euro) dämpft schon mal den Glanz von Klavierläufen oder die gewollte Kratzigkeit von Gitarren. Fürs Langzeithören ist…
Onkyo TX-NR 809
Testbericht

Gegenüber dem bereits hoch gelobten Vorgänger schafft es Onkyo beim TX-NR 809 noch einmal eine kleine, aber feine Steigerung hinzulegen.
Onkyo TX NR 609
Testbericht

Onkyo versucht mit dem TX NR 609, die Gratwanderung zwischen moderatem Kaufpreis und High-Tech-Ausrüstung zu meistern. stereoplay bat zum Test, um zu…
Onkyo TX NR 1009
Testbericht

Beim Onkyo TX NR 1009 gibt's alle erdenkliche Dekodier-Intelligenz - und zudem die urdynamische Kraft, mit der sie durchgesetzt werden kann.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.