Mediaplayer

Cocktailaudio präsentiert Musik-Server X30

Auf der IFA in Berlin zeigt Cocktailaudio seinen neuen Audioserver X30. Neben Streaming-Möglichkeiten sind auch ein CD-Player und Verstärker mit an Bord.

News
VG Wort Pixel
Musik,Audiotechnik,Mediaplayer
Musik,Audiotechnik,Mediaplayer
© Coctailaudio

Nichts Geringeres als den Aufstieg in die audiophile Spitzenklasse plant Cocktailaudio laut eigenen Aussagen mit dem neuen Mediaplayer X30. Hochwertige Komponenten und ein edles Gehäuse aus Aluminium sollen selbst anspruchsvolle Musikliebhaber zufrieden stellen. Das neue Flaggschiff bietet mit CD-Storage, Musikstreamer, Internetradio, schlichtem CD-Player und farbigem Display ein weitreichendes Potpourri an Funktionen.

Laut Hersteller hat der neue X30 mit seinem 700 MHz-Prozessor mehr als genug Power, um aus einer Sammlung von 24.000 CDs, also vier Terrabyte, in Sekundenschnelle das richtige Lied herauszufiltern oder Songs von Online-Musikdiensten wie simfy ins Wohnzimmer zu laden. Cocktailaudio untertstützt 3,5"- und 2,5"-Festplatten oder SSD-Speicher bis zu vier Terrabyte. Mit Firmware-Updates können in Zukunft auch Festplatten mit mehr als 4 TB erkannt werden, so der Hersteller.

Praxis: HiRes-Musik-Downloads - besser als Audio-CDs

Über die Möglichkeit zur Digitalisierung werden sich Freunde von Vinyl-Scheiben oder Kassetten freuen. Damit die Musik authentisch und unverfälscht aus den Boxen kommt, verbaut Cocktailaudio im X30 den Wandler PCM1792A von Burr-Brown.

Der Cocktailaudio X30 verfügt über einen eingebauten 2 x 50 Watt-Verstärker. Laut Aussage von Cocktailaudio braucht es nicht mehr als die Kombination von Lautsprechern und X30, um Musik von der Platte, dem Tonträger oder aus dem Internet zu genießen und sie via WLAN oder Kabel zu streamen.

Zahlreiche digitale und analoge Anschlussmöglichkeiten auf der Rückseite machen den X30 laut Cocktailaudio zu einem HD-Musik-Server, der nicht nur technisch ins audiophile Rack passt. Auch optisch hat sich der X30 im Vergleich zur Vorgänger-Generation deutlich verbessert. Die Front besticht durch ein acht Millimeter starkes, CNC-gefrästes und gebürstetes Aluminium-Panel. Das Chassis, auf vier soliden Standfüßen gelagert, ist pulverbeschichtet. Selbst starke Bässe sollen den X30 nicht aus der Ruhe bringen. Speziell entwickelte Füße aus Druckguss absorbieren Vibrationen und sorgen für einen festen Stand wenn es mal lauter zugehen sollte.

Vorgestellt wird der neue X30 von Cocktailaudio ab dem 6. September auf der IFA in Halle 2.1, Stand 123. Der X30 wird für 999 Euro erhältlich sein.

Musik,Audiotechnik,Mediaplayer
Der Cocktailaudio X30 bietet zahlreiche analoge und digitale Anschlüsse.
© Cocktailaudio

29.8.2013 von Fritz I. Schwertfeger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sonos System

Sonos, Raumfeld & Co.

Multiroom-Lösungen im Vergleich

Für bequemes und simultanes Musik-Streaming in mehrere Räume gibt es vier Systeme: Sonos, Raumfeld, Logitech Squeezebox und SimpleAudio.

Auralic Aries

HighRes-Streaming

Auralic stellt Streaming-Bridge Aries vor

Auralic präsentiert mit der Streaming-Bridge Aries eine HighRes-Streaming-Lösung mit voller Unterstützung von DSD- und DXD-Material.

BlueSound Multiroom-System

Netzwerk-Musiksystem

Multiroom-System Bluesound im Test

100,0%

Aus dem Haus von NAD und PSB kommt Bluesound - ein Multiroom-System mit audiophilem Anspruch. Wir haben die Kompaktanlage im Test.

MUNET Smart

Streaming-Lösung

Multiroom-System Peaq Munet im Test

Media Markt und Saturn haben den Trend zu drahtlosen Multiroom-Systemen erkannt. Sie präsentieren nun sogar ihre eigene Streaming-Lösung: PEAQ MUNET.

LG Music Flow Multiroom Audio-System

Multiroom-Streaming

LG stellt Multiroom-Audio-System Music Flow vor

LG hat mit Music Flow ein Multiroom-Audio-System vorgestellt. Die Netzwerk-Lautsprecher streamen HD-Musik mit bis zu 24 Bit/192 kHz.