Preis, Ausstattung, Marktstart

Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro vorgestellt

Google hat die neue Pixel-Generation endlich vorgestellt. Pixel 7 und 7 Pro sind etwas leichter geworden und wurden technisch auf den aktuellen Stand gebracht. Es sind die ersten Smartphones mit der neuen Android-Version 13.

News
VG Wort Pixel
Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro
Das Pixel 7 kommt in den Farben Obsidian, Snow und Lemongrass für 649 Euro in den Handel, das Pixel 7 Pro kostet 899 Euro und ist in den Farben Obsidian, Snow und Hazel erhältlich.
© Google

Trotz Inflation und starkem Dollarkurs hält Google die Preise auf dem Niveau des Vorjahres, was bedeutet, dass das Pixel 7 649 Euro kostet, das Pixel 7 Pro 899 Euro. Beide Geräte werden ab dem 13. Oktober bei MediaMarkt, Saturn, Vodafone, Deutsche Telekom, freenet, 1&1, O2, tink, OTTO, Amazon, expert und weiteren Anbietern erhältlich sein. Wer ein Pixel 7 im Google Store bis zum 17. Oktober vorbestellt, bekommt die Pixel Buds Pro kostenlos dazu oder erhält 219 Euro Rabatt beim gleichzeitigen Kauf der ebenfalls neu vorgestellten Google Pixel Watch. Wer ein Pixel 7 Pro vorbestellt, kann zwischen den Pixel Buds Pro oder der Google Pixel Watch als Geschenk wählen

Design an den Vorgängern orientiert

Das Design mit dem markanten Kamerastreifen auf der Rückseite wurde von den Vorgängern übernommen, genauso wie die exzellente Haptik: Die Phones bestehen vorne und hinten aus Gorilla Glas Victus, das von einem Aluminiumrahmen zusammengehalten wird. Der Rahmen ist beim Pixel 7 Pro glänzend poliert, beim Pixel 7 matt. Beide Phones sind wasserfest nach IP68.

Mit Tensor 2 und hoher Sicherheitsstufe

Das Pixel 7 ist etwas kompakter geworden, daher schrumpft das Display minimal von 6,4 auf 6,3 Zoll. Darunter werkelt mit dem Google Tensor 2 ein SoC der neuesten Generation, das von Google entwickelt und für maschinelles Lernen und grafische Berechnungen optimiert wurde. Damit sind wieder exklusive Google-Funktionen möglich, die es in dieser Form nur auf den Pixel-Smartphones gibt, unter anderem Echtzeit-Übersetzungen und die Transkription von Sprachaufzeichnungen.

Das Pixel 7 Pro ist mit 12 GB RAM, das 7er mit 8 GB RAM ausgestattet. Die Connectivity ist auf aktuellem Stand, es werden 5G, WiFi 6E, NFC, Bluetooth 5.2 und Dual-SIM geboten. Beim 7 Pro ist wieder der moderne Nahfunk-Standard Ultra Wide Band (UWB) eingebaut.

Google betont die hohen Sicherheitsstandards. So bietet der separate Sicherheitschip Titan M2 einen Sicherheitsbereich für sensitive Informationen wie Passwörter oder Fingerabdruckdaten. Im Laufe des Jahres werden das Pixel 7 und das Pixel 7 Pro zudem ohne zusätzliche Kosten VPN von Google One erhalten.

Die ersten Phones mit Android 13

Natürlich laufen die Pixel 7 mit der neuesten Android-Version 13, die in diesem Herbst in der Breite verfügbar sein wird. Neu sind erweiterte farbliche Anpassungsmöglichkeiten der Oberfläche, ein überarbeiteter Mediaplayer und ein Editor für Inhalte, die in die Zwischenablage kopiert werden. Zudem ist es möglich, für jede App eine eigene Sprache auszuwählen. Einen Überblick über die Neuerungen von Android 13 gibt dieser Artikel.

Der Software-Support ist sehr gut: Google verspricht den Käufern drei Systemupdates und fünf Jahre monatliche Sicherheitspatches.

Kamerasystem mit punktuellen Änderungen

Im Zentrum steht wieder das Kamerasystem, das aus einem Weitwinkel mit 50 Megapixeln und einem Ultraweitwinkel mit 12 Megapixeln besteht. Beim Pixel 7 Pro kommt ein Teleobjektiv mit optischem Zoom hinzu, das mit 48 Megapixeln auflöst. Im Vergleich mit dem Pixel 6 Pro hat Google den Zoomfaktor von vierfach auf fünffach verstärkt.

Bereits die Hardware macht klar, dass von der Kamera keine bahnbrechenden Verbesserungen zu erwarten sind. Google spricht davon, dass man die Kamera-Algorithmen der Hauttonoptimierung Real Tone mit mehr als 10.000 zusätzlichen Porträts von People of Color (PoC) trainiert hat, um sicherzustellen, dass die Pixel-Kamera alle Hauttöne authentisch wiedergibt. Zudem benötigt Nachtsicht jetzt nur noch die Hälfte der bisher üblichen Belichtungszeit. Ein neues Feature, das zunächst nur für Pixel 7 und Pixel 7 Pro verfügbar sein wird, ist der Scharfzeichner. Hier wird maschinelles Lernen eingesetzt, um unscharfe Bilder zu verbessern. Sogar in alten Fotos kann man mit wenigen Fingertipps Unschärfe und Rauschen entfernen.

Google Pixel 7 technische Daten

Google Pixel 7 Pro technische Daten

Google Pixel Watch

Preise, Ausstattung, Verkaufsstart

Google Pixel Watch für 379 Euro erhältlich

Die Pixel Watch ist jetzt offiziell. Die erste Smartwatch von Google sieht elegant aus und ist mit 379 Euro nicht zu teuer.

6.10.2022 von Andreas Seeger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Android 10 Q Update Liste

Android Q: Update-Liste

Android 10: Diese Smartphones bekommen das Update

Welche Smartphones von Samsung, Huawei und Co. erhalten die Aktualisierung auf Android 10? Unsere ständig aktualisierte Update-Liste klärt auf.

Google Pixel 4 Leak von Evan Blass

Alle News und Gerüchte zu Specs, Preis und Release

Pixel 4: Livestream zum Google-Event auf YouTube sehen

Wir sammeln in unserem Ticker alle News und Gerüchte zum Google Pixel 4 und den Release-Event am 15. Oktober. Neu: Alle Infos zum Livestream.

Google Pixel 7

"Made by Google"-Event

Google Pixel 7 (Pro): Datum für Vorbestellungen bestätigt

Zum bevorstehenden Pixel 7 (Pro) hat Google in einem Youtube-Video neue Details bestätigt: So ist jetzt klar, wann es mit Vorbestellungen zu den…

Google Event Live Stream

Made by Google 2022

Pixel 7 Pro und mehr: Das Google Event im Livestream erleben

Nach ersten Teasern im Mai präsentiert Google nun das Pixel 7, Pixel 7 Pro und die Pixel Watch. Was gibt es außerdem zu sehen? Hier gibt's das…

Google Pixel Fold Leak von Front Page Tech

Gerüchte und erste Bilder

Pixel Fold: Leak zeigt Googles Falt-Smartphone

Googles Falt-Smartphone soll im nächsten Jahr erscheinen. Ein Leak zeigt jetzt erste Bilder des Pixel Fold.