Menü
Testbericht

HTC Windows Phone 8S im Test

HTC 8S
Labortest
69 %
Zuletzt aktualisiert: 20.10.2014
HTC 8S
Smartphones
Pro
  • hoher Tragekomfort
  • leicht
  • schmal und ergonomisch geformt
  • Display ist besonders kratzfest
  • Ausdauer von knapp sieben Stunden
  • 5-Megapixel-Kamera
Contra
  • Display fällt mit 4 Zoll klein aus
Fazit

Angesichts des günstigen Preises hat HTC am Display, am Speicher und bei der Prozessorversion gespart. Das sind kleine Kompromisse, doch selbst die Kamera liefert eine insgesamt beachtliche Qualität.

Anzeige
Mit guter Ausdauer und einer überzeugenden Eignung als Telefon erreicht das 300 Euro günstige Windows Phone HTC 8S ein erstaunlich gutes Testergebnis.

Weniger Ausstattung

Dass dieser Preis Kompromisse bei der Ausstattung erfordert, versteht sich von selbst. Ebenso klar ist, dass sich am wohl teuersten Bauteil eines Smartphones am besten sparen lässt – am Display. Das fällt beim HTC 8S mit 4 Zoll spürbar kleiner aus, als man das zurzeit von Oberklasse- Smartphones gewohnt ist; dies erfordert noch etwas mehr Aufmerksamkeit als sonst beim Schreiben auf der virtuellen Tastatur. Schließlich gilt es, Tippfehler im Ansatz zu vermeiden.

Davon abgesehen ist Windows Phone 8 in der Bedienung auch auf kleinere Displays gut abgestimmt. Verbunden mit der kleineren Displaydiagonale ist jedoch auch eine geringere Auflösung von 800 x 480 Pixeln, was sich beim Betrachten hochwertiger Bilder und beim Surfen auf an herkömmliche Computermonitore angepassten Seiten ein wenig auf die Bildqualität auswirkt.

Auf die meisten vorinstallierten Apps hat die geringere Auflösung hingegen keine funktionalen Auswirkungen. Mit der geringeren Auflösung geht auch ein von 1024 auf 512 MB reduzierter Arbeitsspeicher einher, den Microsoft explizit nur für Smartphones mit 800 x 480 Pixeln erlaubt.

Microsoft-Plattform: Windows Phone 8 im Überblick

Der Software-Riese weist darauf hin, dass es Apps geben kann, die mit dem reduzierten Arbeitsspeicher nicht zurechtkommen. Im Test konnten wir in Bezug auf diesen auch theoretisch eher unwahrscheinlichen Fall nichts Negatives feststellen, völlig auszuschließen ist er aber nicht. Knapp bemessen ist auch der Programm- und Datenspeicher mit physischen 4 GB, von denen im betriebsbereiten Gerät noch etwa 1,3 GB für den Anwender verfügbar sind.

Das könnte für echte App-Sammler irgendwann knapp werden, doch diese Menschen greifen in aller Regel sowieso zu Smartphones der Topklasse. Und wem es nur darum geht, seine große Video- oder Musiksammlung auf dem Smartphone immer dabeizuhaben, dem bleibt die Micro-SD-Karte. Anders als die deutlich teureren HTC 8X und Nokia Lumia 920 bietet das 8S den schmerzlich vermissten Slot zur preisgünstigen Speichererweiterung an. Platz für Multimedia ist beim 8S also immer genug.

Ausstattung: Gutes Arbeitstempo

Auch in Sachen Speed liegt das 8S im grünen Bereich. Der Qualcomm-S4-Prozessor ist zwar nur mit 1 GHz getaktet, zwei Rechenkerne hat er aber auch zu bieten. Bemerkbar macht sich die etwas niedrigere Arbeitsgeschwindigkeit an einer kurzen Verzögerung, wenn das 8S durch kurzen Druck auf den Einschalter aus dem Ruhemodus geweckt wird.

Im normalen Betrieb bringt die Hardware die positiven Eigenschaften von Windows Phone 8 aber gut zur Geltung. Hierzu gehören, um nur die wichtigsten zu nennen, das dank dreier Kachelgrößen äußerst individuell gestaltbare Home-Menü, die schnelle Verfügbarkeit aller relevanten Informationen über die Live-Tile-Funktion und den auskunftsfreudigen Sperrbildschirm sowie die gute Vernetzung in Richtung der PC-Infrastruktur.

HTC rundet das Paket unter anderem mit einer App ab, die News, Wetterdaten und Aktienkurse im Überblick anzeigt. Die vom HTC 8X und von Android bekannte Möglichkeit, die App als Uhr auf die Startseite zu platzieren, fehlte beim 8S-Testgerät aber.

