Notiz-App

Springpad im Test

2.4.2014 von Jacob Pelz

Bei der Notiz-App Springpad dreht sich alles um die perfekte Kategorisierung der Notizen. Für schnelle Notizerfassung ist sie etwas zu umständlich.

ca. 0:55 Min
Testbericht
Notiz-App: Springpad im Test - To-Do-App mit hohem Potenzial
Notiz-App: Springpad im Test - To-Do-App mit hohem Potenzial
© Springpad

Springpad

  • Version: 4.5.3
  • Betriebssystem: iOS, Android
  • Preis: kostenlos

Testurteil

  • iOS: befriedigend (68 von 100 Punkten)
  • Android: befriedigend (67 von 100 Punkten)

Mit der App Springpad kann man seine Checklisten so detailliert wie bei keinem anderen Konkurrenten verwalten: Ob man ein Kochrezept speichern möchte, einen Film noch ansehen oder eine einfache ToDo.Liste erstellen will - für alles bietet die App eine geeignete Vorlage. Dadurch ist jede Art der Notiz sehr gut verwaltet.

So befindet sich zum Beispiel im Film-Notizbuch eine Beschreibung des Filmes, die vorhandenen Schauspieler und eine Möglichkeit, diese gleich bei anderen Portalen zu kaufen. Rezepte, die man sucht enthalten bereits die Zutatenliste und eine Beschreibung der Zubereitung. In diesen Faktoren punktet die App.

Dazu kann man noch Schlagwörter hinzufügen und seine Notizbücher mit anderen Nutzern teilen. Für einfache ToDo-Listen oder Kurznotizen ist Springpad dagegen weniger geeignet. Zwar sind die Funktionen vorhanden, die Navigation könnte aber einfacher sein. Gerade am Anfang fällt es schwer, sich überhaupt in der App zurecht zu finden: kein übersichtliches Design, eine ungewohnte Navigation, viel zu viele Funktionen und schwer verständliche Icons machen einem das Leben schwer. Weiterer Haken: Die App gibt's nur auf Englisch, sucht man Filme oder Rezepte, sollte man den englischen Titel oder Namen kennen.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Notiz-App: Fetchnotes im Test - To-Do-App mit Schwächen

Notiz-Apps

Fetchnotes im Test - simpler Notizen-Sammler

Die Notizen-App Fetchnotes für iOS und Android ist benutzerfreundlich und simpel, hat es im Test gegen die funktionsstarke Konkurrenz aber schwer.

Notiz-App: Note Anytime im Test - die vielseitige To-Do-App

Notiz-App

Note Anytime im Test - die vielseitige To-Do-App

Die Notiz-App Note Anytime überzeugt im Test durch einen vielseitigen Funktionsumfang. Bilder oder PDF-Dateien lassen sich direkt beschriften.

Notiz-Apps: OneNote im Test - die simple Notizanwendung

Notiz-App

OneNote im Test - simple Notizanwendung

OneNote beinhaltet die wichtigsten Funktionen: Bilder, Audioaufnahmen und Checklisten hinzufügen, einen ausreichenden Texteditor und eine zufrieden…

SomNote im Test

Notiz-App für iOS und Android

SomNote im Test

Die Notiz-App SomNote für iOS und Android bietet wenige Funktionen, überzeugt im Test aber mit einfacher Bedienung und einem klaren Design.

Evernote Android

Android, iOS, Windows Phone

Evernote im Test

Evernote ist der Platzhirsch unter den Notiz-Apps. Im Test muss die App zeigen, was Sie auf Android, iOS und Windows Phone tatsächlich leistet.