Testbericht

Audiolab 8000 S

Möchten Sie die Alltagshektik abschalten, wenn Sie Ihre Musik-Anlage einschalten? Dann empfiehlt sich der Audiolab 8000 S.

  1. Audiolab 8000 S
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Ein bisschen wie ein alter Bekannter kommt er einem schon vor, der Audiolab. Zwar gab es die Marke bislang nicht in Deutschland, wohl aber Geräte unter dem Namen Camtech, die gleichfalls im englischen Huntingdon entworfen wurden. Die neuen, in schwarz oder silber auftretenden Audiolabs setzen die nüchtern-sachliche Design-Tradition der Camtechs fort. Auch nach dem Comeback 2005 und dem Besitzer-Wechsel von TAG Mc-Laren (dort seit 1998) zur International Audio Group (IAG), zu der ebenso Quad und Wharfedale gehören.

Traditioneller Amp

Tradition zählt eben viel im Vereinigten Königreich, und so schließt der Vollverstärker 8000 S nicht nur namentlich an legendäre Vorgänger wie den 8000 A an, das erste Produkt der Audiolab-Gründer Philip Swift und Derek Scotland. Auch die Anfass-Qualität mit satt rastenden Schaltern weckt Vertrauen wie ehedem. Der audiovisuellen Neuzeit schuldet der überraschend schwere Junge seinen multifunktionalen "Mode"-Schalter, der den Vollverstärker (integrated) wahlweise auch als reinen Vorverstärker (pre), als Vollverstärker mit Anschlussmöglichkeit weiterer Endstufen für Bi-Amping oder Multiroom (pre power), oder als auftrennbare Zweiheit für das Einschleifen etwa von AV-Prozessoren (pre power AV) operieren lässt.

Zwar fehlt ein Phono-Zug, dafür bietet der 8000 sage und schreibe drei Recorder-Anschlüsse, die sich zudem unabhängig von der gehörten Quelle per "Record"-Selektor ansteuern lassen.

Klang-Tradition

Klanglich setzt der 8000 S gleichfalls gute Traditionen fort. Ein satt modulierter Grundtonbereich verhilft Chören wie dem Sächsischen Vocalensemble (auf jeder Super-Hörkurs-CD von AUDIO vertreten) zu fülligem Wohlklang. Eine Viola entfaltet ihren sonoren, leicht nasalen Charakter - siehe das herrliche Instrument von Hartmut Lindemann.

Dramatische Aufschwünge großer Orchester oder satte Rock-Sounds von der gleichen CD zeigten indes auch minimal gebremste Dynamik und von einer recht rabiaten Schutzschaltung reduzierte Wucht, wenn sehr hohe Pegel gefragt waren. Elektrisch anspruchsvolle Lautsprecher können den Audiolab hier überfordern. Mit der recht genügsamen, klanglich quirligen Sonics Argenta konnte der 8000 S aber auch ordentlich rocken. 

h.härle

© H.Härle

Die Fernbedienungs-Logik sitzt abgeschirmt im eigenen Kästchen

Fazit

Möchten Sie die Alltagshektik abschalten, wenn Sie Ihre Musik-Anlage einschalten? Dann kann ich Ihnen die Audiolab-Kombi (Aduiolab 8000 S + 8000 CD) wärmstens empfehlen. Zugegeben, Sie sind bei der Lautsprecher-Auswahl und der Abhör-Lautstärke etwas eingeschränkt. Doch dafür verwöhnt Sie das Equipment mit hohem Wohlfühlfaktor zu einem vergleichsweise moderaten Preis.

Audiolab 8000 S

HerstellerAudiolab
Preis750.00 €
Wertung85.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Audreal, PA-M
Vollverstärker

Für einen Class-A-Vollverstärker ist der Audreal PA-M durchaus günstig. Kann er dennoch dem Leistungsanspruch gerecht werden?
Pro-Ject CD Box RS Pre Box RS Digital Audio
Digital-Kombi-Testbericht

Wir haben die Digtal-Kombi Pro-Ject Pre Box RS Digital mit CD Box RS im Test. Wie schneiden CD-Player und Verstärker in der Redaktion ab?
Arcam A49 im Test
Transistor-Vollverstärker

Wir haben den Arcam A 49 im Test. In Sachen Ausstattung und Bedienung sowie bei der Bass-Wiedergabe kann der Transistor-Vollverstärker überzeugen.
Marantz PM 7005
Vollverstärker

Auf den ersten Blick gleicht der neue Marantz-Verstärker der 7000er Serie dem Vorgänger. De facto tritt er aber nicht nur mit dem bewährten Klang,…
Vollverstärker Technics SU C700 im Test
Vollverstärker

Der Technics SU C700, ein digitaler Schaltverstärker, erweist sich im Test als echtes Schmückstück, bei dem man einen deutlich höheren Preis…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.