Smartwatch-Bestenliste

Smartwatch-Test 2021: Die besten Smartwatches im Vergleich

21.10.2021 von Lennart Holtkemper

Wir testen regelmäßig Smartwatches und Fitnessuhren von Apple, Samsung, Garmin und Co. In unserer Bestenliste finden Sie die Modelle mit der besten Akkulaufzeit, Ausstattung und Sensorik.

ca. 4:00 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Smartwatch-Test 2021: Die besten Smartwatches im Vergleich
  2. Die besten Smartwatches 2021: Top 10 [Bestenliste]
Smartwatches Bestenliste Aufmacher
Bei connect testen wir regelmäßig Smartwatches und Fitnessuhren. In unserer Bestenliste finden Sie die besten Uhren von Apple, Samsung, Garmin und Co. Außerdem geben wir Ihnen eine Kaufberatung.
© Garmin/Hersteller/Montage: connect

Smartwatches und Fitnesstracker sind bei den Wearables neben In-Ear-Kopfhörern das beliebteste Zubehör zum Smartphone. Auf den Uhren empfängt man Benachrichtigungen, trackt seinen Puls, absolvierte Schritte oder zeichnet seine Sporteinheiten auf. Der Funktionsumfang von Smartwatches ist in den letzten Jahren rasant gestiegen und mit ihm auch die Qualität der Sensoren. Neben der Sauerstoffsättigung misst man sogar schon die Temperatur oder erstellt ein EKG.

Bei connect testen wir regelmäßig die neusten Smartwatches und Fitnesstracker für Damen und Herren und möchten Ihnen mit unserer Bestenliste für 2021 eine Kaufberatung bieten. Unsere Top-10-Smartwatches finden Sie in Listenform auf der zweiten Seite. Was es beim Kauf von Smartwatches zu beachten gibt, verrät Ihnen unsere Kaufberatung auf der folgenden Seite. Außerdem geben wir Ihnen am Ende Preis-Leistungs-Tipps für Apple- und Android-Nutzer sowie für Sportbegeisterte.

Kaufberatung: Worauf muss ich beim Kauf von Smartwatches achten?

Wofür möchten Sie ihre Smartwatch am ehesten nutzen? Der Funktionsumfang von Smartwatches reicht vom Smartphone am Handgelenk bis zum Extremsportbegleiter für die nächste Alpenüberquerung oder einen anstehenden Marathon. Darauf sollten Sie achten, um die passende Smart- und Fitnessuhr zu finden:

Die Grundfrage: Smart oder Sport?

Natürlich kann man mit allen Smartwatches seine Sporteinheiten aufzeichnen. So findet man bei der Apple Watch mitunter die genausten Messwerte, was Puls und Streckenaufzeichnung betrifft. Die Auswertung der Sport-Sessions auf der Smartphone-App ist allerdings bei Garmin und Co. deutlich besser als bei Samsung, Huawei oder Apple. Dort lassen sich Daten in einer Vielzahl von Diagrammen abrufen, die sich auch vergrößern lassen, und ein Datenexport steht meist ebenfalls zur Verfügung.

Zudem ermittelt Garmin auch Daten wie den Schweißverlust und eine Ruhezeit nach dem Training. Die eher smarten Modelle sind bei Design und Konzeption eher auf Lifestyle ausgelegt und entsprechend weniger robust. Eine sportliche Uhr ist im Gegensatz weniger elegant, dafür aber nicht so schnell kaputt zu bekommen und teils auch bis 10 ATM wasserdicht.

Garmin Fenix 5X Pulssensor
Moderne Smartwatches messen lange nicht mehr nur den Puls, sondern auch die Sauerstoffsättigung oder die Hauttemperatur.
© Garmin

Benachrichtigungen beantworten wie am Smartphone?

Smarte Uhren sind grundsätzlich per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Damit empfangen sie Benachrichtigungen von Whatsapp, Outlook oder der Nachrichten-App. Auch auf eingehende Anrufe weisen die meisten Uhren hin. Der Unterschied besteht meist darin, wie man auf der Uhr mit den Nachrichten weiter verfahren kann. So lässt sich auf der Apple Watch, Samsung Galaxy Watch oder Smartwatches von Fossil mit unterschiedlichsten Arten auf Whatsapp-Nachrichten antworten. Neben einer kleinen Tastatur oder Schrifterkennung kann man Antworten dort sogar per Sprache diktieren.

Anrufe lassen sich mit diesen Uhren ebenfalls auf der Uhr annehmen. Dank Lautsprecher und Mikrofon führt man das Gespräch dann direkt über die Smartwatch.

Die eher sportlichen Uhren von Garmin, Fitbit, Huawei oder Suunto empfangen zwar ebenfalls Nachrichten, aber die Beantwortung ist auf vorgefertigte Quick Replies beschränkt – also auf vorgefertigte Antwortphrasen. Telefonieren ist mit ihnen meist ebenfalls nicht möglich.

5 Smartwatches und 4 Fitnesstracker im Vergleichstest

Smartwatch & Fitnesstracker

Smartwatch-Vergleich 2021: Neun smarte Uhren im Test

Was leisten moderne Fitnesstracker und Smartwatches? Wir haben neun Modelle aus verschiedenen Preisklasse getestet und zeigen, was Sie im Jahr 2021…

Smartwatches mit LTE: Lohnt sich eine Uhr mit eSIM?

Sowohl die Apple Watch als auch Samsungs Galaxy Watch oder Uhren von Huawei lassen sich mit einer LTE-Vernetzung bestellen. Über eine eSIM nutzt man seine Smartwatch dann auch losgelöst vom Smartphone. Navigieren, bezahlen oder telefonieren funktioniert dann auch ohne Handy in der Tasche.

