Wechsel von Whatsapp

Telegram: Update erlaubt Import von Whatsapp-Chats

Telegram ermöglicht jetzt den Import von Chatverläufen aus anderen Apps. So kann man bei einem Wechsel etwa Gruppenchats aus Whatsapp mitnehmen.

© Telegram

Telegram kann jetzt Chats von Whatsapp importieren.

Nachdem in den letzten Wochen die neuen Nutzungsbedingungen von Whatsapp heftige Diskussionen ausgelöst hatten, waren viele Nutzer zu anderen Messengern abgewandert, darunter auch Telegram. Bisher mussten sie bei einem Wechsel zu Telegram ihre Erinnerungen aber in Whatsapp zurücklassen. Das ändert sich nun mit einem Update.

Telegram hat angekündigt, dass man ab sofort den Chatverlauf inklusive Videos und Dokumente aus anderen Apps mitnehmen kann. Neben Whatsapp werden auch Line und KakaoTalk genannt. Sowohl private Chats als auch Gruppen lassen sich zu Telegram übertragen.

Whatsapp-Chatverlauf exportieren

Um den Chatverlauf von Whatsapp zu Telegram zu übertragen, muss man ihn zunächst aus Whatsapp exportieren:

  • iOS: Whatsapp-Chat öffnen > Kontakinfo oder Gruppeninfo öffnen > Chat exportieren > Telegram im Teilen-Menü wählen
  • Android: Whatsapp-Chat öffnen > auf Drei-Punkte-Menü tippen > Chat exportieren > Telegram im Teilen-Menü wählen

Diese Export-Funktion von Whatsapp war in Deutschland gut ein Jahr lang nicht verfügbar und wurde erst im Januar 2021 wieder eingeführt. Sollte der Menüpunkt nicht auftauchen hilft ein Update auf die aktuellste Version der App.

Telegram: Speicher und Verschlüsselung

Der Import in Telegram erfolgt dann automatisch. Telegram betont auch, dass die Nachrichten und Dateien aus den Chats keinen zusätzlichen Speicherplatz im Smartphone belegen müssen. Man könne den Speicherplatz unter Einstellungen > Daten und Speicher > Speichernutzung freigeben und dennoch weiter auf alle Nachrichten zugreifen. Nachrichten, Anrufverläufe und sogar ganze Gruppenchats sollen sich außerdem komplett löschen lassen, ohne auf den Servern von Telegram Spuren zu hinterlassen.

Nutzer, die aus Datenschutzgründen von Whatsapp zu Telegram wechseln wollen, sollten dabei aber auch beachten, dass Telegram im Gegensatz zu Whatsapp die Chats nicht automatisch Ende-zu-Ende verschlüsselt. Dafür muss man gezielt einen "Geheimen Chat" anlegen.

Messenger-Apps

WhatsApp ist der am weitesten verbreitete Messenger, doch die enge Verknüpfung mit Facebook schreckt viele Nutzer ab. Wir zeigen fünf Alternativen.

Mehr zum Thema

Loop-Clips im Stil von Boomerang

Whatsapp arbeitet an einem neuen Feature für sich wiederholende Video-Clips. Vorbild ist eine Funktion der Facebook-Schwester Instagram.
Messenger-App

In WhatsApp wird vorerst wohl doch keine Werbung zu sehen sein. Facebook hat die Pläne dafür auf Eis gelegt. Doch für wie lange?
Bringt Multi-Geräte-Support auch die iPad-App?

WhatsApp soll einem Leak zufolge demnächst auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzbar sein. Kommt jetzt endlich auch die iPad-App für den Messenger?
Chat-Übersicht

Ein Freund ist nur über Whatsapp erreichbar, eine anderer über Signal, der dritte über Telegram. Die App DM Me soll helfen, die Übersicht zu behalten.
Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen

Der Messenger-Dienst WhatsApp greift beim Verstoß gegen Nutzungsbedingungen hart durch. Zwei Millionen Accounts wurden jetzt in Indien gelöscht.