IPTV-Angebot T-Entertain

DVB-T, DVB-C, DVB-S

14.10.2008 von Redaktion connect und Joachim Bley

ca. 0:40 Min
Ratgeber
  1. T-Home: TV goes Internet
  2. Installation, Handling, Qualität
  3. Video on Demand
  4. Hardware im Test: Speedport W 920V
  5. Hardware im Test: Speedport W 100 Bridge
  6. DVB-T, DVB-C, DVB-S

DVB-T

Hinter Digital Video Broadcasting-Terrestrial (DVB-T) steckt die Digital-TV-Ausstrahlung im MPEG-2-Standard (SD-Qualität) über Senderantennen. Das überschaubare Programmangebot mit maximal 18 bis 24 Kanälen schwankt je nach Region, beschränkt sich oft aber nur auf die öffentlich-rechtlichen Sender. Die Bildqualität liegt unter der von DVB-C oder gar DVB-S als eindeutiger Spitzenlieferant für Bildqualität.

DVB-C

Auch die Kabelnetzbetreiber senden ihre Programme teilweise digital aus. DVB-C (das C steht für das englische Cable) nennt sich hier die Technik. Da die Bandbreite des Kabels begrenzt ist, wird oft mit niedrigerer Datenrate als beispielsweise bei DVB-S gesendet. Ein Kabelanschluss kostet monatliche Grundgebühr, oft kann man über Kabel aber auch telefonieren und surfen und so auf den Telefonanschluss verzichten.

DVB-S

Gigantische Programmvielfalt, ansprechende Bildqualität und Dolby-Digital-Mehrkanalton: Wer alle Vorzüge des Digitalfernsehens genießen möchte, kann mit Parabolantenne ("Schüssel") und Sat-Receiver allein über Astra mehr als 350 TV-Kanäle und 200 digitale Radioprogramme empfangen. Dazu schicken die Satelliten bereits MPEG-4-codierte HDTV-Programme vom Himmel. Alle frei empfangbaren Sender sind kostenlos.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

TV auf Abruf - Entertainment at Home - T-Home

Die Zukunft der Unterhaltung

Multimedia@home

Die IFA offenbart es: Die gute Unterhaltung kommt künftig online ins haus. Ob Fernsehen und Radio, Musik und Video - das Medium der Zukunft ist das…

Multimedia@home

Heimnetzwerke: So verteilen Sie DSL im Haus

Inhouse-Datenverteilung, neue Wege bei der zielgruppengerechten Endgeräteentwicklung (Sinus A 201), HiFi-Sprachqualität im Festnetz und Telefoncodes

TV auf Abruf - Entertainment at Home - T-Home

Video on Demand: Videos bequem zu Hause

Video on Demand: Videothek im Netz

Mit einem DSL-Anschluss empfangen Sie nicht nur IPTV, sondern haben auch Zugriff auf Video on Demand.

Sinus A201

Multimedia@home

Telefonieren mit völlig neuem Komfort

T-Home hat mit zwei Partnern ein Familientelefon für alle Generationen entwickelt. connect online stellt das Konzept schon jetzt vor.

Telekom Speedport Neo

DSL-WLAN-Router

Telekom Speedport Neo im Test

Mit dem Speedport Neo stellt die Telekom einen Alleskönner-Router vor, der speziell für die neuen All-IP-Anschlüsse ausgelegt ist.