Virtual-Reality-Brille

Die PlayStation VR ist da: Sony startet neue VR-Brille

Nach HTC und Oculus schickt nun auch Sony mit seiner neuen PlayStation VR eine Virtual Reality Brille ins Rennen. Kann sie den Durchbruch zu den Massen schaffen?

© Sony Computer Entertainment Inc.

Sony PlayStation VR mit Spieler

Nun also auch Sony. Während HTC mit der Vive und Oculus mit der Oculus Rift mit ihren vergleichsweise teuren VR-Brillen bisher noch nicht so richtig in Schwung kommen, könnte Sony mit seiner deutlich günstigeren Variante den Sprung ins Massengeschäft schaffen.

Der große Pluspunkt der neuen Virtual-Reality-Brille ist auf den ersten Blick ihr Preis, der bei 399,99 Euro liegt. Während die Konkurrenz VR-Brillen produziert, die einen starken - und damit teuren - PC, vor allem im Bezug auf die Leistung der Grafikkarte erfordern, genügt zum Spielen der PS VR die Playstation-4-Konsole. Die - falls nicht bereits vorhanden - für weitere 300 Euro hinzugekauft werden kann. Die Kamera, die man zum Spielen von Virtual-Reality-Spielen benötigt, muss ebenso wie das Gaming-Pad oder wahlweise der Motion Controller separat erworben werden. Die 3D-Brille selbst wird nur mit Kopfhörer und Kabel geliefert.

Bonus für den Gaming-Veteranen Sony

Ein Umstand mit dem Sony noch punkten könnte, ist die bereits vorhandene große Fanbase der PlayStation-Anhänger. Dazu kommt, dass das Angebot an Spielen bei der Konkurrenz eher dürftig ist, Sony dagegen eine Menge an spielbarem Content liefert und dabei sowohl mit altbewährten Klassikern wie Resident Evil oder GTA als auch mit Exklusivtiteln aufwartet.

Das Handelsblatt zitiert Hiroshi Taguchi, Analyst der Deutschen Bank in Japan: "Wir erwarten, dass Sonys Startverkäufe höher als die der Rivalen sein werden." Ein Punkt, der diese Vermutung unterstützt, ist die Tatsache, dass mit dem Release die neue VR-Brille von Sony hier zu Lande bereits vergriffen ist. Für alle, die Interesse am Kauf einer PlayStation VR haben, liefern verschiedene Anbieter die VR-Brille voraussichtlich wieder ab Mitte bis Ende des Monats.

© Sony Computer Entertainment Inc.

Sony PlayStation-VR-Brille

Mehr zum Thema

Nintendo-Spiel auf iPhone

Der berühmteste Klempner der Welt kommt aufs Apple-Smartphone. Doch das Super-Mario-Spiel aus dem App-Store wird nicht gerade ein Schnäppchen.
Malware in gefälschter App

Hacker nutzen den Hype um Super Mario Run und schleusen Malware in einer gefälschten Android-App ein. Der Trojaner greift sensible Bankdaten ab.
Android-Games

Im März ist es so weit: Dann rennt Super Mario endlich auch auf Android-Smartphones. Nintendo hat die Verfügbarkeit für den Google Play Store…
Super Mario Run

Super Mario rennt schon seit Dezember auf iOS-Geräten. Nun kommt das beliebte Nintendo-Spiel endlich auch für Android. Am 23. März ist es so weit.
Retro-Gaming-App

Sonic the Hedgehog, Phantasy Star II, Comix Zone und andere Sega Retro-Games kommen in einer Sammlung kostenlos zu Android und iOS.