Testbericht

stereoplay Tipp: Anpassung an MC-Eingänge

4.7.2009 von Redaktion connect und Dalibor Beric

In der Formel ist Rw der Wunscheingangswiderstand, Re der vorgewählte Eingangswiderstand und Rp der benötigte Parallelwiderstand.

ca. 0:15 Min
Testbericht
image.jpg
© Archiv
image.jpg
© Archiv

Wenn der Eingangswiderstand sich entweder gar nicht verändern lässt oder nicht im gewünschten Maße, hilft es, wenn man etwa in die beiden Cinchstecker des Phonokabels jeweils einen Widerstand zwischen Plus und Minus lötet. Dabei ist es sinnvoll, den maximal möglichen Eingangswiderstand zu wählen, um mehr Spielraum zu haben. 

In der Formel ist Rw der Wunscheingangswiderstand (Erfahrungssache, Fachhändler!), Re der vorgewählte Eingangswiderstand und Rp der benötigte Parallelwiderstand.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Philips 77OLED937 im Test

77-Zoll-OLED-TV

Philips 77OLED937 im Test

Philips erweitet die Faszination eines großen OLED-Displays nicht nur durch Ambilight auf den ganzen Raum, sondern rundet mit edler Verarbeitung und…

Bose Smart Soundbar 600 im Test

Soundbar

Bose Smart Soundbar 600 im Test: Kleines Klangwunder

Auch bei Bose lösen Soundbars die legendären Heimkinosysteme ab. Die neue Smart Soundbar 600 will nun den Markt für kompakte Modelle aufmischen. Wir…

Roborock-Dyad-Pro-07

CES-Neuheit 2023

Roborock Dyad Pro im Test: kabelloser Nass-Trocken-Sauger

Der Dyad Pro von Roborock verspricht saubere Böden ohne Mühe. Stimmt das? Wir haben dem schicken Sauger einiges an Dreck vor die Walzen gekippt.

Medion MD33989 im Test

65-Zoll-OLED-TV

Medion MD33989 im Test

82,0%

Die Firma Medion hat sich einen guten Namen gemacht mit Entwicklung und Vertrieb von erstaunlich hochwertiger Elektronik für einen bekannten…

Tineco-Toasty-One-Aufmacher

Mit Display und Algorithmus zum perfekten Röstgrad

Tineco Toasty One im Test: Toaster der Extraklasse

Okay, 340 Euro für einen Toaster sind kein Pappenstiel. Aber wer den Toasty One einmal im Einsatz hatte, möchte ihn nicht mehr missen.