Plagiate im App Store entlarven

WhatsApp-Plagiate

19.12.2017 von Annegret Mehlfeld

ca. 1:15 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Fake-Apps: So erkennen Sie Shovelware und Co.
  2. Shovelware erkennen und meiden
  3. Google vs. Apple
  4. WhatsApp-Plagiate
Original WhatsApp App
Original WhatsApp App
© Anbieter

WhatsApp - das Original 

Der originale WhatsApp-Messenger hat ein rundes hellgrünes Logo in Form einer Sprechblase mit einem weißen, etwas kantigen Telefonhörer und einer weißen Umrandung. Der Hersteller ist WhatsApp Inc. und hat für Deutschland auf Deutsch eine korrekte Beschreibung abgegeben. Die Installationen für Android liegen bei beinahe 60 Millionen. Die App rangiert unter der Kategorie „Kommunikation“.

Messenger-Fake 1 

Diese App nennt sich „Free WhatsApp Messenger Update“. Das sollte schon einmal stutzig machen. Updates werden innerhalb von WhatsApp durchgeführt und nicht extern. Kostenlos, also „free“, sind sie ohnehin. Das Logo der Imitation von WhatsApp zeigt auf einem hellgrünen Grund einen weißen, abgerundeten Telefonhörer, der einen Schatten wirft. Die weiße Umrandung des runden Logos fehlt. Der Hersteller bezeichnet sich als Whats-App Inc.? mit einem Fragezeichen im Titel. Die App hat nur sehr wenige Downloads. Eine Beschreibung fehlt, stattdessen sind Schlagwörter angegeben, darunter auch das falsch geschriebene „Whatsup“. Die App ist unter „Soziale Netzwerke“ eingeordnet.

Fake 1 WhatsApp App
Fake 1 WhatsApp App
© Anbieter

Messenger-Fake 2 

Die gefälschte App „Update WhatsApp Messenger“ hat das Original-Logo von Whats-App übernommen, aber den grünen Farbton dunkler gestaltet. Der Firmenname kopiert ebenfalls das Original, dieses Mal nicht wie bei Fake 1 mit Fragezeichen, sondern als WhatsApp Inc… mit drei Punkten. Die App enthält außerdem Werbung, was beim Original nicht der Fall ist. Sie ist noch so neu, dass sie zum Redaktionsschluss noch kein einziges Mal heruntergeladen wurde. Entsprechend fehlt diese Information. 

Fake 2 WhatsApp App
Fake 2 WhatsApp App
© Anbieter

Die Beschreibung ist angefüllt mit den stets gleichen Schlagwörtern. Die Einordnung in Kategorie „Kunst & Design“ ist zusätzlich verwirrend. Außerdem sind die Entwickler sogar so weit gegangen, originale Screenshots und Produktbilder der englischen WhatsApp-Version zu übernehmen. (Die Frau beim originalen WhatsApp-Anruf auf Deutsch heißt Lisa Müller, die englische Version nennt sie Alice Whitman).

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

SMS

Kommunikation

Allo: Googles intelligenter Messenger gestartet -…

Allo ist gestartet und ist jetzt in Deutschland verfügbar. Praktisch scheint der intelligente Chat-Assistent. Doch Edward Snowden rät von der…

Whatsapp-Logo

Blackberry, Symbian, iOS, Android, Windows Phone

WhatsApp beendet 2017 den Support für ältere Smartphones

Neues Jahr, neues Smartphone? Ab 2017 werden einige Smartphones von WhatsApp nicht mehr unterstützt. Blackberry-Nutzer erhalten aber eine Schonfrist.

Whatsapp - Warnung vor Abofallen

Fake-App im Android Play Store

Falsches WhatsApp mehr als eine Million Mal runtergeladen

Eine gefälschte Version der Messenger-App WhatsApp wurde im offiziellen App-Store von Google angeboten und millionenfach auf Smartphones geladen.

whatsapp sticker verschicken

Sticker machen Probleme

Whatsapp: Apple und Google löschen Sticker-Apps von…

Apple und Google löschen einige Whatsapp-Sticker-Apps aus dem App Store und dem Google Play Store. Warum dieses Vorgehen Konsumenten schützt.

Whatsapp - Warnung vor Abofallen

Spam-Nachrichten

WhatsApp: Kettenbriefe erkennen und richtig reagieren

Manche Spam-Nachrichten machen auf WhatsApp immer wieder die Runde. Wir erklären, wie Sie Kettenbriefe erkennen und was Sie dagegen tun können.