Bildfrequenz reduzieren

iPad Pro (2017): Übelkeit wegen 120-Hz-Display - was tun?

Manche Nutzer des neuen iPad Pro klagen über Übelkeit und Schwindel. Es könnte an der Bildwiederholungsrate liegen. Das können Sie dagegen tun.

© Apple

iPad Pro 2017 mit Zubehör

Seit diesem Monat ist das neue iPad​ Pro in einer neuen Variante mit 10,5 oder mit 12,9 Zoll im Handel erhältlich. Doch für manche Nutzer kann die Freude an der Technik schnell in unangenehme Nebenwirkungen umschlagen. Das neue iPad Pro unterstützt eine Bildwiederholungsrate von bis zu 120 Hertz - nicht für jeden Nutzer ist das angenehm und führt im schlimmsten Fall zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel, wie Heise​ berichtet.

Ein Faktor, der mit zur Übelkeit beitragen könnte, ist Apples neue Technologie namens "ProMotion", die nicht nur die hohen Bildwiederholungsraten ermöglicht, sondern auch den Stromverbrauch reduziert, indem sie die Bildfrequenz dynamisch angleicht, um sich den Bewegungen der Inhalte anzupassen. Dieser Wechsel könnte der Grund sein, der bei manchen Nutzern die Sinne durcheinander bringt und die Reisekrankheit verursacht.

Lesetipp: Geleakte Aufnahme zeigt, wie Apple Leaks verhindern will

Bildwiederholungsrate nach unten schrauben

Wir selbst hatten bei unserem Praxistest des iPad Pro 10.5​ zwar keine Probleme, dennoch gibt es für alle schwindelanfälligen Apple-Nutzer die Möglichkeit, etwas gegen ihr Leiden zu tun: Die Bildfrequenz kann auf 60 Hertz heruntergeschraubt werden.

Gehen Sie dazu ins Einstellungsmenü und wählen Sie unter dem Punkt "Allgemein" das Menü für die Display-Anpassung aus. Dort finden Sie einen Schalter, mit dem Sie die Wiederholungsrate auf 60 Bilder pro Sekunde begrenzen können.

Wer sich dafür interessiert, wie die unterschiedlichen Bildwiederholungsraten ausfallen, kann sich eine Zeitlupenaufnahme auf YouTube​ anschauen. Hier hat der Nutzer Matt Gemmel zwei iPads nebeneinander in Benutzung. Eines mit 120 Hz und eines mit 60 Hz.

iPad Pro Unboxing

Quelle: connect
Das iPad Pro im Unboxing.

Mehr zum Thema

iPad für 399 Euro

Apple hat ein überarbeitetes 9,7-Zoll-iPad vorgestellt, das als Einsteiger-iPad für 399 Euro erhältlich ist. Jetzt startet der Vorverkauf.
Neues iPad

Die möglichen Änderungen am High-End-Tablet von Apple fallen klein aus, haben es aber durchaus in sich.
Neues Apple-Tablet

Zieht Apple beim Lightning-Anschluss seines High-End-Tablets den Stecker?
Sicherheitslücke bei Apple?

Wie sicher ist das neue iOS 12.1? Laut Sicherheitsexperten gibt es eine Möglichkeit, die Code-Eingabe zum Entsperren des iPhones auszuhebeln.
Apple-Event

Apples günstigstes iPad kommt jetzt in einer neuen Version. Das neue iPad der 7. Generation hat ein größeres Display und einen Tastatur-Anschluss.