Samsung Galaxy S8

Galaxy S8: Nutzer melden Rotstich im Display

Nutzer des Galaxy S8 klagen über ein rötlich verfärbtes Display. Gibt es ein Problem mit den Leuchtdioden, oder liegt es nur an falschen Display-Einstellungen?

© connect

Offenbar lässt sich der rötliche Schein, der bei manchen S8-Displays auftaucht, nicht durch die Anpassung der Einstellungen beheben.

Manche Nutzer des Galaxy S8 haben offenbar Probleme mit dem Display ihres neuen Smartphones. Es weist einen rötlichen Farbton auf, den es eigentlich nicht haben sollte, berichtet die südkoreanische Nachrichtenseite Yonhap News​​. Beobachter aus der Industrie vermuten hinter dem rötlich verfärbten Display ein Problem bei der Farbbalance der Leuchtdioden im Gerät.

Laut Samsung sei die rote Färbung aber kein Qualitätsproblem und könne direkt am Gerät behoben werden. Zunächst sollten die Nutzer versuchen, die Farben selbst korrekt einzustellen. Sollte das Display danach immer noch rötlich leuchten, könnten Kunden im Service Center prüfen lassen, ob das Smartphone tatsächlich einen Defekt hat. Berichten von betroffenen Kunden zufolge verschwindet das rötliche Leuchten nicht, wenn man die Farbsettings des Displays angepasst hat.​

Lesetipp: Galaxy S8 Plus mit 6 GB RAM: Release auch in Europa?

In der Industrie werden Vermutungen angestellt, was den rötlichen Schimmer verursachen könnte. Im Gegensatz zu LCD-Displays mit drei Farbpixeln in Rot, Grün und Blau nutzt Samsungs OLED-Panel zwei Pixel in Rot-Grün und Blau-Grün.​ Dadurch könnte die Farbbalance unausgeglichen sein, da in den Pixeln zweimal ein Grünanteil enthalten ist. Zum Ausgleich sollen im Galaxy S8 tiefrote Leuchtdioden zum Einsatz kommen, die nun für den Rotstich im Display verantwortlich sein könnten. Die verfälschte Farbwiedergabe könnte aber auch mit dem Grafikchip des Galaxy S8 zusammenhängen.

Die nächste Panne für Samsung?

In Südkorea sorgt der Vorfall bereits for Kontroversen. Yonhap News​​​​ berichtet, Samsung betrachte die Display-Probleme nicht als Defekt, während Kritiker voraussagen, das Problem werde Samsungs Image beschädigen ähnlich wie der Skandal um das brennende Galaxy Note 7​. Industriebeobachter sind sich jedoch einig, dass die Display-Probleme kein Sicherheitsrisiko darstellen. Einen Rückruf der Geräte wird es daher wohl nicht geben.

Ein Sprecher eines örtlichen Mobilfunkanbieters gab an, bisher gäbe es von Samsung noch keine offiziellen Anweisungen bezüglich des verfärbten Displays. Auch Vorbestellungen für das Galaxy S8 seien bisher nicht storniert worden. Allein in Südkorea wurden bisher mehr als eine Million Geräte vorbestellt, wie Yonhap berichtet.

Samsung Galaxy S8 im Hands-On

Quelle: connect
Bei der Präsentation des Samsung Galaxy S8 konnten wir das Smartphone erstmals begutachten.

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy S8

Erste Messungen bescheinigen dem Display des Galaxy S8 sehr gute Werte. Mit hoher Leuchtkraft und Auflösung scheint das Smartphone bestens…
Samsung Galaxy S8 kaufen

Bei Amazon gibt es das Galaxy S8 zusammen mit dem mobilen Fotodrucker Sprocket von HP im Angebot. Wir machen den Schnäppchen-Check.
Faltbares Display

Apple könnte laut dem Bericht eines Analysten 2020 ein faltbares iPhone auf den Markt bringen. Ein entsprechendes Patent ist jetzt aufgetaucht.
Flaggschiff-Smartphones schwächeln

Samsung hat die Verkaufszahlen aus Q1 veröffentlicht. Der Verkauf von Komponenten und Smartphones wie dem Galaxy S8 und S9 sorgte für Rekordgewinne.
S9, S8 und S7 mit SD-Karte

Amazon bietet Samsung Galaxy S9 (Plus), S8 und S7 im Bundle zusammen mit einer SD-Karte an. Ob sich die Angebote lohnen, zeigt der Schnäppchen-Check.