Mobile World Congress 2017

Telekom und SK Telecom formieren sich zur Quantum Alliance

Die deutsche Telekom und das südkoreanische Unternehmen SK Telecom haben auf dem Mobile World Congress (MWC) eine Allianz für sichere Kommunikation gegründet.

© Deutsche Telekom

Auf dem MWC in Barcelona gründen die Deutsche Telekom und SK Telecom die Quantum Alliance.

Noch sind Verschlüsselungssysteme sicher. Es bedarf einer enormen Rechenleistung und mehrerer Jahre, um die heutigen Verschlüsselungsverfahren​​ zu brechen. Ein sicheres Passwort natürlich vorausgesetzt. Dies ist vor allem den Geheimdiensten ein Dorn im Auge. Seit Jahren wird schon nach der nächsten Stufe von leistungsfähigen Rechenmaschinen geforscht: dem Quantencomputer. 

Diese Quantencomputer würden ein Vielfaches der Rechenleistung heutiger Rechenmaschinen besitzen. Momentan gebräuchliche symetrische Verschlüsselungsverfahren​ wie AES wären unbrauchbar. Verschlüsselte Datenverbindungen und Dokumente somit leicht zu knacken.

Umso wichtiger ist es, sich mit dem Fortschreiten der Technologie, für die sogenannte Post-Quanten-Kryptographie​ zu wappnen​. Das haben auch die Deutsche Telekom und das südkoreanische Unternehmen SK Telecom erkannt. Mit dem Gründen der Quantum Alliance auf dem MWC wollen sie auch in Zeiten von Quantencomputern eine sichere Kommunikation gewährleisten​​. 

Ihr Ziel ist es, die technische Voraussetzung für sichere Kommunikation auch ​in Zukunft sicherzustellen. Dafür müssen Netzbetreiber und Hersteller​ an einem Strang ziehen und die benötigten technischen Standards definieren und umsetzen. Dies muss natürlich schon vor der Fertigstellung der ersten Quantencomputer geschehen.

Deshalb arbeitet SK Telecom schon seit 2011 an der Entwicklung von Verschlüsselungsverfahren, die den besonders leistungsstarken Computern gewachsen sein sollen. Um eine weltweit sichere Kommunikation zu erreichen, ist geplant auch andere Netzbetreiber, Netzwerkausrüster und Hersteller von Endgeräten und Software für die Quantum Alliance zu gewinnen. 

Mehr zum Thema

MWC 2016 - Wearable

In Kooperation mit der Deutschen Telekom hat Rapper Will.i.am die Smartwatch Dial vorgestellt, die mit einer eigenen SIM-Karte ausgestattet ist.
Neuer Service

Die Deutsche Telekom hat für ihre Kunden einen neuen Informations-Service gestartet, der Termine mit dem Techniker besser planbar machen soll.
IFA 2018

Mehr Datenvolumen, aber teils auch höhere Kosten: Die Deutsche Telekom hat auf der IFA 2018 neue MagentaMobil-Tarife vorgestellt. Hier die Details.
Kampf gegen den Virus

Die Telekom hat mit der Firma BS Software Development eine App entwickelt, die Patienten mit COVID-19-Verdacht den Laborbefund direkt aufs Smartphone…
10 GB Datenvolumen kostenlos inklusive

Die Telekom ermöglicht Menschen in Seniorenheimen kostenlose Videotelefonate: Der Konzern stiftet 10.000 Smartphones mit 10 GB Datenvolumen.