Die besten neuen Funktionen

Android 11 - das ist neu

Android 11 ist da und bringt einmal mehr viele neue Funktionen für Ihr Smartphone. Die besten davon stellen wir Ihnen vor.

© Tim Kaufmann / connect.de

Android 11 bietet neue Funktionen für Wiedergabesteuerung und Benachrichtigungen.

Google hat mit der Verteilung von Android 11 begonnen, der aktuellen Ausgabe des Smartphone-Betriebssystems. Google Pixel Handys neueren Datums erhalten das Update bereits. Auch für einige Geräte von OnePlus, Realme und Xiaomi ist es bereits verfügbar. Um welche Smartphones es sich genau handelt erfahren Sie im Beitrag Android 11: Diese Smartphones bekommen das Update.

Für Android 11 hat Google erneut am Benachrichtigungssystem geschraubt. Verbessert wurden aber auch der Datenschutz, die Wiedergabesteuerung, der Dunkelmodus und einiges mehr.

Mehr Übersicht in den Benachrichtigungen

Nicht immer ist es leicht, mit Android 10 den Überblick über viele Benachrichtigungen zu behalten. Insbesondere die Reihenfolge der Nachrichten in der Übersicht lässt sich nicht immer nachvollziehen - was ist wichtig, was kann man später lesen? Android 11 ist hier ein klarer Fortschritt, denn die Meldungen sind in Kategorien unterteilt.

© Tim Kaufmann / connect.de

Die Benachrichtigungen sind in Android 11 in mehrere Kategorien unterteilt.

Hinweise auf neue Chat-Nachrichten stehen nun immer am Anfang der Übersicht, in der neuen Kategorie "Unterhaltungen". Darauf folgen die klassischen Benachrichtigungen und in einer dritten Kategorie platziert Android 11 stumm zugestellte Hinweise.

Diese Darstellung können Sie mit etwas Handarbeit noch verbessern. Innerhalb der Unterhaltungen lässt sich einstellen, welche Ihnen wichtiger sind und welche weniger. Dieses Feedback bezieht Android 11 in die Sortierung mit ein. So können Sie zum Beispiel Nachrichten entfernter Bekannter nach unten schieben und die aus der Familie und von engen Freunden nach oben ziehen.

© Tim Kaufmann / connect.de

Im Benachrichtigungsverlauf werden alle Benachrichtigungen gesammelt.

Benachrichtigungsverlauf

Haben Sie schon mal versehentlich eine Nachricht gelöscht, einfach weil Sie zu schnell gewischt haben? Neu in Android 11 ist auch der Benachrichtigungsverlauf. Das ist eine Übersicht aller Benachrichtigungen, die Android für Sie empfangen hat.

Interessanterweise landen hier auch völlig stumm zugestellte Hinweise. Auf der Suche nach unerklärlichen Hintergrundtätigkeiten des Handys kann das ein wertvoller Hinweis sein. Den Benachrichtigungsverlauf müssen Sie in den Android-Einstellungen aktivieren, bevor er seine Arbeit aufnimmt.

© Screenshot / Tim Kaufmann

Die Bubble-Hinweise sind in Android 10 zum ersten Mal aufgetaucht.

Bubble-Benachrichtigungen

Schon in unserem Beitrag über die Neuheiten von Android 10 haben wir über die Benachrichtigungs-Bubbles geschrieben. Sie weisen auf neue Nachrichten in Unterhaltungen hin, verstecken sich dabei aber nicht in den Mitteilungen sondern erscheinen zusammen mit dem Symbol des Gesprächspartners am Rand des Homescreens und anderer Apps.

Schon in der Beta-Phase von Android 10 konnte man den Eindruck gewinnen, dass Google den Spaß an der Funktion zwischenzeitlich verloren hat. So richtig funktioniert haben die Bubbles jedenfalls nie. In Android 11 sind die Bubbles nun wieder da - funktionieren in unserem Test auf einem Google Pixel 3 aber immer noch nicht. Zum einen liegt das an der fehlenden Unterstützung durch Apps. Gerade prominente Vertreter wie WhatsApp machen von den Bubbles keinen Gebrauch. Zum anderen funktionieren die Bubbles aber auch in Apps wie Facebook Messenger und Telegram nicht zuverlässig, die die Funktion offiziell integriert haben. Andere Nutzer teilen unsere Erfahrung. Man wird wohl warten müssen, was Android 12 in dieser Hinsicht an Fortschritten bringt.

© Tim Kaufmann / connect.de

In Android 11 ist eine Bildschirmaufzeichnung integriert.

Bildschirmaufzeichnung

Die Bildschirmaufzeichnung - neu in Android 11 - ist die logische Fortsetzung des Bildschirmfotos. Sie zeichnet das Geschehen auf Ihrem Handy-Display in einem Video auf und nimmt dabei auf Wunsch auch per Mikrofon auf. Berührungen des Displays werden auf Wunsch im Video hervorgehoben. Praktisch ist die Bildschirmaufzeichnung zum Beispiel, um Freunden die Bedienung einer App zu zeigen oder sie in die Tiefen der Android-Einstellungen zu lotsen.

