Gefälschtes Zubehör

Apple geht gegen Markenfälschung auf Amazon vor

Was, wenn das Apple-Ladegerät in Wahrheit gar kein Original-Apple-Produkt ist? Der Händler Mobile Star LLC soll auf Amazon gefälschtes Apple-Zubehör verkauft haben. Jetzt hat Apple Klage erhoben.

Das Original-Apple-Lightning-USB-Kabel

© connect

Das Original-Apple-Lightning-USB-Kabel

Apple hat in den vergangenen Monaten regelmäßig auf Amazon angebotenes Originalzubehör untersucht und dabei festgestellt, dass ein Großteil der Produkte Fälschungen seien. Das geht aus einer Klage hervor, die Apple jetzt gegen den Händler Mobile Star LLC eingereicht hat. In der Klageschrift, die Patently Apple​ zitiert, heißt es, Apple habe weit mehr als 100 Produkte auf Amazon.com gekauft, darunter Ladeadapter und Lightning-Kabel, die als Originalzubehör angeboten wurden. Fast 90% der Produkte waren gefälscht, wie Apple feststellte.

In dem Fall des jetzt angeklagten Händlers Mobile Star LLC wurden die Produkte unter dem "Fullfillment by Amazon"-Programm ausgeliefert. Das heißt, dass Amazon den Versand der Ware für den Händler übernommen hatte. Als Hersteller des Zubehörs war "Apple" angegeben, außerdem wurden Apples eigene, urheberrechtlich geschütze Produktfotos verwendet. Amazon hat den Händler mittlerweile von der Plattform verbannt.

Mobile Star hatte laut Apple auch nach Apples Einschreiten und der Sperrung durch Amazon weiterhin auf der eigenen Webseite und anderen Plattformen, beispielsweise Groupon, gefälschte Apple-Produkte zum Kauf angeboten, wie MacRumors schreibt. Apple fordert in der Klage zwei Millionen US-Dollar Schadenersatz für jedes verletzte Trademark.

Für Apple geht es bei der Verfolgung der gefälschten Produkte nicht nur um den Umsatzverlust. Die gefälschten Adapter und Kabel stellen laut dem Konzern ein Risiko für Vebraucher dar: Sie sind unter anderem schlecht isoliert und die Stromkreise nicht ausreichend geschützt. Somit besteht ein Risiko für Überhitzung, Brand oder Stromschläge. Apple fürchtet außerdem einen Imageschaden durch schlecht funktionierendes Zubehör, das unter dem Namen der Firma verkauft wird.

6 Tipps für sicheres Einkaufen im Internet

Quelle: connect
Ratgeber Online-Shopping: Diese Tipps sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie im Internet sicher einkaufen wollen.

Mehr zum Thema

Gameloft Freemium-App
In-App-Käufe

Apple, Google und Amazon haben sich mit europäischen Behörden auf eine deutlichere Kennzeichnung von In-App-Käufen in sogenannten Freemium-Apps…
Apple USB-C-Ladekabel
Ladeproblem bei MacBook-Kabel

Wie Sie herausfinden, ob Ihr Ladekabel betroffen ist, und was sonst zu beachten ist.
Apple Lightning auf USB-C-Kabel
Riskante Drittanbieter-Produkte

Das Lightning-auf-USB-C-Kabel gibt es derzeit nur von Apple. Der Konzern warnt vor gefälschtem Zubehör, das zum Sicherheitsrisiko werden kann.
Amazon Augmented Reality
AR View

Die neue Amazon-App für iOS 11 beherrscht nun Augmented Reality. Der Kunde soll so vor dem Kauf wissen, wie sich der Artikel in seiner Wohnung macht.
Das Original-Apple-Lightning-USB-Kabel
Apple-Smartphone

Kein Lightning-Anschluss mehr für iPhone und iPad? Im kommenden Jahr soll Apple USB-Typ-C nutzen, das besagen aktuelle Gerüchte.
Alle Testberichte
1&1 Media-Center
connect Festnetztest 2018
Sehr gut bei Sprache, Internet und Web-Services, Verbesserungspotenzial bei Web-TV – aber kein Grund zu klagen bei 1&1 im Festnetztest 2018.
PŸUR LOGO
connect Festnetztest 2018
Pÿur nimmt 2018 erstmals an unserem connect Festnetztest teil, kann aber nicht ganz mit den anderen Kandidaten mithalten.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.