Xiaomi Redmi K40, K40 Pro und K40 Pro+

Xiaomi: Neue Flaggschiffe zum Mittelklasse-Preis

Xiaomi hat die Redmi-K40-Reihe vorgestellt. Die drei neuen Smartphones bieten High-End-Komponenten zu günstigen Preisen.

© Xiaomi

Xiaomi Redmi K0, K40 Pro iund K40 Pro+ kommen in den Farben Glossy Black, Icy White und Dreamland.

Xiaomi macht sich daran, mit den drei neuen Smartphones der Redmi-K40-Reihe die Oberklasse anzugreifen. Denn Redmi K40, K40 Pro und K40 Pro+ kommen mit High-End-Ausstattung, bieten aber Preise, die klar der Mittelklasse zuzuordnen sind.

Die verwendeten Prozessoren sind ein klares Indiz für die Leistungsfähigkeit der Smartphones. Das günstigste Modell Redmi K40 läuft mit dem Snapdragon 870 - eine überarbeitete Version des Top-Prozessors Snapdragon 865 aus dem Vorjahr. Redmi K40 Pro und K40 Pro+ setzen sogar auf das aktuelle Topmodell von Qualcomm, den Snapdragon 888. Beim RAM (LPDDR5) hat der Nutzer die Auswahl zwischen 6 GB, 8 GB und 12 GB, der Nutzerspeicher umfasst wahlweise 128 GB oder 256 GB.

Das Display aller drei Modelle hat eine Diagonale von 6,67 Zoll. Es kommt ein E4 AMOLED von Samsung zum Einsatz, das eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel bietet und besonders hohe Helligkeitswerte von bis zu 1.300 Nits erreichen soll. Die Bildwiederholrate beträgt 120 Hertz. Alle drei Smartphones haben einen 4.520-mAh-Akku, der mit bis zu 33 Watt geladen werden kann.

Der Hauptunterschied der K40-Modelle liegt bei den Kameras. Alle drei haben Triple-Kameras mit 8-MP-Ultraweitwinkel und 5-MP-Makros. Als Hauptsensor kommt beim Redmi K40 der Sony IMX582 mit 48 MP, beim K40 Pro der Sony IMX686 mit 64 MP und beim K40 Pro+ der Samsung Isocell HM2 mit 108 MP zum Einsatz. Die Frontkamera löst bei allen drei Modellen mit 20 MP auf.

Preis und Verfügbarkeit

Die K40-Reihe wird ab März in China erhältlich sein. Das Redmi K40 startet bei 1.999 Yuan (rund 255 Euro), das Redmi K40 Pro kostet ab 2.799 Yuan (ca. 357 Euro) und das Redmi K40 Pro+ wird für 3.699 Yuan (rund 471 Euro) angeboten. Alle drei Modelle werden in den Farben Glossy Black, Icy White und Dreamland (ein Blauton) angeboten.

Zu einem Release in Deutschland ist bisher nichts bekannt. Sollten die Modelle hier angeboten werden, dürften die Euro-Preise etwas höher ausfallen.

Mehr zum Thema

Neues Flaggschiff-Smartphone

Zum Jahresende lässt es Xiaomi noch einmal krachen: Am 28. Dezember wird das Mi 11 enthüllt. Was wir vor dem Release bereits wissen.
Einstiegs- und Mittelklasse

Xiaomi hat mit Redmi Note 9T und Redmi 9T zwei Smartphones im Einsteiger- und Mittelklassebereich vorgestellt. Zum Start gibt's ein Sonderangebot.
108 MP und 120 Hz für die Mittelklasse

Xiaomi hat neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt. Die Modelle Redmi Note 10 und Note 10 Pro sind jetzt in Deutschland erhältlich.
Mittelklasse-Smartphones von Xiaomi

Xiaomi hat die Poco-Smartphones F3 und X3 Pro vorgestellt. Nur ein Modell bietet 5G und Dolby Atmos. Der Verkauf startet mit Early-Bird-Angeboten.
Ausstattung, Preis, Release

Xiaomi hat mit dem Mi Mix Fold sein erstes faltbares Smartphone vorgestellt. Die Kamera des Flaggschiffs ist mit einer Flüssigkeitslinse ausgestattet.