Der Zugriff auf die Bildschirmaufzeichnung erfolgt über den Schuber, den Sie durch Wischen über den oberen Displayrand öffnen. Hier müssen Sie die neue Kachel gegebenenfalls erst noch über "Bearbeiten" hinzufügen.

© Tim Kaufmann / connect.de

Die Wiedergabesteuerung ist in Android 11 in den Schnelleinstellungen zu finden.

Neue Wiedergabesteuerung

Musik, Podcasts, Hörbücher und Videos - die Wiedergabe von Medien gehört zu den wichtigsten Aufgaben eines Smartphones. Bislang fand man die Wiedergabesteuerung unterhalb der Nachrichtenzentrale. Doch letztere braucht aufgrund der neuen Unterteilung in Kategorien mehr Platz. Google hat die Steuerung deshalb in die Schnelleinstellungen darüber integriert.

Elegant: Beim Öffnen der Schnelleinstellungen erscheint zunächst nur eine verkleinerte Darstellung der Wiedergabesteuerung. Sie wird größer, wenn Sie die ganze Ansicht öffnen. Praktischerweise hat Google auch die Auswahl des Wiedergabegeräts in die Steuerung integriert. So können Sie zum Beispiel Bluetooth-Lautsprecher schneller aktivieren.

© Tim Kaufmann / connect.de

App-Berechtigungen kann man nun auch nur einmalig erlauben.

App-Berechtigungen einmalig erteilen

Seit Android 10 gibt Google wieder etwas mehr Gas in Sachen "App-Berechtigungen". Zuletzt kam die Möglichkeit hinzu, Apps Berechtigungen nur so lange einzuräumen, wie Sie die App auch tatsächlich nutzen.

Android 11 geht noch einen Schritt weiter. Jetzt können Sie Berechtigungen nur für einen einzigen Start der App erteilen. Beim nächsten Start fragt Android Sie dann erneut, mit welchen Rechten Sie die App dieses Mal laden möchten. Außerdem entzieht Android 11 Apps, die Sie länger nicht benutzt haben, die erteilten Rechte.

© Tim Kaufmann / connect.de

In Android 11 kann man den Dark Mode automatisch zu bestimmten Zeiten aktivieren.

Dark Mode mit Zeitsteuerung

Seit Version 10 bringt Android den Dark Mode mit, einen dunklen "Anstrich" für die Oberfläche. Er entlastet die Augen insbesondere Abends und in der Nacht, weil er weniger blendet. Mit seinen nicht vorhandenen Einstellungsmöglichkeiten wirkte der Dark Mode aber wie mit der heißen Nadel gestrickt.

In Android 11 hat Google nachgebessert. Jetzt können Sie den Dark Mode automatisch zu bestimmten Zeiten ein- und ausschalten lassen. Auch die Aktivierung in Abhängigkeit von Sonnenauf- und -untergang ist möglich.

© Tim Kaufmann / connect.de

In Android 11 kann man die Apps im "Teilen"-Menü selbst anordnen.

Effizienter teilen

Androids Teilen-Funktion ist noch immer eine Baustelle, doch so langsam schließt sie sich. In Android 11 können Sie nun selbst bestimmen, welche Apps die vorderen Plätze im Teilen-Dialog belegen sollen. Halten Sie die App dazu gedrückt und wählen Sie "Anpinnen" aus dem Kontextmenü, um eine App festzunageln.

© Tim Kaufmann / connect.de

Die App-Vorschläge im Dock gibt es nur für Pixel-Smartphones.

App-Vorschläge im Dock

Besitzern eines Google Pixel vorbehalten bleiben die neuen App-Vorschläge für das Dock, d.h. die fünf Apps am unteren Rand des Homescreens. Ist die Funktion aktiv, dann rät Android, welche Apps gerade für Sie wichtig sein könnten und zeigt diese im Dock an.

Google dürfte hier Faktoren wie Wochentag, Tageszeit, Aufenthaltsort sowie verbundene WLANs und Geräte heranziehen um zu beurteilen, welche Apps für Sie gerade besonders wichtig sind. Vorschläge, mit denen Sie grundsätzlich unzufrieden sind, lassen sich ausblenden. In den Einstellungen können Sie die App-Vorschläge auch ganz ausschalten.

Mehr zum Thema

Smartphone- und Handy-Vorschau

Im Oktober warten jede Menge Smartphone-Neuheiten: Unsere Vorschau zeigt, wann die neuen Geräte auf den Markt kommen und was sie können.
Update auf neue Android-Version

Android-Version 11 steht in den Startlöchern. Google hat nun die erste Developer Preview veröffentlicht. Wir stellen die neuen Funktionen vor.
Neuerungen in Android 11

Android 11 rückt näher: Google hat die erste Beta der neuen Android-Version veröffentlicht. Wir stellen die neuen Funktionen vor.
Maßnahmen gegen Android-Fragmentation

Die Installationszahlen von Android 10 steigen deutlich schneller als bei den Vorgängern. Für Android 11 hat Google weitere Verbesserungen geplant.
Aktualisierte und neue Designs

Heute ist Welt-Emoji-Tag. Passend dazu zeigt Google, welche neuen Emojis mit dem Android 11 Update eingeführt werden. Auch Gboard erhält ein Update.