Robuste Fitness-Smartwatch mit Solar-Panel

Garmin Instinct 2 vorgestellt: Akkuladen ist Vergangenheit

Garmin hat mit der Instinct 2 und 2S eine neue Outdoor-Smartwatch vorgestellt. Dank Solartechnologie kann man sich das Aufladen teils sparen.

News
VG Wort Pixel
Garmin Instinct 2 2S Solar
Garmin hat mit der Instinct 2 eine neue, robuste Outdoor-Smartwatch vorgestellt. Die Instinct gibt es als Solar-Version (rechts) und ohne Solar-Linse (links). Neu ist mit der 2S ein kleineres Modell (Mitte). Preise starten ab 350 Euro.
© Garmin

Garmin hat mit der Instinct 2 eine neue Sport- und Fitness-Smartwatch vorgestellt, die besonders robust ist. Wie bei der Fenix-Serie kommt wieder Garmins Solarladetechnologie zum Einsatz, die der Uhr eine sehr starke Akkulaufzeit ermöglichen soll. Außerdem gibt es mit der Instinct 2 Surf und Tactical Edition zwei Sonderversionen, die speziell an die Bedürfnisse beider Bereiche angepasst sind. Die Preise aller Modelle haben wir unter dem Artikel aufgelistet.

Garmin Instinct 2 und 2S dank Solar-Technologie (fast) nie mehr aufladen

Erstmals gibt es die Instinct in zwei verschiedenen Gehäusegrößen. Das Standardmodell hat dabei einen Gehäusedurchmesser von 45 Millimetern bei einer Dicke von 14,5 Millimetern, die kleinere Instinct 2S kommt mit 40 Millimetern Durchmesser und 13 Millimeter Dicke. Beiden gemein ist die besonders robuste Bauweise unter Verwendung von Kunststoff.

Unterschiede gibt es beim Display, das bei der Instinct 2 0,9 Zoll Diagonale hat. Bei der 2S sind es mit 0,79 Zoll etwas weniger. Garmin setzt wie bei der Fenix-Serie weiterhin auf ein stromsparendes transflektives MIP-Display, das man vor allem bei Sonnenschein sehr gut ablesen kann. Besonders kratzresistentes Saphirglas steht nicht zur Auswahl.

Sowohl das Standard- als auch das kleine Modell gibt es jeweils mit und ohne Solar-Technologie, wobei man für letztere 100 Euro Aufpreis zahlt. Generell starten die Preise bei 350 Euro. Im Vergleich zur ebenfalls mit Solar ausgestatteten Fenix hat man bei der Instinct noch mehr Fläche für die Linse vorgesehen. Garmin verspricht, dass man mit der Instinc 2 Solar im Smartwatch-Modus eine unendliche Akkulaufzeit erreicht, die Uhr also nicht mehr an die Steckdose hängen muss. Voraussetzung dafür ist allerdings eine dreistündige Outdoor-Nutzung bei 50.000 Lux und das Aktivieren eines Energiesparmodus. Zur Einordnung: Die Mittagssonne strahlt mit ungefähr doppelter Helligkeit, ein bedeckter Tag mit ca. 20k Lux. Im Standard-GPS-Modus sind 48 Stunden Laufzeit möglich. Die normale Instinct erreicht bis zu 28 Tage Akkulaufzeit im Smartwatch-Modus und 30 Stunden mit GPS-Nutzung.

Instinct 2 misst Sauerstoffsättigung, die Body Battery und unterstützt den Gesundheitscheck

Der Funktionsumfang der Instinct hat sich naturgemäß erweitert. Mit dem neuen Herzfrequenzsensor misst man auch den Blutsauerstoffgehalt und erstellt nun mit dem Health Snapshot einen Gesundheitscheck, bei dem neben Puls und Sauerstoffgehalt die Herzfrequenzvariabiliät gemessen wird. Eine kontinuierliche Stressmessung und eine Schlafanalyse sind ebenfalls an Bord. Die Berechnung von VO2-Max und des Fitnessalters sind für Sportler interessant. Ein Barometer, Kompass sowie Mulit-GNSS dürfte Outdoor-begeisterte ebenfalls freuen.

Garmin hat zudem die Sport-Apps aufgestockt. Bei über 40 Sportarten sollte für jeden etwas dabei sein. Neu sind Triathlon, HIT, Yoga und Golf. Die Surf-Edition bietet zudem einige Spezial-Apps zum Wind- und Kitesurfen und informiert über Gezeiten sowie Surfbedingungen. Mit der Tactical Edition adressiert Garmin eine militärische Nutzung. So gibt es einen Nachtsichtmodus, einen Jumpmaster und eine Kill-Switch-Funktion, bei der mit einem Knopfdruck alle Daten gelöscht werden.

Karten sind übrigens bei keinem Instinct-Modell vorinstalliert. Außerdem verzichtet Garmin auf Musik-Apps von Spotify, Amazon und Deezer. Benachrichtigungen erhält man trotzdem auf die Uhr. Garmin Pay für mobiles Bezahlen unterstützen nur die Solar-Versionen.

Garmin Instinct 2: Preise und Verfügbarkeit

Alle neuen Instinct-Modelle sind ab sofort in vielen verschiedenen Farben verfügbar. Die Preise der Non-Solar-Version starten bei 350 Euro, die Solar-Modelle kosten mindestens 450 Euro. Wer sich für die kleinere 2S entscheidet, zahlt nicht weniger als für das Standard-Modell.

Garmin Instinct 2 Preise:

Garmin Instinct 2 Solar Preise:

Smartwatches Bestenliste Aufmacher

Smartwatch-Bestenliste 2022

Smartwatch-Test 2022: Die besten Smartwatches im Vergleich

Wir testen regelmäßig Smartwatches für Herren und Damen von Apple, Samsung, Garmin und Co. Unsere Bestenliste gibt Ihnen eine Kaufberatung.

9.2.2022 von Lennart Holtkemper

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Garmin Venu 2

Fitness-Smartwatch

Garmin Venu 2 im Test: akkurate Trainings-Smartwatch

93,0%

Garmins Venu 2 strotzt vor Sport- und Gesundheitsfunktionen und misst sehr akkurat. Einige smarte Features fehlen jedoch immer noch.

Garmin-Angebote-Black-Friday-2021Aktion Overlay

Black Friday Angebote 2021

Garmin-Smartwatches bei Amazon über 50 Prozent reduziert

Zur Black Friday Woche 2021 hat Amazon viele Garmin-Smartwatches wie die Fenix 6 und Forerunner-Modelle reduziert. Sparen Sie bis zu 50 Prozent.

Garmin Lily Aufmacher

Fitnesstracker für Frauen

Garmin Lily im Praxistest

Die Garmin Lily kommt im Gewand einer klassischen Damenuhr daher und bietet obendrein smarte Funktionen. Ob sie damit überzeugen kann, zeigt…

garmin-hybridAktion Overlay

CES 2022

Garmin stellt Hybrid-Smartwatch vívomove Sport vor

Mit der vívomove Sport erweitert Garmin seine Hybrid-Smartwatch-Serie mit einem neuen, eleganten Modell. Alle Infos zum Modell, haben wir in der…

Garmin Fenix 7 und Epix

Ausstattung, Preise, Marktstart

Garmin Fenix 7 und Epix mit Touchscreen und OLED vorgestellt

Garmin hat mit der Fenix-7-Reihe und der Epix Gen 2 neue Outdoor-Smartwatches vorgestellt. Das erste Mal sind Touchscreens und OLEDs verbaut.