iPhone-Nutzer im Visier?

Android P soll iPhone-X-Notch unterstützen

Die nächste Android-Version könnte Display-Aussparungen wie beim iPhone X unterstützen. Will Google mit einem neuen Design in Android 9 Apple-Nutzer zum Umstieg bewegen?

iPhone X Display Notch

© connect

Die "Notch" oder Kerbe im Display ist charachteristisch für das iPhone X. Mit Android 9 sollen auch Android-Smartphones dieses Design unterstützen.

Die aktuelle Android-Version 8 Oreo ist gerade erst auf rund einem Prozent aller Smartphones installiert und bis zur Veröffentlichung der nächsten Version Android P bzw. 9 dauert es noch ein paar Monate. Dennoch tauchen bereits jetzt erste Hinweise auf, welche Neuerungen Android 9 mit sich bringen könnte.

Einem Bericht von Bloomberg zufolge, der sich auf Insider bezieht, will Google der nächsten Android-Version ein neues Design verpassen. Den Insidern zufolge will Google damit iPhone-Nutzer ansprechen und zum Wechsel motivieren. Teil der Neuerungen ist auch die Unterstützung für eine "Notch" wie beim iPhone X.

Platz für Sensoren und innovative Designs

Allerdings dürfte es bei der softwareseitigen Unterstützung einer Display-Aussparung weniger um eine Annäherung an das iPhone-Design gehen. Vielmehr ist es eine Möglichkeit, bei möglichst vollflächigen Displays Platz für Frontkamera und Sensoren zu schaffen. Schließlich war schon vor dem iPhone X das Essential Phone von Android-Erfinder Andy Rubin das erste Smartphone, das eine Aussparung für die Frontkamera aufwies. Auch andere Hersteller, darunter Huawei, könnten in diesem Jahr nachziehen und auf diese Weise das Display noch näher an den Rand bauen. In Android P könnte Google den Herstellern also eine native Unterstützung für ein derartiges Design anbieten.

Neben der Display-Kerbe soll Android 9 auch weitere neue Smartphone-Designs unterstützen. Dazu zählen Smartphones mit mehreren Bildschirmen oder auch faltbare Displays. Ein solches Gerät hat Samsung mit dem Galaxy X angeblich bereits in Arbeit. Die nächste Android-Version wäre damit offen für neue innovative Smartphone-Konzepte.

Daneben soll Android P die Akkulaufzeit von Smartphones deutlich verbessern und den Google Assistant tiefer ins System integrieren. Entwickler sollen mehr Möglichkeiten erhalten, um den Sprachassistenten in ihren Apps zu nutzen.

Einen ersten Blick auf Android P könnten wir bereits im März erhalten. Zmindest hat Google in den vergangenen Jahren zu diesem Zeitpunkt die ersten Entwickler-Previews von Android N und Android O veröffentlicht. Die offizielle Vorstellung dürfte auf der Google I/O im Mai erfolgen, der Release könnte schließlich im August sein, wenn Google einen ähnlichen Zeitplan wie in den Vorjahren einhält.

Mehr zum Thema

iPhone-Sammlung
iOS 10.2.1 und iOS 11.2.0

Ältere iPhones verlieren an Performance. In einem Statement hat Apple nun zugegeben, diese absichtlich zu drosseln, um die Elektronik zu schonen.
Android-App mit Werbetracking
Spionage mit dem Smartphone

Zahlreiche Apps in Googles Play Store und auch im Apple App Store hören ihre Nutzer ab und spionieren deren Fernsehgewohnheiten aus.
Google Android Update
Android-Sicherheitsupdate

Mit dem Januar-Patch von Android schließt Google die aktuelle Spectre-Sicherheitslücke. Durch sie könnte man sicherheitsrelevante Daten auslesen.
Nokia 6 (2018)
Smartphone-Upgrade

Das Nokia 6 war das erste Android-Smartphone von Nokia. Jetzt erhält das Phone ein Upgrade und erscheint mit besserem Prozessor und Bothie-Funktion.
Android 9 P wie Pi
Android-O-Nachfolger

Jede Android-Version erhält einen Spitznamen nach einer Süßigkeit. Nun gibt es vielleicht Hinweise für die Bezeichnung von Android 9 P.
Alle Testberichte
Aquaris V BQ
Android-Smartphones
77,2%
Mit dem Aqua­ris V adressiert BQ preisbewusste Käufer. Was bietet das Smartphone für 250 Euro und wie gut schneidet es…
Teufel Real Blu seitlich Kopfhörer Noise Cancelling
Kabelloser Kopfhörer
Der Teufel Real Blu bietet erstaunlich viele Funktionen für 170 Euro. Überzeugt auch der Klang des kabellosen Kopfhörers im Test?
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.