Testbericht

B&W CM 8 im Test

Eine der interessantesten Boxen der Klasse bis 2000 Euro kommt von der britischen Nobelmarke B&W. Im Test zeigt der Standlautsprecher, was er kann.

image.jpg

© Hersteller/Archiv

B&W CM 8

© Hersteller / Archiv

B&W CM 8

Die überaus aufwendig verarbeitete CM 8 zählt zu den wenigen echten Dreiwegeboxen mit einem separaten, noch dazu sehr hochwertigen Mitteltöner. Das Chassis ruht in einem Korb aus gebürstetem Aluminium. Seine in dezentem Gelb gehaltene Kevlarmembran trägt am äußeren Rand keine Aufhängung im herkömmlichen Sinne. Stattdessen ist eine Art Dichtung verbaut, die sich klanglich völlig neutral verhält. Die Technik auch der anderen Chassis ist von höherpreisigen B&W-Modellen abgeleitet.

Die CM 8 klingt tendenziell eher unspektakulär und verzichtet auf Übertreibungen aller Art. Trotz dieser Unaufgeregtheit transportiert sie musikalische Emotionen sehr deutlich. Diese zeitlos designte B&W ist ein Traum an Ausgewogenheit.

Stereoplay Testurteil: B&W CM 8

© Hersteller / Archiv

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

B&W PM1
Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.