Mit OneNote werden Notizen in die Cloud geschoben, Wetterdaten gibt die HTC- eigene App preis und Skype ist tief ins System integriert.
Mit OneNote werden Notizen in die Cloud geschoben, Wetterdaten gibt die HTC- eigene App preis und Skype ist tief ins System integriert. ©

Funktechnisch liegt das HTC 8S sehr nah am 8X, verzichtet aber auf das letzte Quäntchen Speed beim HSPA-Download und auf die bisher hauptsächlich in den USA relevante Unterstützung des a-Standards bei WLAN. In der Praxis spielen diese kleinen Einschränkungen aber kaum eine Rolle – außer für Leute, die häufig in die USA reisen.

Fünf Megapixel erfasst der Kamerasensor des HTC 8S maximal. Das liegt eher am unteren Ende dessen, was bei Smartphone-Kameras heutzutage üblich ist. Doch um auf einen normalen TFT-Monitor oder gar einen Flachbildschirm gute Bilder zu zaubern, reicht das allemal. Selbst echte Fotoabzüge können von 5-Megapixel-Bildern in bis zu 15 x 20 Zentimetern ohne Einbußen gemacht werden, wenn die Grundqualität stimmt.

Eine perfekte Kamera kann ein 300-Euro-Smartphone nicht bieten, doch die Optik des 8S macht einen mehr als ordentlichen Job dabei, Bilder bei Tageslicht und hellem Kunstlicht in den Speicher zu bannen. Stimmen die Bedingungen, ist nur wenig Rauschen und ein leichtes Verblassen bei den ansonsten hochwertigen Bildern zu konstatieren. Selbst die LED-Leuchte macht ihre Sache im Nahbereich gut, sodass etwa beim Gruppenbild auf einer schummrigen Party zwar die zweite Reihe und der Hintergrund ein wenig im Dunkeln verschwinden, Personen im Vordergrund aber recht detailliert erscheinen.

Die LED-Leuchte der Kamera macht ihre Sache im Nahbereich gut.
Die LED-Leuchte der Kamera macht ihre Sache im Nahbereich gut. ©

Handhabung: Schön handlich

Sehr gut spürbar ist hingegen das kompakte, leichte Gehäuse. Hier wird der Tragekomfort großgeschrieben, Platz findet das HTC buchstäblich in jeder Tasche. Die griffige, matte Oberfläche liegt sehr gut in der Hand, wozu auch das geringe Gewicht und die weiche Verrundung der Seiten beitragen.

Nach den ausladenden Samsung- Modellen Galaxy S3 und Galaxy Note 2 und den scharfkantigen iPhone-Varianten ist es richtig angenehm, wieder einmal ein leichtes, schmales und ergonomisch geformtes Mobiltelefon in der Hand zu halten.

Das Display ist besonders kratzfest, wofür in diesem Fall einmal völlig planes Gorilla-Glas sorgt. Auffällig ist die zweifarbig gestaltete Oberfläche, die den Besitzer eines HTC 8S eindeutig ausweist: Zu haben wird das preiswerte Smartphone bevorzugt in zwei Blau- und Rottönen sein, in Schwarz-Weiß oder in Neongelb-Grau. Im farblich abgesetzten, unteren Teil des Gehäuses sitzen auf der Front die Sensortasten; hinter einer Abdeckung auf der Rückseite finden sich der Micro-SIM- und der Speicherkarten- Slot.

Labormessungen: Überraschend gute Ausdauer

Wer vermutet, dass sich der günstige Preis des 8S in der technischen Qualität bemerkbar machen würde, wird angenehm überrascht. So ist die Ausdauer mit Gesprächszeiten von knapp sieben Stunden im UMTS-Netz und bis zu über 15 Stunden im E-Netz mehr als begeisternd; auch die typische Ausdauer von über 6:30 Stunden hält dem Vergleich mit sehr vielen, deutlich teureren Smartphones problemlos stand.

Wer sich von solchen Werten zu langen Telefonaten aufgefordert sieht, den verwöhnt die überzeugende Klangqualität des preiswerten HTC-Phones. Und auch den Angerufenen hält die gute Sprachverständlichkeit bei Laune. Bei einer halbwegs vernünftigen GSM-Versorgung ist zudem mit stabilen Verbindungen zu rechnen, die Funkeigenschaften sind hier überdurchschnittlich. Nur im UMTS-Netz glänzt das HTC 8S nicht ganz so, hier sind andere Smartphones oft besser.

Fazit: Erstaunlich gut

Selbstverständlich musste HTC bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von lediglich 299 Euro ein bisschen sparen und hat dies auch getan, zum Beispiel am Display, am Speicher und bei der Prozessorversion. Doch das sind kleinere Kompromisse – selbst die Kamera liefert eine insgesamt beachtliche Qualität.

Marktübersicht Alle Handys mit Windows Phone 8 im Vergleich

Und sogar die Erweiterung des Datenspeichers per Micro-SD-Card ist möglich, ein unter Windows Phone lange vermisster Luxus. Noch beeindruckender sind die in allen Betriebsarten hohe Ausdauer des HTC 8S und seine überzeugende Eignung als Telefon, die zum erstaunlich guten Ergebnis von 403 Punkten beitragen.

 
comments powered by Disqus
Inhalt
  1. HTC Windows Phone 8S im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Anzeige
x