Neu ist, dass auch Garmin bei seinen Laufmodellen der Forerunner-Serie eine entsprechende Vernetzung anbietet. Wer beim Laufen einen Unfall hat, kann so schnell den Notruf wählen. eSIMs gibt es von den Netzbetreibern (Telekom, Vodafone, Telefónica) und den Mobilfunk-Discountern wie Congstar, 1&1 oder Mobilcom-Debitel. Eine eSIM dürfte sich dabei nur für Nutzer lohnen, die ihre Uhr sehr häufig ohne Smartphone nutzen möchten.

eSIM: Neue Anwendungen mit der fest verbauten SIM-Karte

Praxis

eSIM: Neue Anwendungen mit der fest verbauten SIM-Karte

Die SIM-Karte aus Plastik ist zu unpraktisch, zu störanfällig und zu groß für moderne Smartphones und Wearables oder das Internet of Things. Die fest…

Sprachassistenten und App-Angebot

Die smarteren Uhren sind meist mit einem Sprachassistenten wie Siri, dem Google Assistant oder Alexa ausgestattet. Ihn kann man, wie am Smartphone auch, nach dem Wetter fragen, Anrufe tätigen lassen oder einen Wecker stellen. Diese Uhren bieten meist auch die größere Auswahl an Apps, was für die Apple Watch, Fossil-Uhren mit Google WearOS oder die Galaxy Watch gilt. Per App Store lädt man sich noch mehr Funktionalität in Form von Karten-, Musik- oder Reise-Apps auf die Smartwatch. Hier findet man oft die gleichen Apps wie auf dem Phone.

Bei den sportlichen Begleitern findet man eine große App-Auswahl eher weniger. Und auch ein Sprachassistent ist nicht vorhanden. Musik kann man meist trotzdem über Spotify, Deezer oder Amazon Music auf die Sport-Watches laden.

Apple-Watch-Magnetisches-Ladedock
Viele Smartwatches lassen sich mittlerweile kabellos laden, wie hier die Apple Watch. Mit einigen Smartphones lädt man seine Uhr per Wireless Reverse Charging sogar über sein Handy
© Apple/connect

Uhren mit guter Akkulaufzeit: je smarter, desto schneller ist der Akku leer

Je größer der Funktionsumfang und die Ähnlichkeit zum Smartphone, desto schneller ist der Akku leer. Das ist ungefähr die Faustregel bei der Akkulaufzeit. So halten Apple Watch oder Galaxy Watch zwischen 1,5 und zwei Tagen ohne Laden aus. Bei einer Garmin-Uhr kann es schon einmal eine Woche sein – im Smartwatch-Modus.

Beim Sporttracking mit aktivem GPS ist die Apple Watch bereits nach 6 Stunden leer, während man mit einer Garmin Venu Sq Music 12 Stunden am Stück laufen könnte.

Welche Smartwatches sind die besten?

Eine gute Sensorik und hochwertige Verarbeitung kosten auch in der Produktion mehr Geld. Wer seine Uhr für die Trainingsaufzeichnung nutzen möchte, sollte mindestens 200 Euro einplanen. Wer es eher smarter haben möchte, findet zum Beispiel bei Samsung bereits ab 150 Euro gute Uhren. Apple-Nutzer, die die größtmögliche Kompatibilität möchten, sollten sich nach der Apple Watch SE umsehen. Sie ist ab 285 Euro zu haben.

Die besten Smartwatches: Preis-Leistungs-Empfehlung (Sport)

Die besten Smartwatches: Preis-Leistungs-Empfehlung (smart für Android)

Die besten Smartwatches: Preis-Leistungs-Empfehlung (smart für Apple)

>>>Auf der nächsten Seite: Unsere​ Bestenliste – Die 10 besten von uns getesteten Smartwatches

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Fitbit-Sense-doppel

Nach Update: Jetzt mit EKG-Funktion

Fitbit Sense im Test: Das kann die Gesundheits-Watch

Die Smartwatch Fitbit Sense erfasst Gesundheits- und Fitnessdaten. Im connect-Test konnte sie auf ganzer Linie überzeugen.

S21 Ultra vs. GFX 100s im 100-MP-Vergleich Aufmacher

Wer macht die besseren Fotos?

Samsung S21 Ultra vs. Fuji GFX 100s: 100-Megapixel-Shootout

Kann es das Samsung S21 Ultra bei der Fotoqualität mit der Profikamera Fuji GFX 100s aufnehmen? Der 100-MP-Vergleich hat ein erstaunliches Ergebnis.

Garmin Venu 2

Fitness-Smartwatch

Garmin Venu 2 im Test: akkurate Trainings-Smartwatch

93,0%

Garmins Venu 2 strotzt vor Sport- und Gesundheitsfunktionen und misst sehr akkurat. Einige smarte Features fehlen jedoch immer noch.

Samsung-Galaxy-Watch-4-classic-Aufmacher

Smartwatches mit Blutdruckmessung

Samsung Galaxy Watch 4 und 4 Classic im Test

Samsung hat mit der Galaxy Watch 4 einen echten Gesundheitsprofi vorgestellt. Die App-Auswahl ist zudem auch gewachsen. Doch einen Haken gibt es.

Huawei Nova 9

Neue Huawei-Modelle

Huawei Nova 9: Mittelklasse-Smartphone kommt nach…

Huawei hat mit dem Nova 9, sowie der Watch GT 3 und Fit mini neue Smartphones und Smartwatches vorgestellt. Wir haben alle Infos.