Tipp

Apps löschen bei Android: So geht's!

Wie löscht man eine App vom Android-Handy, -Smartphone oder -Tablet? Beispielsweise um mehr Speicher freizumachen. Das ist letztlich ganz einfach, wir zeigen wie das bei Handys verschiedener Hersteller funktioniert.

© Samsung

Gerade was VoD-Dienste angeht, ist Samsung mit allen führenden deutschen Playern top aufgestellt. Netflix spielt dabei schon in UHD.

Apps zu löschen macht Speicher frei und sorgt für mehr Übersichtlichkeit im Smartphone-Menü. Installiert sind die praktischen Helfer ja schnell und einfach und entsprechend schnell füllt sich häufig das Menü. Zudem packen die Hersteller gerne mal präventiv ein paar Apps aufs Smartphone oder Tablet, mit denen man dann womöglich nichts anfangen kann oder will. Da lohnt sich also ab und zu eine Aufräumaktion.

Apps zu löschen ist gar nicht schwer, funktioniert bei Android aber bei jedem Hersteller auch ein bisschen anders. Wir zeigen im Folgenden anhand konkreter Modelle, was LG, Motorola und Co. für Möglichkeiten bieten.

LG  G2

Beim LG G2 (Test) lassen sich Apps, übrigens auch alle vorinstallierten, folgendermaßen löschen: Wählen Sie aus den Startscreens übers Menüsymbol oben rechts Editieren/Deinstallieren von Apps und löschen Sie die störenden Apps direkt aus der Sortieransicht.

Android-5-typisch klappt dies auch unter Einstellungen/Allgemein/Speicherverwaltung. Zum Freigeben von Platz in seinem nicht erweiterbaren Speicher bietet das LG G2 zudem die hilfreiche Funktion Einstellungen/Allgemein/Smart Cleaning.

© LG

Alle vorinstallierten Apps lassen sich auf Wunsch löschen.

Weiter unten zeigen wir, wie das Löschen von Apps bei Motorola und Alcatel funktioniert, für die Android-Geräte von HTC, Huawei und Sony haben wir eigenen Ratgeber:

Motorola Moto X

Dem hier betrachteten Moto X (Test) sieht man an, dass Motorola für einige Zeit nah an der Android-Entwicklungsabteilung von Google aufgestellt war. Das auf dem Gerät installierte Android 5.0 Lollipop unterscheidet sich kaum von einem Stock-Android wie es zum Beispiel auf den von Google vertriebenen Nexus-Modellen zu finden ist.

© evleaks

Ein paar herstellereigene Besonderheiten sind "Motorola connect", mit dem sich SMS-Nachrichten auch auf einem Computer tippen lassen, eine vorinstallierte "Google-Tastatur", der Motorola-eigene Sprachassistent "Moto", eine Migrationsunterstützung von anderen Android-Telefonen, ein "Übersetzer"-Tool und die Office-App "Quickoffice". Keine dieser Apps lässt sich deinstallieren. Eigene Apps löscht man mit den Bordmitteln von Android 5 unter Einstellungen/Speicher.

Alcatel Hero 2

DasAlcatel Hero 2 ist zum Testzeitpunkt mit Android 4.4.2 bestückt. Das Löschen einer App geht entweder durch langes Antippen des App-Icons auf den Start-Screens und Schieben des Icons auf "Deinstallier." oder über Einstell./Speicher/Anwendungen.

Mehr zum Thema

Testbericht

67,4%
Android 4.1, guter 4-Zoll-Touchscreen, flotter Zweikernprozessor, enorme Akkulaufzeiten: Das günstige Huawei Ascend Y300…
Bestseller - zusätzliche Version

Die aufgemotzte Version des Motorola Moto G ist da. Das Moto G 4G LTE mit MicroSD-Kartenlslot ist jetzt für 199 Euro im Handel.
6-Zoll-Phablet

85,4%
Das Huawei Ascend Mate 7 bringt es auf stattliche 6 Zoll Display-Größe. Nicht nur damit drängt das Phablet in der…
MWC 2015

HTC stellt das Smartphone One M9, den Fitness-Tracker HTC Grip sowie die Virtual-Reality-Brille HTC Vive in Kooperation mit Valve auf dem MWC 2015…
Mehr Speicher

Wir zeigen, wie Sie bei Android-Smartphones von Huawei Apps deinstallieren und damit mehr Speicher freimachen können.