Update auf neue Android-Version

Android 11 Developer Preview: Die wichtigsten Neuerungen

Android-Version 11 steht in den Startlöchern. Google hat nun die erste Developer Preview veröffentlicht. Wir stellen die neuen Funktionen vor.

© Google

Google hat die Developer Preview 1 für Android 11 veröffentlicht.

Auf Android 10 im Jahr 2019 folgt in diesem Jahr die neue Android-Version 11. Hierfür hat Google nun für Interessierte die erste Developer Preview 1 zum Download bereitgestellt. Diese Vorschaufunktion richtet sich in erster Linie an Entwickler, die ihre Android-Apps rechtzeitig auf die neue Version vorbereiten wollen. Die Android 11 Beta-Version, die auch für neugierige Nutzer geeignet ist, soll im Mai 2020 starten.

Dennoch ist diese erste öffentliche Version von Android 11 natürlich für Android-Fans und -Nutzer interessant. Denn auch wenn die Software noch nicht final ist, werden zahlreiche neue Funktionen nun erstmals gezeigt. Wir geben in diesem Artikel eine kurze Übersicht zu den spannendsten Neuerungen von Android 11, die durch die Entwicklervorschau ans Tageslicht gekommen sind.

Hinweis: Die Android-11-Vorschau ist für ausgewählte Pixel-Smartphones verfügbar. Für das finale Update informiert unsere regelmäßig aktualisierte Liste, welche Smartphones Android 11 bekommen.

Benachrichtigungs-Kategorien und Chat-Blasen

Das Thema Benachrichtigungen steht auch bei Android 11 nicht still. Zum einen erweitert Google hier die Möglichkeit, verschiedene Benachrichtigungen in Bereichen zu bündeln. So gibt es etwa für alle Messenger-Benachrichtigungen eine "Konversationen"-Kategorie, um die Darstellung übersichtlicher zu gestalten.

Ein alter Bekannter sind zudem die sogenannten Chat-Bubbles​, wie man sie vom Facebook Messenger kennt. Diese können mit Android 11 nun alle Entwickler nutzen - mit zusätzlichen Funktionen. So lässt sich nach Antippen der Bubble etwa eine abgespeckte Version der entsprechenden App als Overlay-Ansicht öffnen.

© Google / Montage: connect

Neu in Android 11: Bubble-Benachrichtigungen öffnen bei Bedarf eine Overlay-Ansicht der App.

5G-Support und Flatrate-Option

Der neue 5G-Standard wird auf künftigen Smartphones eine wichtige Rolle spielen. Android 11 bringt hierfür eine aktualisierte API, um die 5G-Vorteile wie Geschwindigkeit und Latenz optimal ausnutzen zu können.

Unter anderem gibt es eine neue Einstellung für App-Entwickler, um Flatrate-Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen erkennen zu können. Auf diese Weise können etwa auch im Mobilfunknetz hochauflösende Fotos und Videos geladen werden.

Bildschirmvideos

Bereits in Android ​10​ hatte Google an einer Screen-Recording-Funktion gearbeitet. Mit Android 11 soll diese nun final ausgerollt werden. In der Developer Preview gibt es nun eine elegante Bedienoberfläche.

Datenschutz und Sicherheit

Android 11 bringt eine neue Berechtigungsabfrage für Apps, um für eine Aktion einmalig Rechte einholen zu können. Vorbild ist die entsprechende Funktionalität von iOS. ​So kann eine App etwa bei Bedarf einmal den Standort abfragen - danach verliert sie die Berechtigung jedoch sofort wieder. Auf diese Weise werden dauerhafte App-Rechte auf das Nötigste beschränkt.

© Google / Montage: connect

Neu in Android 11: Ab sofort können Apps auch nur für eine einmalige Nutzung Berechtigungen anfragen.

Unterstützung für mehr Display-Formen

Android 11 unterstützt künftig besondere Bildschirmvarianten wie Wasserfall-Screen oder Hole-Punch-Display. Bisher mussten Smartphone-Hersteller hier entsprechende Vorarbeit leisten.

Mehr Komfort bei Dark Mode und Flugmodus

Kleine Detailverbesserungen gibt es unter anderem beim Dark Mode und beim Flugmodus. So kann beim Dark Mode in Android 11 ein automatischer Zeitplan angelegt werden, wann dieser aktiviert ist und wann nicht. Auch eine automatische Schaltung gemäß der Sonnenaufgangs- und untergangszeiten ist möglich.

Praktisch ist auch die Änderung am Flugmodus. Hier werden künftig bestehende Bluetooth-Verbindungen nicht mehr getrennt. Im Zeitalter von fehlenden Kopfhörerbuchsen eine sicherlich sinnvolle Verbesserung.

Mehr lesen

Update-Stand kontrollieren

Unser Überblick nennt die aktuelle Android-Version für alle Hersteller. Dazu erklären wir, wie Sie die Android-Version auf Ihrem Smartphone anzeigen.

Weitere Neuerungen und Download

Einen ausführlichen Überblick über die Neuheiten von Android 11 gibt Dave Burke im offiziellen Android Developers Blog. Die Developer Preview ist für Smartphones der Pixel-Serie bei Google zum Download verfügbar. Installationsdateien stehen für das Pixel 2, 3, 3a und 4 bereit.

Wir empfehlen jedoch, die Vorschauversion nicht auf Ihr Alltags-Smartphone aufzuspielen. Viele Apps können aufgrund der fehlenden Optimierung für Android 11 noch streiken oder Probleme aufweisen.

Mehr zum Thema

Resume on Reboot

Google will automatische Updates auf Android-Geräten offenbar einfacher machen. Dazu muss aber die PIN gespeichert werden.
Neuerungen in Android 11

Android 11 rückt näher: Google hat die erste Beta der neuen Android-Version veröffentlicht. Wir stellen die neuen Funktionen vor.
Maßnahmen gegen Android-Fragmentation

Die Installationszahlen von Android 10 steigen deutlich schneller als bei den Vorgängern. Für Android 11 hat Google weitere Verbesserungen geplant.
Aktualisierte und neue Designs

Heute ist Welt-Emoji-Tag. Passend dazu zeigt Google, welche neuen Emojis mit dem Android 11 Update eingeführt werden. Auch Gboard erhält ein Update.
Die besten neuen Funktionen

Android 11 ist da und bringt einmal mehr viele neue Funktionen für Ihr Smartphone. Die besten davon stellen wir Ihnen vor.