Testbericht

Datenblatt

Inhalt
  1. Iqua Miniufo
  2. Datenblatt

Datenblatt

LIEFERUMFANG
Elektronik-Box (B x H x T in cm) 9,8 x 2,4 x 9,8
Handyhalter passiv / mit Ladefunktion - / -
Mikrofon / Lautsprecher integriert / ✔
KOMFORTFUNKTIONEN
eigenes Telefonbuch (Anzahl Einträge) 0
Übernahme Telefonbuch aus Handy
Farbdisplay
auf Display SMS lesen / schreiben - / -
eigene Lautstärkeregelung
Beleuchtung Display / Fernbedienung - / -
automatische Rufannahme
Radiostummschaltung
Sprachspeicher (Diktiergerät)
SPRACHSTEUERUNG
Nummer diktieren / Namen speichern (Anzahl) - / 0
Sprachanwahl / Name aus Telefonbuch wählen ✔ / -
SMS vorlesen entf.
Vorlesen der Telefonbucheinträge
Hilfefunktion / Schlüsselworterkennung - / -
CONNECTIVITY / KOMPATIBILITÄT
Bluetooth
Profil rSAP / Handsfree / Headset - / ✔ / ✔
SIM-Karten-Leser / Außenantenne - / -
Datenschnittstelle Bluetooth
Universal Audio-Ausgang / Mikro-Eingang - / -
Umschaltrelais / ISO-Anschlüsse - / -
Optional: VDA-Anschluss

Mehr zum Thema

Testbericht

Solarpower: Die Iqua Vizor Sun für 99 Euro lädt ihren Akku über eine Solarzelle auf. Außerdem hat sie ein variables Tastenfeld für die passende…
Testbericht

76,0%
Eine ausgefallene Lösung: Die 149 Euro teure Seecode wird einfach ins Lenkrad geklemmt.
Testbericht

80,8%
Das Parrot Minikit Plus bietet überzeugende Sprachsteuerung zum günstigen Preis. Das zeigt unser Test.
Testbericht

72,4%
Die 75 Euro teure Supertooth HD-L gibt sich dank sprachgeführtem Menü redefreudig. Wir haben das Bluetooth-Car-Kit…
Testbericht

86,4%
Die Bury CC 9068 App ist die erste Freisprechanlage, die über eine eigene App das Smartphone-Display zur Steuerung…