Google reagiert auf Strafe der EU-Kommission

Android: Diese Suchmaschinen stehen künftig zur Wahl

Neuerung in Android: In Kürze können Sie bei der Einrichtung neuer Geräte eine Standard-Suchmaschine wählen. Nun stehen die Google-Alternativen fest.

© Google

Über diesen neuen Auswahldialog können Android-Nutzer zukünftig bei Einrichtung des Geräts ihre Standardsuchmaschine wählen.

Ab dem 1. März 2020 gibt es eine Neuerung beim Einrichten neuer Android-Smartphones und -Tablets. Während des Prozesses wird Nutzern künftig ein neuer Dialog angezeigt, in dem Sie den standardmäßigen Suchmaschinenanbieter für ihr Android-System auswählen können. Diese Wahl betrifft unter anderem das Such-Widget auf dem Homescreen sowie die Suche im Chrome-Browser. Mit diesem Schritt reagiert Google auf eine Milliardenstrafe durch die EU-Kommission.

DuckDuckGo, GMX und Info.com in Deutschland

Doch aus welchen Suchmaschinen kann man in diesem Einstellungsdialog wählen? Das hat Google nun auf seiner Android-Webseite bekanntgegeben. Die Anbieter unterscheiden sich dabei von Land zu Land und wurden von Google über ein umstrittenes Bietverfahren ermittelt. In Deutschland haben sich DuckDuckGo, GMX und Info.com als Google-Alternativen für den Auswahlbildschirm durchgesetzt - ebenso auch in Österreich.

Wie der Auswahldialog aussehen wird, ist bereits auf der Webseite zum Android Choice Screen zu sehen (siehe Bild am Artikelanfang). Unter einer knappen Erklärung, worum es geht, sind die vier Suchmaschinen gelistet - also Google samt dreier Alternativen. Jede Auswahl lässt sich ausklappen, um eine kurze Beschreibung anzuzeigen. Über das Antippen einer Auswahlbox können Nutzer sich dann eine der vier Optionen entscheiden.

EU-Strafe in Höhe von 4,3 Milliarden Euro

Mit dem neuen Auswahlbildschirm reagiert Google auf eine im August 2019 durch die EU-Kommission verhängte Strafe in Höhe von 4,3 Milliarden Euro. Google wird vorgeworfen, mithilfe von Android wettbewerbswidrig die Marktstellung seiner Suchmaschine unterstützt zu haben.

Lesetipp: Android personalisieren - Hintergrund, Ordner & Co.

Hintergrund ist, dass auf allen Android-Geräten mit Play-Store-Zugang auch die Google Suche und Google Chrome zwangsweise vorinstalliert sind. Durch diese Praktiken habe Google laut EU-Kommission Wettbewerbern von Google die Möglichkeit genommen, innovativ und konkurrenzfähig zu sein.

Jedes Quartal eine neue Auktion

Das Bietverfahren um die alternativen Suchmaschinenoptionen will Google künftig jedes Quartal durchführen. Die aktuellen Anbieter sind damit erstmal von 1. März bis 30. Juni 2020 fix. Für das folgende Quartal gibt es eine neue Auktion. Die bisher gezahlten Summen sind nicht bekannt.

Die Auktionen werden für jedes Land durchgeführt. Die folgende Tabelle zeigt, alle Suchmaschinenanbieter-Optionen bis 31. Juni 2020 in den betroffenen EU-Ländern (Google steht immer zur Auswahl):

Android: Suchmaschinen-Optionen in der EU

Land Suchmaschinen
Belgien DuckDuckGo, Info.com, Qwant
Bulgarien DuckDuckGo, Info.com, PrivacyWall
Dänemark DuckDuckGo, Givero, Info.com
Deutschland DuckDuckGo, GMX, Info.com
Estland DuckDuckGo, Info.com, Yandex
Finnland DuckDuckGo, Info.com, Yandex
Frankreich DuckDuckGo, Info.com, Qwant
Griechenland DuckDuckGo, Info.com, Qwant
Irland DuckDuckGo, Info.com, PrivacyWall
Island DuckDuckGo, Info.com, PrivacyWall
Italien DuckDuckGo, Info.com, Qwant
Kroatien DuckDuckGo, Info.com, PrivacyWall
Lettland DuckDuckGo, Info.com, Yandex
Liechtenstein DuckDuckGo, Info.com, Qwant
Litauen DuckDuckGo, Info.com, Yandex
Luxemburg DuckDuckGo, Info.com, Qwant
Malta DuckDuckGo, Info.com, PrivacyWall
Niederlande DuckDuckGo, GMX, Info.com
Norwegen DuckDuckGo, Info.com, PrivacyWall
Österreich DuckDuckGo, GMX, Info.com
Polen DuckDuckGo, Info.com, Yandex
Portugal DuckDuckGo, Info.com, Qwant
Republik Zypern DuckDuckGo, Info.com, PrivacyWall
Rumänien DuckDuckGo, Info.com, PrivacyWall
Schweden DuckDuckGo, Info.com, PrivacyWall
Slowakei DuckDuckGo, Info.com, Seznam
Slowenien DuckDuckGo, Info.com, PrivacyWall
Spanien DuckDuckGo, Info.com, Qwant
Tschechische Republik DuckDuckGo, Info.com, Seznam
Ungarn DuckDuckGo, Info.com, PrivacyWall
Vereinigtes Königreich Bing, DuckDuckGo, Info.com

Mehr zum Thema

Joker-Malware

Google hat nach eigenen Angaben bislang mehr als 1.700 Apps mit der Joker- oder Bread-Malware aus dem Play Store gelöscht. Die Malware ist auf…
Stellungnahme zum Huawei-Bann

Google rät von der Installation seiner Apps auf unlizenzierten Huawei-Smartphones ab. Betroffen sind alle neuen Modelle nach dem 16. Mai 2019.
E-Mails verwalten

Die Gmail-App hat einen Bug. In den Ordnern für Spam und Papierkorb scheint die Leeren-Funktion weg zu sein. Das steckt dahinter und so lösen Sie es…
Apps aus Play Store entfernt

Erneut hat Google viele Apps mit Schadcode aus dem Play Store entfernt. Darunter sind auch Spiele-Apps, die sich an Kinder richten.
Aktuelle Angebote im Google Play Store

Spiele, Wetter, Musik & Co.: Wir listen die besten Deals im Google Play Store - aktuell mit Map-Live-Wallpaper, Carcassonne, LEGO Star Wars und mehr.