Neue Version

Android 9 P steht für Pie: Google startet finales Update

Google lüftet das Geheimnis: Android 9 P heißt offiziell Android 9 Pie. Das große Update ist fertig und rollt ab sofort an die ersten Smartphones aus.

© Google

Android 9 Pie: Google feiert die neue Android-Version wie immer mit einer entsprechenden Statue auf dem Google Campus.

Android 9 P wie Popsicle? Peppermint? Pancake? Die Spekulationen um den Namen für das nächste Android-Update haben nun ein Ende. Google hat den Spitznamen der neuen Version nun offiziell bekanntgeben: Android 9 Pie. Eine entsprechende Android-Statue mit Kuchen wurde auf dem Google Campus installiert.

Gleichzeitig hat Google den Startschuss für den Rollout des Updates gegeben und damit die Android 9 Beta beendet. Die ersten Smartphones, die das finale Update auf Android 9 Pie ab sofort erhalten werden, sind die die Pixel-Geräte von Google selbst: Pixel, Pixel XL, Pixel 2 und Pixel 2 XL. Daneben hat bereits Essential dank Unterstützung von Project Treble als erster Hersteller das OTA-Update für sein Essential Phone veröffentlicht. Wie es um die weiteren Hersteller und Smartphones bestellt ist, verrät unsere beständig aktualisierte Android 9 Pie Update Liste.

Neue, smarte Features

Das Update bringt zahlreiche neue Verbesserungen, wobei Google selbst vor allem die KI-Features in den Mittelpunkt stellt. So sollen die Technologien Adaptive Battery und Adaptive Brightness dafür sorgen, dass Android das Nutzerverhalten beobachtet und dann selbständig im Hintergrund das System verwaltet. In die gleiche Kerbe schlagen App Actions, das sind bestimmte Aktionen die dem Nutzer basierend auf seinem bisherigen Verhalten vorgeschlagen werden - etwa das Starten der Navigation zum Arbeitsplatz am Morgen.

Auch an der Bedienoberfläche hat Google geschraubt. Es gibt eine neue Gestensteuerung, eine neue Multitasking-Ansicht, überarbeitete Quick-Settings, eine verbesserte Lautstärkeregelung, angereicherte Benachrichtigungen, Notch-Unterstützung sowie ein neues Textauswahl-Werkzeug inklusive Lupenfunktion. Später nachgeliefert werden sollen die auf der Google I/O 2018 vorgestellten Android 9 P Features zur Selbstkontrolle der Smartphone-Nutzung sowie die Slices-Funktion, die direkte Schnittstellen in Apps bietet.

Kuchen und die Kreiszahl

Mit dem Namen Android 9 Pie bestätigen sich Gerüchte vom Januar 2018. Schon damals wurde der Spitzname vermutet, der perfekt zur Ingenieurskultur von Google passt. Denn Pie (dt. "Kuchen") steht nicht nur für leckeres Backwerk, es wird im Englischen auch gleich ausgesprochen wie die Kreiszahl Pi. Die hat im Netz und bei Naturwissenschaftlern einen wahren Kultstatus erreicht. Und ihr inoffizieller Feiertag am 14. März, dessen amerikanisches Datumsschreibweise den ersten Stellen der Kreiszahl 3,14 entspricht, wird mit Kuchen gefeiert. So schließt sich der Kreis und wir können uns der nächsten Frage widmen: Wie wird wohl Android Q heißen?

Mehr zum Thema

Google I/O 2014 Vorschau

Das Google-Event I/O 2014 steht vor der Tür. Welche Neuheiten sind zu erwarten? Wir geben eine Vorschau - von Android 5.0 bis Android Wear.
Android-O-Nachfolger

Jede Android-Version erhält einen Spitznamen nach einer Süßigkeit. Nun gibt es vielleicht Hinweise für die Bezeichnung von Android 9 P.
Developer Preview

Kopiert Google für Android 9 P ein Feature des iPhone X? Ein aktueller Screenshot zeigt eine neue Navigationsleiste, die auf Gestensteuerung…
Update der Developer Preview

Google nähert sich der Fertigstellung von Android 9. Aktuell beginnt für Beta-Tester der Rollout für das finale Update auf Android P Beta 4 (Developer…
Neue Features und Verbesserungen

Google kündigt für Herbst das Android 9 Pie Update für seine abgespeckte Android Go Edition an. Mit dabei sind neue Features und Verbesserungen.