Neue Einsteigermodelle von Samsung

Galaxy J5 (2016) und J7 (2016) - Fotos verraten Laser-Autofokus

Zwei neue Samsung-Modelle der aktualisierten Einsteigerserie Galaxy J sind aufgetaucht. Das Galaxy J5 (2016) mit 5,2-Zoll-Display und das Galaxy J7 (2016) mit 5,5-Zoll-Bildschirm.

© Samsung

Samsung Galaxy J5 mit 5-Zoll-HD-Display

Samsung überarbeitet seine populäre Einsteiger-Serie Galaxy J. Das erste Modell der 2016-Generation, das Galaxy J3 (2016) wurde bereits im Januar 2016 in Asien eingeführt, jetzt sind die größeren Varianten Galaxy J5 (2016) und Galaxy J7 (2016) bei der chinesischen Zulassungsbehörde Tenaa aufgetaucht.

Die beiden Neuheiten unterscheiden sich optisch kaum voneinander. Das J5 (2016) verfügt über einen 5,2 Zoll großen HD-Bildschirm (720 x 1280 Pixel), während das J7 (2016) mit einem 5,5 Zoll großen Full-HD-Display (1080 x 1920 Pixel) ausgestattet ist. Unter dem Plastikgehäuse gibt es jedoch größere Unterschiede, wie die Daten der Zulassungsbehörde nahelegen (über die PhoneArena berichtet).

Galaxy J5 (2016) hat eine Quad-Core-CPU

Das Galaxy J5 (2016) ist nicht nur kompakter sondern auch einfacher ausgestattet als das J7 (2016). Ein einfacher Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz-Taktung, 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher sind vorhanden. Der interne Speicher ist per MicroSD-Karte erweiterbar.

Galaxy J7 (2016) mit Octa-Core-Antrieb

Beim Galaxy J7 (2016) übernimmt ein Octa-Core-Prozessor den Antrieb, er wird von 3 GB RAM und einem erweiterbaren 16-GB-Speicher unterstützt. Ein 3.300 mAh Akku soll für die Energieversorgung sorgen. Bei der Zulassungsbehörde in China wurden zwei Versionen des J7 (2016) vorgestellt, die sich beim verwendeten Octa-Core-Prozessor unterschieden.  

13-MP-Kamera mit Laser-Autofokus

Zur Ausstattung des Galaxy J5 (2016) und Galaxy J7 (2016) gehören eine 5-Megapixel-Frontkamera und eine 13-Megapixel-Hauptkamera. Sämtliche Kameras sind mit LED-Blitz ausgestattet. Interessanterweise lassen die veröffentlichten Fotos (Bild siehe unten) darauf schließen, dass Samsung die Hauptkamera mit einem Laser-Autofokus ausstattet. Bislang verwendet Samsung diese Technik zur schnellen Entfernungseinstellung nicht bei seinen Smartphones.

Das bieten die Vorgänger J5 und J7

Samsung hatte im Juni 2015 die Vorgänger Galaxy J5 und Galaxy J7 präsentiert. Das Galaxy J5 (Test) ist mit einem 5-Zoll-Display mit HD-Auflösung (720 x 1280 Pixel) sowie einem 1,2 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor (Snapdragon 410) ausgestattet.

Das Galaxy J7 verfügt hingegen über ein 5,5-Zoll-Display mit HD-Auflösung (720 x 1280 Pixel) und einen 1,4 GHz schnellen Octa-Core-Prozessor (Snapdragon 615). Beide Smartphones zeichneten sich dadurch aus, dass nicht nur ihre Hauptkamera sondern auch ihre 5-MP-Frontkamera mit einem LED-Blitz ausgestattet ist.

© Tenaa

Samsung Galaxy J7 (2016)

Mehr zum Thema

Einsteiger-Smartphones

Samsung startet mit zwei günstigen Einsteiger-Smartphones ins Jahr 2021. Galaxy A12 und Galaxy A02s sind für weniger als 200 Euro erhältlich.
Mittelklasse-Smartphone

Im Schatten der Galaxy-S21-Reihe hat Samsung noch ein weiteres Smartphone vorgestellt: Das Galaxy A32 bietet 5G für weniger als 300 Euro.
Preisprognose

Der Preis für das Galaxy S21 startet bei 849 Euro. Laut Prognosen könnte es schon bald deutlich günstiger sein. Wie schnell fallen die Preise?
Galaxy Z Fold 3 und mehr

Samsung hat ein Event für den 11. August angekündigt. Beim Galaxy Unpacked wird es neue Smartphones geben, doch ein Modell bleibt außen vor.
Faltbare Smartphones

Mit dem Galaxy Z Fold 3 und Z Flip 3 gehen die Samsung-Foldables in eine neue Generation. Wo Sie die Premium-Handys kaufen können, zeigen wir hier.