Zwei SIM-Karten, ein Handy

Die 10 besten Dual-SIM-Smartphones bis 300 Euro - Platz 4: Motorola One Zoom

Zwei SIM-Karten mit nur einem Handy nutzen: Wir zeigen die Smartphones mit Dual-SIM-Funktion unter 300 Euro, die im connect-Test am besten abgeschnitten haben.

Platz 4: Motorola One Zoom

Als angenehm resistent gegen Fingerabdrücke ist uns das Motorola One Zoom in Erinnerung geblieben. Das liegt an der gebürsteten Oberfläche in Metalloptik, gilt aber - wie für Smartphones typisch - nicht für das Display. Letzteres bringt es auf eine Diagonale von 6,4 Zoll und eine Auflösung von 1.080 x 2.340 Pixeln. Die Kamera basiert auf einem 12 Megapixel Sensor und liefert gute Bilder. Die Akkulaufzeit fällt mit 10,5 Stunden im connect-Test exzellent aus.

Das Motorola One Zoom unterstützt Wifi 5 (WLAN 802.11ac), Bluetooth 5.0 und Dual-SIM, wobei die zweite SIM-Karte die Möglichkeit einer Speichererweiterung per SD-Karte kostet. Der Speicher liegt ab Werk bei 128 Gigabyte, von denen Ihnen effektiv knapp 114 Gigabyte zur Verfügung stehen. Android 10 ist als Online-Update erhältlich.

Im connect-Test haben wir vor allem die bereits erwähnte Akkulaufzeit und das angenehme Gehäusedesign auf der Habenseite verbucht. Gut gefällt auch das leuchtstarke OLED-Display mit integriertem Fingerabdrucksensor. Bei den Empfangseigenschaften schnitt das Motorola One Zoom ebenfalls gut ab. Schwächen fanden wir bei der Akustik.

Das Motorola One Zoom kostete zum Testzeitpunkt 430 Euro. Im Dezember 2020 beginnt der Straßenpreis bei 255 Euro.

Testwertung: gut (391 von 500 Punkten)