Tipps & Tricks

WLAN-Kanal ändern: So geht's

Bei der WLAN-Suche empfangen Sie die Nachbarnetze stärker als Ihr eigenes? Wir zeigen, wie Sie mit einem Kanalwechsel dafür sorgen können, dass WLAN-Netze in der Nähe nicht dazwischenfunken.

Das Gratis-Programm InSSIDer 2 zeigt unter Windows die Kanalbelegung aller benachbarten WLANs an.

© Archiv

Das Gratis-Programm InSSIDer 2 zeigt unter Windows die Kanalbelegung aller benachbarten WLANs an.

Den WLAN-Kanal zu ändern oder zu wechseln, kann ein probates Mittel sein, den Empfang daheim zu verbessern. Denn es geschieht nicht selten, dass das eigene WLAN von anderen Verbindungen im Haus gestört wird. Da nur wenige Frequenzen zur Verfügung stehen kommen sich die benachbarten WLANs beizeiten ins Gehege.

Die Empfangssituation für Ihr eigenes Funknetz können Sie deshalb verbessern, wenn Sie sich einen Funkkanal aussuchen, der noch frei ist oder nur von einem entfernteren WLAN in Ihrer Umgebung genutzt wird.

Viele WLAN-Router bieten einen Automatik-Modus, der selbstständig den besten Kanal finden soll. Allerdings klappt das nicht immer zuverlässig - so mancher Route bleibt im Automatik-Modus stur auf Kanal 1.

Schritt 1: Frequenzanalyse

Die Analyse, auf welchen Frequenzen andere WLANs funken (und damit Ihr Funknetz stören), können Sie bei manchen Routern wie etwa den populären Fritzboxen mit aktuellen Firmware-Versionen direkt auf der Konfigurationsoberfläche des Routers durchführen.

WLAN, Verbindungsprobleme, Support, hilfreiche Tipps

© Archiv

Android als WLANMessgerät: Die Feldstärkeanzeige der App Wifi Analyzer zeigt Ihnen, wo der Empfang Ihres Funknetzes besser oder schlechter klappt.

Es gibt aber auch Windows-Tools wie das kostenlose InSSIDer 2, mit denen Sie - idealerweise auf einem Notebook - die Kanäle und Feldstärken aller empfangbaren WLANs anzeigen lassen können. Ein vergleichbares Programm für Mac OS X ist der WiFi Explorer, der im Mac App-Store erhältlich ist, dort allerdings 3,59 Euro kostet.

WLAN, Verbindungsprobleme, Support, hilfreiche Tipps

© Archiv

WLAN -Analyse für Mac-Nutzer: Unter Mac OS X ist für den Kanalcheck das Tool WiFi Explorer zu empfehlen. Es kostet im Mac App-Store allerdings 3,59 Euro.

Besitzer eines Android-Smartphones können zur Kanalanalyse auch die Gratis- App WiFi-Analyzer nutzen. Leider gibt es keine Pendants für iOS oder WindowsPhone, weil Apple und Microsoft die Nutzung der für WLAN-Scans erforderlichen Programmierschnittstellen verbieten.

Schritt 2: Freien Kanal einstellen

Mit dem Wissen, auf welchen Kanälen sich die Nachbarn tummeln und wo im Spektrum vielleicht noch Platz für Ihr Netz frei ist, können Sie über die Konfigurationsoberfläche Ihres WLAN-Routers gezielt einen günstigen Kanal einstellen.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

AVM Fritzbox 6842 LTE
Testbericht

Die LTE-Box AVM 6842 surft im Test flott übers Mobilfunktnetz. Sie beherrscht aber auch Telefonie via LTE. Damit kann der Festnetzanschluss komplett…
WLAN-ac-Router
Neuer Standard 802.11ac

WLAN mit Gigabit-Geschwindigkeit: Das verspricht der neue Standard 11ac. Die ersten Geräte sind aber bereits zu haben. Wir haben zwei AC-Router…
WLAN-Empfang schnell und einfach verbessern
Tipps & Tricks

Sie haben in Ihrem heimischen WLAN in bestimmten Räumen eine nur unbefriedigende Empfangsqualität? Hier bieten sich zwei Lösungen an.
Sicheres Wlan schnell und einfach eingerichtet
Tipps & Tricks

WLANs mit starker Verschlüsselung zu betreiben ist oft umständlich. WPS erleichtert die Einrichtung. Wir zeigen, wie es geht.
Die Basics des WLAN-Knowhows
Knowhow

Wer sein WLAN optimieren will, sollte die Basics kennen: Wir erklären die Bandbreiten und Kanalbelegungen in den verschiedenen Standards 802.11,b/g,…
Alle Testberichte
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.