WhatsApp-Virus

Gefälschte Virus-Warnung auf WhatsApp unterwegs

Auf WhatsApp kursierte ein Kettenbrief, dann folgte eine Virus-Warnung vor der Nachricht. Beide Nachrichten sind ein Fake und sollten nicht weitergeschickt werden.

News
VG Wort Pixel
Whatsapp Logo
WhatsApp: Manchmal wird der Messenger-Dienst zur Plattform für nervige Kettenbriefe.
© Whatsapp

Auf WhatsApp ist derzeit eine gefälschte Virus-Warnung unterwegs. Sie warnt vor einem Kettenbrief, der ebenfalls in dem Messenger-Dienst die Runde machte. In dem Kettenbrief wurde ein Bild von einem Baby verschickt. Die österreichische Technikseite Mimikama​ zeigt dieses Bild und liefert den Text der Nachricht mit. "Dieses Bild unbedingt weiterschicken! Dieses Baby ist blind", heißt es in dem Kettenbrief. "WhatsApp zählt, wie oft es geteilt wurde und bezahlt dann die Operation!" 

Auf diese Nachricht folgte eine Warnung, ebenfalls in Form eines Kettenbriefs. Die Warnung ist mit zwei Totenkopf-Emojis versehen und meldet: "Wenn du von einer unbekannten Nummer ein Bild von einem Blinden Baby bekommst mach die Nachricht nicht auf das ist ein Virus! [sic]​ Schick das an alle deine Kontakte!!!"

Leset​​ipp: WhatsApp-Update bringt den alten Status zurück

Bei beiden Nachrichten handelt es sich um Fälschungen. Bilder von vermeintlich kranken Personen oder Tieren und die Aufforderung, den Beitrag zu teilen, damit diese geheilt werden können, kennt man auch von anderen sozialen Netzwerken wie zum Beispiel Facebook.​ 

Für WhatsApp gilt: Es gibt dort zumindest keinen offiziellen Mechanismus, mit dem man kontrollieren kann, wie oft eine bestimmte Nachricht weitergeleitet wurde. Die Behauptung, dass WhatsApp wegen geteilter Nachrichten einem Baby die Operation spendiert, ist schlichtweg falsch. Um eine Art von Virus handelt es sich bei der Nachricht aber auch nicht, wie der zweite Kettenbrief behauptet. Kettenbriefe sind nervig. Um ihre Ausbreitung zu vermeiden und  zu unterbinden, bleibt nur eins: Nachricht löschen.

Lesetipp: Facebook, Twitter und Instragram: Tipps und Tricks

WhatsApp-Tipp: Nachrichten zitieren

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Die Messenger-App für Android und iOS bietet eine Zitat-Funktion. Wir zeigen, wie das Zitieren in WhatsApp funktioniert.

3.3.2017 von Annegret Mehlfeld

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Whatsapp sicherheitsluecke gehackt update

App aus falschem Play Store

Android-Malware verbreitet sich über Whatsapp

Sicherheitsforscher warnen vor einer Malware-App, die über Whatsapp verbreitet wird. Ein Link führt in einen gefälschten Play Store.

Whatsapp - Warnung vor Abofallen

Betrüger setzen auf Datenklau über Messengerdienst

WhatsApp: Aktuelle Betrugsmasche per Code-Nachricht

In seltsamen Whatsapp-Nachrichten fragen vermeintliche Kontakte nach einem Code. Auf die Anfrage sollten Sie nicht antworten. Das steckt dahinter.

Facebook und WhatsApp Logo

End-To-End-Verschlüsselung

Whatsapp: Wie Facebook trotz Verschlüsselung an Ihre Daten…

Über Whatsapp geschriebene Chats sind für Dritte nicht zugänglich. Facebook will die Daten trotz Verschlüsselung analysieren - vermutlich für…

Trojaner im Netz

Schadsoftware in Erweiterung

Whatsapp-Erweiterung bringt Trojaner aufs Smartphone

In der inoffiziellen Erweiterung "FMWhatsApp" für Whatsapp hat sich der Triada-Trojaner eingeschleust und gelangt nach Installation an Ihre Daten.

Whatsapp-Scam Gratis-Internet

Betrugsmasche

WhatsApp-Fake: Betrüger locken mit 50 GB gratis Internet

Auf WhatsApp kursiert eine Nachricht, die 50 GB Datenvolumen für jeden Nutzer verspricht. Dabei handelt es sich um einen Betrugsversuch.